P90 PickUps

von Boogie-Woogie, 14.07.06.

  1. Boogie-Woogie

    Boogie-Woogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    23.01.16
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    69
    Erstellt: 14.07.06   #1
    hallo,

    habe jetzt viele sachen über p90 tonabnehmer gelesen und gehört und wollte jetzt mal hier nachfragen, ob sich ein p90 pu wie ein humbucker anhören kann, besonders wenn er in einem les paul modell verbaut ist, oder ob der drahtigere klang eines single coils bleibt, da es ja ein single coil tonabnehmer ist.
     
  2. ali3454

    ali3454 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    664
    Ort:
    Friedberg (Hessen)
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    595
    Erstellt: 14.07.06   #2
    Ich hab mal mit ner Les paul gespielt die hatte p 90 pu´s drin. Man merkte schon das der ton nicht ganz wie ein humbucker war aber was ich so gehört habe hat sich mehr nach humbucker als nach singlecoil angehört.

    Die gitte war ne Epiphone Les paul goldtop.

    gruß Ali:)
     
  3. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 14.07.06   #3
    Da ein P90 zumindest in der klassischen Bauweise ein reinrassiger Einspuler ist, kann er schon mal keine brummunterdrückende Wirkung wie ein Humbucker (wie der Name schon sagt) zeigen. Ich denke, die einzige Gemeinsamkeit zwischen P90 und Humbucker kann unter gewissen Umständen der Output sein.
     
  4. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 14.07.06   #4
    Hi, ich habe eine Weile mit verschiedenen Pickups herumexperimentiert. U.a. auch mit den P90ern. Und zwar hatte ich sie auch in meiner Framus Tennessee drin. Zuerst beide d.h. Neck und Bridge, dann nur Neck mit einem SH1 Jefff Beck HB splitbar an der Bridge.

    Ich empfehle Dir für 10 Flocken die Demo-CD von Rockinger mit den vielen verschiedenen Pickups in ein-und-derselben Gitarre mit denselben Settings am Amp ... also beste Vergleichsvoraussetzungen ! Da kommen die Unterschiede sehr schön hervor. U.a. eben auch die P90.

    Im eigentlichen Sinne sind die P90er Single-Coils. Dennoch nehmen sie meiner Meinung nach eine Sonderstellung ein. Bezüglich des Brummens verhält er sich wie ein typischer Singlecoil. Vom Sound her würde ich ihn allerdings zwischen Singlecoils und Humbucker einordnen. Ein P90 ist sehr kräftig und fast schon fett wie ein HB. Jedoch bleibt er dabei schön durchsichtig und knackig (fast) wie ein Singlecoil. Man kann ihn kaum mit irgendeinen anderen Typ Singlecoil oder Humbucker vergleichen, denn er hat eine eigene deutliche Charakteristik. Hör Dir z.B. Green Day an ... dieser knackige Sound ... eben typisch P90 ...
     
  5. ZAP!

    ZAP! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.14
    Beiträge:
    277
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 14.07.06   #5
    Ich hatte ne ganze Zeit lang ne PRS SE Soapbar in der Hand, also hier mal meine Ergebnisse:
    ist vom Klang her weder ein Singlecoil noch ein Humbuckerl, aber eher auf der Humbucker seite. Beim Neck-PU fällt einem eigentlich nichts besonderes auf, klingt halt wie jede andere gitarre irgendwie auch. Irgendwie ein Single-coil ohne das "stratige". Der Bridge-PU dagegen hat schon einen sehr eigenen klang (zumindest so lang man ihn nicht durch nen hi-gain-modeller schickt, da klingt mMn sowieso alles gleich *g*). Klingt dann clean oder nur leicht angezerrt sehr "bluesy". Da sollte man dann auch den Bridge-PU bei den hohen Saiten etwas anheben, dann bekommt man bei verzerrten Sachen einen sehr schönen Sound hin.

    Alles in allem: klingt immer noch wie ne Gitarre, einfach mal antesten, mir gefällts, allerdings fehlt mir, dass die Soapbars nie mit anderen PU's kombiniert werden.
     
  6. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 14.07.06   #6
    Es gibt auch so genannte brummfreie P90-Pickups, die irgendwo noch eine Dummy-Spule zur Brummunterdrückung eingebaut haben. Laut Harry Häussel sollen die aber prinzipbedingt weniger Persönlichkeit haben und den P90-typischen Sound (sozusagen ein extra lauter und einfach megafetter Single-Coil-Sound) nicht erzeugen können.
     
  7. Boogie-Woogie

    Boogie-Woogie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    23.01.16
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    69
    Erstellt: 14.07.06   #7
    erst mal danke für eure antworten!

    denkt ihr das man mit ner les paul mit p90ern nen guten stones sound ala midnight rambler oder all down the line,sway etc(die mick taylor leads) hinbekommt, also das sich das dann noch fett und warm anhört eben wie ien humbucker?
     
  8. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 14.07.06   #8
    Also soweit ich mich erinnern kann, gab es in den ersten Paulas überhaupt noch keine Humbucker. Zuerst meine ich waren P90 in den guten alten Paulas drin. Und das hat immerhin Maßstäbe gesetzt ! Irgendwann später ging den Leuten das Brummen auf dem Senkel und man dachte nach ... und erfand den Humbucker. Durch die geschickte Anordnung der beiden Spulen konnte man das lästige Brummen dann beseitigen.

    Mit gutem Grund werden immer noch Paulas mit P90ern oder P100 gebaut !
     
  9. SoЯRoW

    SoЯRoW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.07.11
    Beiträge:
    645
    Ort:
    pirk
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    388
    Erstellt: 14.07.06   #9
  10. LP/SG-David

    LP/SG-David Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    25.07.14
    Beiträge:
    1.081
    Ort:
    Kärnten/Österreich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.075
    Erstellt: 14.07.06   #10
    Also wenn dir das einer Beantworten kann, dann wohl ich:D
    Ich hab ne Gibson Paula mit nem P-94 (P90 im Humbuckerformat) am Hals.
    Klingt eher nach Humbucker als nach Singlecoil.
    Er kingt etwas perliger als ein Humbucker, brummt jedoch bei hohen Lautstärken doch ziemlich
     
  11. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.270
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 14.07.06   #11
    hi boogiewoogie!
    vor einiger zeit hatte auf ´nem anderen forum mal einer ein paar test/vergleichs-files zum thema humbucker vs. p90 hochgeladen und das war schon erschreckend wie nahe die sich kamen (original paf-humbucker und originaler p90 - jeweils in ´ner 50er les paul)!
    die antworten waren ja alle schon gut zum thema p90 und ich würde noch hinzufügen: ja, man kann da auch gut alte stones-sachen mit spielen - aber humbucker sind auch nicht schlecht, vor allem wegen dem humbucking-effekt ;)
    cheers - 68.


    p.s.: ich hab neulich mal einen p90 wegen dem "BRUMM" gegen einen p100 (stacked humbucker) ausgetauscht und bin nur einigermaßen zufrieden... der BRUMM ist weg, aber der sound leider irgendwie auch... man kann damit leben, aber der p90 klingt eindeutig besser/interessanter/lebendiger.
     
  12. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 17.07.06   #12
    Das bestätigt die Aussage von Harry Häussel. Gut zu wissen!
     
  13. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.270
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 17.07.06   #13
    hi gitarrero!
    ich muß noch dazusagen, daß ich jahrelang strat-singlecoils und lp´s mit p90 gespielt habe ohne daß mich das brummen besonders gestört hätte - aber unser neuer proberaum hat ein ernsthaftes e-problem, deswegen brummen single-coils da erheblich stärker als normal... sonst hätte ich das mit dem p100 gar nicht erst probiert.
    cheers - 68
     
  14. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 17.07.06   #14
    Lass mich raten - ihr habt jede Menge Neonröhren und wenn ihr im Dunkeln spielt, brummt's nicht. :D
     
  15. ...But-Alive

    ...But-Alive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    889
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 17.07.06   #15
    beim sound kommt es immer auch auf den amp an (Fender, Vox und Marshall haben auch schon clean eine völlig andere betonung, z.B. bei den Höhen; in dem Fall mit dem Trible P-90 an der brige). Das solltest du bei den sampels berücksichtigen.

    Im allgemeinen kann man sagen, das wie "dunkle" Single Coils klingen, wirklich ein ausgezeichneter PU für Blues, ohne EQ untauglich ab 80er Metal bis modern, klingt kein Stück nach Humbucker.

    Vox AC und meine Les Paul Junior (Special) mit 2x P-90 und dannmal von "Tomte - Was den Himmel erhellt" anhören; dann mit anderen Vox AC Sound vergleichen (Tomte - So soll es sein, da mit ner Tele); so müsstes du die feinen Unterschiede hören können (Tele Brige PU und P-90 Brige mit Mahagoni Neck). Wird auch Live mit diesem Set Up gespielt ;)

    ... nur ich hatte meine Les Paul schon vorher (Avatar) :D
     
  16. schmoemi®

    schmoemi® Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.05
    Beiträge:
    1.066
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    189
    Erstellt: 17.07.06   #16
    Ray bezeichnet den PAF doch immer als "gelungenen Versuch, den P-90 brummfrei zu bekommen" :cool:
     
  17. hans-jürgen

    hans-jürgen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    71
    Kekse:
    949
    Erstellt: 02.08.06   #17
    Weißt Du vielleicht noch, wo das war? Ich hatte mal die Gibson P-94 mit mehreren Steg-Humbuckern in meiner Tokai LS120 verglichen, auch mit Samples:

    http://www.tokaiforum.com/viewtopic.php?t=4630

    Mick Taylor hat übrigens bei den Stones eine originale Burst gespielt, also mit PAFs, soweit ich weiß. Generell sind P-90er aber ziemlich vielseitig und können somit auch wie ein PAF klingen, besonders wenn man sie sorgfältig justiert und auf der Gitarre ein bißchen die Höhen und/oder Lautstärke am Steg wegnimmt.
     
  18. Moore

    Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    796
    Ort:
    Brunsbüttel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 02.08.06   #18
    Wie schauts mit den P90ern von SD aus? Brummen die auch so stark? Klar liegts an den Spulen, aber irgendwelche Tricks gibts doch sicherlich das Brummen wegzubekommen. Mal nen anderen Kondensator probieren?! Was weiß ich... Gibt doch sicherlich etwas, dass man dagegen machen kann.

    mfG

    me
     
  19. hans-jürgen

    hans-jürgen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    71
    Kekse:
    949
    Erstellt: 04.08.06   #19
    Eine leichte Übung ist es, die Mittelposition ohne Brummen zu erzeugen, da man dabei nur den üblichen Trick des gedrehten Magneten bei gleichzeitiger Verpolung der Anschlußdrähte für einen Tonabnehmer benutzen muß. Die Gibson P-94 werden z.B. so ausgeliefert, und ich glaube, die Seymour Duncans auch. Das steht aber auch in deren Spezifikationen auf der Website. Die P-94 haben übrigens zur weiteren Brummabsenkung ein vernickeltes bzw. vergoldetes Blech um die Spulen herumgeführt, das aber nach oben hin offen ist, also nicht wie die SD Phat Cats:

    [​IMG]
     
  20. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.270
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 04.08.06   #20
    hi hans-jürgen!
    der vergleich von dem ich sprach war vor einigen wochen bei "aussensaiter.de" im forum zu hören. vielleicht findest du ihn noch per suchfunktion. ansonsten einfach im forum nochmal nachfragen - erinnert sich bestimmt noch jemand dran!
    cheers - 68.
     
Die Seite wird geladen...

mapping