P80 vs. CP-33, welches ist zu empfehlen?

von novi30, 19.12.06.

  1. novi30

    novi30 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.06
    Zuletzt hier:
    21.01.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.06   #1
    Hallo an alle,

    ich beobachte nun schon bei ebay eine ganze Zeit lang die verkäufe der P-80 Modelle von Yamaha, und war auch schon wirklich sehr am überlegen ob ich nicht auch mitbieten sollte.

    Daran gehindert hat mich aber immer der nahezu hohe Preis ( so um die 700€ ) so dass ich mir immer die Frage gestellt habe, ob es nicht dann besser wäre gleich ein neues bzw. das CP-33 zu kaufen, wenn man schon so ne Menge Geld für ein gebrauchtes ausgíebt:confused:

    Jedenfalls hat mich das gleich auch zur zweiten Frage geführt, welchen bzw wie diese beiden DPs im Vergleich miteinander sind, bzw welcher " besser" ist oder eben einfach die Vor-Nachteile der beiden Geräte bzgl. Sound Tastatur na eben allem

    gebrauchen will ich es zu Hause zum üben aber eben auch auf der Bühne, und evtl auch an den Rechner anschließen?????????:(

    naja, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen:rolleyes:

    danke im voraus


    novi
     
  2. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 19.12.06   #2
    Der Wertverlust ist bei einem Neuinstrument höher als bei einem gebrauchten. Finanziell "lohnen" wird sich also eher das Gebrauchte. 700 € ist aber etwas teuer für das P80 - EPay halt - ich würds mal bei den Thomann-Kleinanzeigen versuchen.

    Ich persönlich mag das P80 vom Klang lieber, weils nicht ganz so hart klingt wie die Nachfolger, aber das ist Geschmackssache.
     
  3. derLouis

    derLouis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    1.805
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.172
    Erstellt: 19.12.06   #3
    Meinen Geschmack trifft dies auch!
    Die Pianos vom CP33 klingen alle mehr oder weniger gleich, und zwar sehr brillant. Mit Computerkompatibilität bist du allerdings evtl mit dem USB to Host beim CP33 besser beraten.
    Hast du die beiden Instrumente am getestet? Danach würde ich sowieso als allererstes gehen.
     
  4. andi.k

    andi.k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    629
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    697
    Erstellt: 19.12.06   #4
    Ich kenne das P80. Für 750EUR kriegst Du ein GEM PRP700, welches um __Welten__ besser klingt. Da sind 2 super Flügel drin, super Rhodes, Clavinet und Wurlitzer. Kannst ja mal die Demos auf PRP-800 Portable Digital Piano anhören. Aber ob auch die Tastatur besser ist, weis ich nicht. Sie ist zumindestens von der Beschreibung her vergleichbar (graded Hammermechanik). USB ist auch drin
     
  5. novi30

    novi30 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.06
    Zuletzt hier:
    21.01.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.12.06   #5
    Hallo erst mal an alle und Danke für die Antworten.

    das GEm scheint tatsächlich eine interessante alternative zu sein...weis jemand etwas darüber zu berichten?

    zur Tastatur?
    KLang?

    ich fand den Klang etwas metallisch mag allerdings auch an meinen Boxen liegen die nicht weis Gott das Beste sind...wie gesagt, hat jemand Erfahrungen mit dem Gem PRP 700????

    ist denn das Cp-33 zu empfehlen?

    grüße

    novi
     
  6. andi.k

    andi.k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    629
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    697
  7. derLouis

    derLouis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    1.805
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.172
    Erstellt: 22.12.06   #7
    Wenn du viel Klavier drauf spielst, nicht so richtig.
    Ohne das GEM gehört zu haben, würde ich annehmen, dass der klang vom RP-700 besser als der vom CP-33 ist, da GEM in Sachen Klaviersound ziemlich weit oben anzusiedeln ist.

    Wozu brauchst du es denn genau?
    Klavier spielen? Andere SOunds spielen? Midi (-> PC)?
     
  8. novi30

    novi30 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.06
    Zuletzt hier:
    21.01.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.06   #8

    hallo

    nun, fürs erste will ich erstmal Klavier spielen, andere Sounds werden da so wie ich mich kenne dazukommen und dann sollte man es auch eben an den Pc andchließen können

    Naja, also es ist so....ich weis eigentlich müsste man schon 2000€ für ein gutes DP ausgeben...ich denk da so an das roland 700sx jedoch ist es einfach zu teuer für mich....und hmmmm aaaaach jaaa:rolleyes:

    welches würdest du empfehlen?
     
  9. derLouis

    derLouis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    1.805
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.172
    Erstellt: 23.12.06   #9
    Naja, mit 2000 Euro meinte ich eher akustische klaviere.
    Bei DPs bekommt man auch für 1500 schon sehr ordentliche Teile.
    Und falls du keine allzu hohen Ansprüche hast, wird dir auch das GEM oder das P-80 völlig genügen.


    EDIT: Sorry, das mit den 2000 Euro für ein Klavier habe ich jetzt irgendwie mit nem anderen Thread verwechselt...
     
Die Seite wird geladen...

mapping