ovation-modelle

von jens, 21.08.06.

  1. jens

    jens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    -35
    Erstellt: 21.08.06   #1
    hi,

    habe eine ovation cc024 zu hause. als ich nun im laden eine amerikansiche ovation elite bzw. legend aus der lx-serie mit massiver decke anspielte merkte ich wie "bescheiden" meine korea-ovation doch klingt.
    die amerikanische klang wirklich deutlich besser nach akustik-gitarre u.nicht so blechern wie meine cc024.
    nun bin am überlegen mir ne neue ovation zu kaufen.
    müsste es gleich ne elite lx bzw. legend lx für ca. 1500 euro sein oder
    genügt da schon eine ovation celebrity mit massiver decke?
    welches modell wäre eurer meinung nach der richtige einstieg mit ähnlichen klangeigenschaften wie ne elite lx?
     
  2. messi

    messi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.06
    Zuletzt hier:
    27.01.14
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    187
    Erstellt: 21.08.06   #2
    Hey! Ich hab mich vor einigen Monaten auch noch recht für Ovations interessiert. Wollte mir auch ein Modell aus der Celebrity-Serie holen. Doch nachdem ich eine LX in der Hand hatte, hat mir die Celeb nicht mehr gefallen. Wie du schon selbst rausgefunden hast ist da zum ersten der Klangunterschied. Dann kommt auch noch, das die "billigeren" Ovations nicht so gut verarbeitet sind wie die aus den USA (z.B. die Elektronik...). Außerdem muss eine LX nicht gleich 1500€ kosten. Einige Modelle sind schon ab 1200€ zu haben und im Angebot können sie auch noch billiger sein (z.B. hier).
    Bei dem Klang solltest du dich vor allem über die verschiedenen Roundback-Arten, die Ovation im Angebot hat informieren. Sie bilden den Großteil des Klang/Resonanzkörpers und beeinflussen den Sound so maßgeblich. Es gibt verschiedene "Größen" und Formen, wobei grundsätzlich gilt, je größer der Korpus, je besser der akustische Klang, aber auch umso mehr Feedback-Anfälligkeit. Hier ist also mehr oder weniger deine eigene Meinung gefragt und du musst dir klar werden, wo und wie du die Gitarre einsetzen willst.
    Bei der "Soundhole"-Wahl verläuft das ähnlich nach Geschmack - entweder das klassische Prinziep mit einem Loch oder die Ovation-"Erfindung", also das Multisoundhole. Eine massive Decke hingegen seh ich als definitives Muss an, sonst klingt eine Ovation wirklich verwässert.
    Viele Infos zu den ganzen Besonderheiten, die eine Ovation ausmachen findest du unter Anderem hier.
    Ob sich der Umstieg sich zu einer weiteren Ovation lohn, musst du aber schon selbst entscheiden. Wie gesagt, ich hab mich dann doch noch umentschieden und werde mir jetzt in der nächsten Zeit (also wenn sie wieder verfügbar sein werden) eine Yamaha CPX 900 zulegen. Allerdings möchte ich dich nicht von Ovation drängen, nur sind Ovations für mich halt nicht die erste Wahl. Aber das hat sich bei mir durch die persönliche Vorliebe für eher etwas tieferen, satteren Klang erst begründet. Deswegen sind für mich Gitarren in der Jumbo-Bauweise die erste Wahl.
    Was mir sehr geholfen hat ist, die Gitarre immer von einer Person anspielen zu lassen und dabei selbst in einem bestimmten Abstand (min. 3 Meter) zu stehen. So kann man meiner Meinung nach besser den Klang beurteilen.

    Ich hoffe mal, dass ich dir ein bischen weiterhelfen konnte! Aber lass dir bitte nicht deine Meinung und Entscheidung von Leuten wegnehmen lassen, die hier einfach nur sowas schreiben wie "Ovation ist scheiße" usw., denn so ist es mir am Anfang ergangen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping