Overdriven7 - Leben im Auge des Sterbenden

von Nico A., 30.11.06.

  1. Nico A.

    Nico A. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    851
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    274
    Kekse:
    5.210
    Erstellt: 30.11.06   #1
    Meinungen bitte.
    (Ich behaupte, das ist etwas einfacher gestrickt :rolleyes: )
     

    Anhänge:

  2. BlackAutumn

    BlackAutumn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.06
    Zuletzt hier:
    7.02.14
    Beiträge:
    116
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    194
    Erstellt: 30.11.06   #2
    Du erzeugst mit dem Song eine ziemliche Gänsehaut-Atmosphäre (das ist wohl gewollt). :great:
    Allerdings ist das definitiv kein Song, den ich mir mehr als einmal anhören würde... denn für mich stellt es letztendlich nicht mehr als einen (atmosphärischen) Klangteppich dar. =\

    MfG
    BlackAutumn
     
  3. Nico A.

    Nico A. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    851
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    274
    Kekse:
    5.210
    Erstellt: 30.11.06   #3
    Das wundert mich doch ein wenig... :confused:
    Ich sehe darin eigentlich mehr einen Song als einen "Klangteppich"... andererseits kann das eigentlich auch keine Meinungssache sein, was ein Klangteppich und was ein Song ist... also hat einer von uns Recht :o

    Vielleicht hängts damit zusammen, dass der Song (?) in nur anderthalb Stunden entstanden ist.

    Danke erstmal für die Meinung.
     
  4. BlackAutumn

    BlackAutumn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.06
    Zuletzt hier:
    7.02.14
    Beiträge:
    116
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    194
    Erstellt: 30.11.06   #4
    Nunja... ich finde es fehlt zu allererst an einer wirklichen Struktur. Du hast deinen Song zwar formell eingeteilt, aber beim Hören lassen sich die einzelnen Teile nicht wirklich unterscheiden.

    Desweiteren ist die Wahl der Instrumente inklusive der verwendeten Dissonanzen doch recht gewöhnungsbedürftig (Overdriven Guitar als Bass?), was natürlich gewollt sein kann. Aber für mich persönlich ist das Lied somit dann nicht mehr als Noise... ein Klangteppich eben. Mit einer interessanten und bedrückten Atmosphäre.

    MfG
    BlackAutumn
     
  5. Nico A.

    Nico A. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    851
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    274
    Kekse:
    5.210
    Erstellt: 30.11.06   #5
    Also hast du ihn nochmal angehört? :)
     
  6. BlackAutumn

    BlackAutumn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.06
    Zuletzt hier:
    7.02.14
    Beiträge:
    116
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    194
    Erstellt: 30.11.06   #6
    Soll ich denn nochmal?:er_what:

    MfG
    BlackAutumn
     
  7. Nico A.

    Nico A. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    851
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    274
    Kekse:
    5.210
    Erstellt: 30.11.06   #7
    Das war eigentlich meine Absicht. ;)
    Hörs nochmal - und dann nochmal. Und wenn dus nochmal hörst, beginnst es dir vielleicht zu gefallen. Wenn nicht, dann einfach nochmal. ;)
     
  8. Surf Solar

    Surf Solar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    26.03.11
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    Ω
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    11.814
    Erstellt: 30.11.06   #8

    Habs mir angehört,gefällt mir richtig gut, man merkt deutlich, dass du gern TOOL hörst ;)
    Versteh mich nicht falsch, aber ich kanns mir auch nicht mehr als 1mal anhören, liegt nich an dem Stück selbst, sondern an den Guitar Pro Klängen.

    Da kann man selbst mit dem RSE nich länger als 2 min zuhören.
    Ist aber bei jedem Stück was hier gepostet wird und im Guitar Pro ist so, sind teilweise sehr gute ideen dabei, aber das anhören über Guitar Pro ist eine Zumutung.


    Nimmst du das Stück irgendwann auch richtig auf?
    Wenn ja, sag mir bescheid, das fände ich dannw wesentlich interessanter :)
     
  9. Nico A.

    Nico A. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    851
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    274
    Kekse:
    5.210
    Erstellt: 30.11.06   #9
    Hui, da fragt tatsächlich einer, ob ich das aufnehme *geehrtfühl*
    Naja, ich bräuchte mindestens noch einen der ne Drumspur draufhaut. Sonst - wird bestimmt schon.
     
  10. BlackAutumn

    BlackAutumn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.06
    Zuletzt hier:
    7.02.14
    Beiträge:
    116
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    194
    Erstellt: 30.11.06   #10
    Nunja, ich höre auch recht gern Tool. Und ich glaube auch, dass ich jetzt deine Inspirationsquelle kenne... ;)

    Aber ich kann mit den "Klangteppichen" auf dem aktuellen Tool Album auch nicht viel anfangen... tolle Atmosphäre, aber nichts für einen zweiten Hördurchlauf.
    Songs wie "Vicarious" begeistern da doch schon um einiges mehr. ;)

    Aber gut, das ist dann wohl Geschmackssache. :)

    MfG
    BlackAutumn

    np: Tool - 10.000 Days <--- erinnert mich im Vergleich jetzt doch sehr an deinen Song ^^
     
  11. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    5.925
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 30.11.06   #11
    vielleicht liegts wirklich an den gp klängen... aber ich find das intro schon krass dissonant...aber eben uncool dissonant ;)
     
  12. Nico A.

    Nico A. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    851
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    274
    Kekse:
    5.210
    Erstellt: 30.11.06   #12
    Danke ;)
     
  13. Psialli

    Psialli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    28.08.07
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    729
    Erstellt: 01.12.06   #13
    naja.. die ideen sind nich wirklich schlecht.. aber die Umsetzung, insbesondere der Drums finde ich grauenhaft.
    Du musst einfach mal schauen was in Guitar Pro 4 gut zusammenklingt, damit es entweder nicht zu leer oda zu überfüllt klingt.
    Außerdem ein bisschen mehr Abwechslung in Melodie und Struktur wäre auch toll.
    Zudem alles irgendwie so unfertig rüberkommt.
    Die Atmosphäre hat gewiss ihren Reiz, aber du bringst sie IMHO nich passend rüber. Ein bisschen mehr Spielereien oder auch Details kämen gut. Genauso gut einfach ein bisschen mehr Struktur. Nur ein bisschen mehr. =)
    Du hast ja deinen Stil wie ich bemerkt habe, dann perfektioniere ihn jetzt, er hat wirklich großes Potenzial. ^^
     
  14. Nico A.

    Nico A. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    851
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    274
    Kekse:
    5.210
    Erstellt: 01.12.06   #14
    Das nenn ich mal konstruktive Kritik, danke :)

    Ja, unfertig... wie gesagt, ich saß da maximal anderthalb Stunden dran und dass ist für mich der extremste Zeitraffer... ich hätte ihn vielleicht nicht gleich hochladen sollen.

    Aber das nächste Mal geb ich mir mehr Mühe. :)

    Edit: Ich hab übrigens nur Guitar Pro 5, und exportiere das dann immer in das GP4-Format... klingt das groß anders?
     
  15. Andi33

    Andi33 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    10.08.10
    Beiträge:
    286
    Ort:
    Altenstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    138
    Erstellt: 01.12.06   #15
    ich persönlich mag solche dissonante sachen nicht.

    abgesehen davon recht nette ideen für einen spannungsaufbau, aber ab dem teil wo es langsamer wird kann ich nicht mehr zuhören..
     
Die Seite wird geladen...