Ordern in den USA

von Tauro, 13.03.04.

  1. Tauro

    Tauro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    28.01.05
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.04   #1
    passt vielleicht nicht ganz hier rein aber

    welche Läden in Ami-Land könnt ihr empfehlen?

    natürlich nur solche die auch verschiffen

    hab bei google gesucht aber nich das gefunden was ich mor erhofft hab
     
  2. Lord

    Lord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    4.03.15
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.04   #2
    da fallen mir spontan...

    www.music123.com
    www.musiciansfriend.com

    ...ein. Habe da zwar noch nix bestellt, aber bin mir ziehmlcih sicher, dass die das machen.

    Tschau
     
  3. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 13.03.04   #3
    music123 macht das, musiciansfriend afaik nicht :?
     
  4. thecurlyfreak

    thecurlyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    10.07.08
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.04   #4
    Das Lohnt sich aber meißtens nicht. Epis z.B. sind sogar teurer drüben.
    Wenn sichs lohnt dann eventuell bei Gibson. Aber da kommen ja auch noch einige Kosten drauf und dann kannst dus meißtens vergessen!
     
  5. max_hoppus182

    max_hoppus182 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    19.12.15
    Beiträge:
    475
    Ort:
    L.A.
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.04   #5
    Zoll usw. sind sehr teuer. Da ist es meißtens Ratsammer hier in D zu kaufen. Du könntest sie natürlich auch von nem bekannten in den USA als "Geschenk" schicken lassen ;) . Hast dann glück wenn sie nicht vom Zoll überprüft wird. Könnte natürlich passieren das das Packet aufm weg nach D verschwindet. Sowas wäre dann ganz großes Pech. Das Geld würdest dann wohl auch nicht mehr wieder sehen. Hoffe geholfen zu haben :D .



    Max
     
  6. Tauro

    Tauro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    28.01.05
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.04   #6
    jo dank an euch
     
  7. o2t2

    o2t2 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.04
    Zuletzt hier:
    26.09.04
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.04   #7
    Scheiss Zoll....Aber wenn man bei einer 2000€ git 1000€ aufs paket schreibt, zahlt man doch weniger zoll oder ? Das wäre dann ja noch ne möglichkeit
     
  8. Dark Ride

    Dark Ride Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.04
    Zuletzt hier:
    4.12.09
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    95
    Erstellt: 14.03.04   #8
    Ein kumpel von mir wollte bei www.music123.com eine ESP/LTD F-50 kaufen ($ 199.99) und als er dann auf "Check Out" klickt um den kauf zu bestetigen steht da das ESP nicht ausserhalb von USA liefern lässt. :evil:
     
  9. MDS

    MDS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.03
    Zuletzt hier:
    19.09.14
    Beiträge:
    332
    Ort:
    Petterweil
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 14.03.04   #9
    Kaufen in den USA macht in der Regel am meisten sinn, wenn du Leute in den USA kennst, zu denen das Instrument vom Versandhandel geschickt wird und die dieses wieder zu dir schicken können. Dadurch hast du die möglichkeit Beschädigungen gleich zu reklamieren bzw. eine günstigere Versandmethode zu wählen. UPS ist ein ganzes Stück teurer als US-Postal und nicht wesentlich schneller.
    Es stimmt nicht, dass es sich nicht lohnt ne Klampfe in den USA zu bestellen. Beim aktuellen Dollar Kurs ist es sogar noch viel viel günstiger als sonst. Dann sind auch noch viele Marken günstiger als bei uns in Deutschland. Interessant ist zu beobachten, dass Gibson (obwohl in den USA gebaut) nicht wesentlich günstiger ist als bei uns. Jedoch gibt es genügend andere Marken, die günstig sind. Bodentreter sind auch sehr preiswert in den USA.
    An Zoll fallen 2% an. Die werden aber auf den Preis + 16% Mwst. erhoben. Dafür zahlst du halt in den US keine Mwst. außer beim Versand nach NJ, glaub ich.
    Bevor ich's vergess, es gibt einige Hersteller die nicht wollen, dass ihre Gitarren in andere Länder exportiert werden, ESP zählt zu denen. Da hilft es nur jemanden in den USA zu kennen.
     
  10. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 14.03.04   #10
    lohnen tut sichs nur wenns drüben drastisch günstiger ist ;) z.b. kostet drüben ein yamaha rbx bass 350$, hier 580€. das heißt dass er drüben nur etwa die hälfte kostet. und da kommts dann letztendlich doch billiger in den usa zu kaufen ;)
     
  11. MDS

    MDS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.03
    Zuletzt hier:
    19.09.14
    Beiträge:
    332
    Ort:
    Petterweil
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 14.03.04   #11
    Schon bei kleinen preisunterschieden kann es sich lohnen:
    Gibson Les Paul Standard 50s neck Honey Burst:

    USA 1999$ Deutschland: 2325€
    €/$: 1,22
    USA: 1638€
    + Versand: 180$ = 147€
    + Mwst 16%: 285€
    + Zoll 2%: 41€
    --------------------
    etwa 2111€

    Ist folglich 10% günstiger wenn du dir die Gitarre importierst. Der größte Vorteil für uns ist der gute €-$ Kurs, dank dem ist die Gitarre vom Kaufpreis her etwa 40% güntiger, ähnlich sieht es natürlich auch bei günstigeren Gitarren aus. Man darf natürlich nicht sich eine Gitarre für 100$ kaufen, denn dabei sind die Versandkosten so viel größer, dass es sich nicht mehr lohnt. Empfehlen würde ich einen solchen Kauf auch nur für jemanden der genau weiß, was für ein Instrument er haben will, denn Umtausch wird schwierig.

    Man könnte sich auch eine Les Paul Supreme kaufen, die kostet dort schlappe 2800$ hier glaube ich ca 4500€. Und wenn ich mich nciht verrechnet hab' kostet die dann importiert 2890€. Das sind etwa 55% ersparnis. Was nicht schlecht ist.
     
  12. Poison

    Poison Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    22.08.16
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.04   #12
    Ich find auch dass es sich auf jeden Fall lohnt zu importieren aus den USA. Mein Großvater und meine Großmutter sind aus den USA ich besuch sie fast jedes Jahr und ab und an lass ich mir mal was schicken. Wenn man keinen kennt kann man einfach mal auf EBAY. com gucken und kann da bestellen. Aber immer drauf achten dass da auch steht: I will ship worldwide, sonst gibts manchmal Ärger. Auslandsüberweisung ist halt auch teuer und mit Risiken vebunden.
     
  13. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 17.03.04   #13
    Aktueller Beitrag zum Thema:
    https://www.musiker-board.de/phpBB2/viewtopic.php?t=14493

    Gruß Klaus
     
  14. xPhilx

    xPhilx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.03
    Zuletzt hier:
    19.09.12
    Beiträge:
    216
    Ort:
    715..
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.04   #14
    kommen dann eigentlich noch Steuern oder andere Zuschläge dazu(außer Versand), wenn ich bei Music123 bestelle?
     
Die Seite wird geladen...

mapping