Oxford 12t6 für Dual Showman

von bernti8, 06.08.08.

  1. bernti8

    bernti8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.07
    Zuletzt hier:
    4.08.11
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.08.08   #1
    Hallo!

    Habe gelesen, dass der Oxford 12t6 Speaker ca. 40 Watt Leistung bringt. Dies Speaker waren ja in der Blackface Ära hautpsächlich in den Bandmasters verbaut.
    Jetzt habe ich auch gehört, dass die Oxford 12t6 auch im Twin verbaut waren.

    Meine Frage richtet sich nach der Leistung. Ich möchte eine 2x12er Box mit mit Oxford 12t6 Speakern für meinen Dual Showman Reverb Topteil (Silverface) verwenden. Der hat ja bekanntlich ca. 100 Watt. Richtet das der Box gröberen Schaden an oder nicht? Wie weit kann ich da ungefähr gehen mit der Lautstärke ohne das die Boxen sich gleich verabschieden.

    Vielen Dank für eure Hilfe
    Bernhard
     
  2. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.270
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 07.08.08   #2
    hi bernti!
    sorry, ich denke das kann dir niemand genau sagen.
    alte speaker sind eben alte speaker. es kann sein, daß man noch lange freude an ihnen hat - und es kann sein, daß sie kaputtgehen wenn man ihnen zuviel zumutet.
    wir haben gerade in einem anderen thread darüber gesprochen, daß man ausgerechnet silverface twins recht oft mit ausgetauschten speakern sieht - eben weil die speaker mit den 100w UND overdrive-pedal etc. nicht glücklich waren ;)

    in einer geschlossenen box sollten sie aber etwas weniger heftig "gequält" werden.
    wenn du den showman nicht gerade gewohnheitsmäßig auf 9 oder 10 hast, sollte das eigentlich in ordnung gehen...

    cheers - 68.
     
  3. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 07.08.08   #3
    Du solltest, sofern du die Box hast, die Speaker rauswerfen und gegen neue Jensen ersetzen. Die Oxford Speaker sind alle recht rar und solltest du, fall's du die Box mal verkaufen willst, schonen. Insofern solltest du es lassen mit den Speakern.

    Alternative also als Austauschspeaker, solltest du die Jensen P12N oder C12N in betracht ziehen. Die Vertragen beide in einer 2x12" Konfiguration 100W.

    Grüße
     
  4. bernti8

    bernti8 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.07
    Zuletzt hier:
    4.08.11
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.08.08   #4
    Vielen Dank vorerst, ihr habt auch gleich meine nächste Frage angeschnitten.
    Wie reagieren die Oxford auf Overdrive bzw. andere Effektpedale, die in Richtung distortion und fuzz gehen? Paßt das dann überhaupt nicht zusammen oder kann man die Oxford auch für verzerrte Sachen nehmen?
    Bzw. welche von den Austauschspeakern sind am besten für Overdrive und angezerrte Sachen geeignet. Mein Stil geht mehr so in Richtung Indie-Rock, soll heißen ich verwende einen Haufen von Bodentretern.
     
  5. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.270
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 07.08.08   #5
    hi bernti!
    die oxfords aus den späten 60ern/70ern sind allgemein nicht sehr beliebt - ich denke sele hat recht, daß man da durchaus einfach andere/bessere speaker nehmen kann.

    wenn du LAUT spielen willst, empfehle ich dir die aktuellen jensen c12k. sehr voll und ausgewogen klingende speaker die sowohl clean als auch verzerrt gut klingen.

    die c12n klingen auch toll für cleane sounds - neigen aber zu kratzigen höhen wenn man verzerrt spielt. ich habe erst kürzlich einen gekauft der schon lange gespielt worden ist und der klingt sehr gut. ich hatte aber auch einige neue die waren verzerrt unbrauchbar für mich.
    den p12n würde ich persönlich nicht empfehlen - ich finde ihn einfach zu teuer für das was er bietet...

    als kostengünstige alternative kann ich auch die fender/eminence-speaker aus dem blues junior/blues deluxe/hotrod deluxe empfehlen. gerade in einem geschlossenen gehäuse sollten die ebenfalls clean UND verzerrt gut klingen. du kannst sie regelmäßig um die 40/50,- E. gebraucht kaufen.

    von eminence gibt es noch eine ganze reihe aktuelle angebote - aber die kenne ich persönlich nicht.

    celestions sind auch tolle speaker - gerade für verzerrte sounds - aber da könnte es probleme geben mit der montage in der box. celestions haben meist nur 4 löcher zur montage, fender-boxen haben aber meist 8 schrauben...

    cheers - 68.
     
Die Seite wird geladen...

mapping