PA-Anlage -----> auch für Bass?

von nufan, 29.09.03.

  1. nufan

    nufan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    24.11.03
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.09.03   #1
    Hi!

    Unser Gitarrist und ich (Bassist) haben ein ziehmlich großes Problem, das da wäre: Wir sind beide Schüler und beide fast pleite und haben uns überlegt, ob wir uns vielleicht gemeinsam eine PA-Anlage kaufen um etwas Geld zu sparen, da die Ausrüstung, die wir zur Zeit haben leider bald den Geist aufgeben wird.

    Nun ist natürlich die Frage, ob das überhaupt funktionieren würde mit Gitarre, Bass und Gesang über eine Anlage zu spielen, bzw. wie die Qualität wäre.

    Würde mich freuen wenn wer Informationen für mich hätte.

    Greetz, roman
     
  2. LBB

    LBB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    956
    Ort:
    Groß-Umstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 29.09.03   #2
    Gitarre würd ich vergessen... Ausser ihr spielt nur clean...
    Bass geht direkt inne PA, klingt halt je nach PA besser oder schlechter...
    Aber ihr müßt ma rechnen was am Ende günstiger ist... Ne gute PA kost auch nen paar Ören... Da könnt ihr eventuell nen paar Combos günstiger bei Ebay schießen...
     
  3. franz

    franz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.10.14
    Beiträge:
    27
    Ort:
    frankenmarkt, österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.09.03   #3
    hallo Roman,
    dazu müßte man wissen, was ihr unter einer PA versteht. generell wird der gitarrenamp per mikro abgenommen und über die PA geschickt, der bass geht über DI- box an die pa.
    gruß aus österreich! franz, tk second spring
     
  4. Rojos

    Rojos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 29.09.03   #4
    BAss übder die PA mittel DI oder AMP-SIm (z.b. POD) ist gängig und geht gut. Abhängig von der PA, wie die Vorredner schon sagten.
    Bei einer dieser 200 Euro " Profi PAs" von ebay dann eher nicht.
    Wir haben z.b. eine 2mal 600 Watt Endstufe ( 4 OHm) mit 2 JBL SF25 ( mit je 2 15er Bässen) im Proberaum. Darüber kann man schon Bass spielen.
     
  5. Campfire

    Campfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.11.15
    Beiträge:
    855
    Ort:
    Remshalden
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    2.526
    Erstellt: 29.09.03   #5
    Wenn es nur um Gitarre und Bass geht kommt ihr vermutlich mit gebrauchten Instrumentenamps am billigsten und besten weg.
    Wenn ihr auch den Gesang verstärken wollt würde ich zu einer PA + kleinem Amp oder Ampsimulator (V-Amp, Pod) für die Gitarre raten.
    Grüße, Peter
     
  6. LBB

    LBB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    956
    Ort:
    Groß-Umstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 29.09.03   #6
    Also im Proberaum spiel ich momentan direkt ins Pult, weil meine Bassbox abgeraucht ist (is halt uralt, aber nächsten Monat, wird die SAD bestellt *höhö*)... Geht also auch ohne DI etc...
    Für Gitarre vielleicht z.B. son 30W Röhren-Laney bei Ebay schießen und dann is alles oki.
     
  7. Satan Claus

    Satan Claus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.10
    Beiträge:
    516
    Ort:
    Pulsnitz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    336
    Erstellt: 30.09.03   #7
    Irgendwo hier haben wir 'nen Thread, in dem ein paar nette Kleinigkeiten über Laney-Amps stehen.
    Würd ich abraten...
     
  8. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 30.09.03   #8
    was für eine PA soll es denn sein? richtige PA oder eher eine Gesangsanlage? wenn eure finanziellen Mittel begrenzt sind, bezweifel ich, das es ein Vorteil ist den Bass mit über die PA laufen zu lassen. Also lieber Gitarrenverstärker, Bassverstärker und eine kleinere Anlage nur für den Gesang.
    Wenn das Geld für eine "richtige" PA reicht könnt ihr ruhig alles über die PA laufen lassen, so lässt sich einfacher ein guter Klang erzielen.

    Also eine generelle Aussage kann man zu eurer Frage erst geben wenn Ihr genauer beschreibt was Ihr damit vorhabt und wieviel Asche Ihr dafür habt.

    RAGMAN
     
  9. nufan

    nufan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    24.11.03
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.09.03   #9
    Es sollte schon eine halbwegs gute PA sein, aber unsere finaziellen Mitteln sind eben sehr begrenzt und liegen bei etwa EUR 900. Wir würden sie hauptsächlich im Proberaum, vielleicht hin und wieder auch bei kleinen Auftritten verwenden.

    Unser Gitarrist und Sänger hat bisher immer über eine PA gespielt (mit Mischpult, Gitarre+Gesang) die jetzt leider fast nicht mehr brauchbar ist (und ich auf einem Combo der nicht mir gehört).

    Gibt es in dieser Preisklasse vielleicht die eine oder andere Anlage bzw. könnt ihr mir vielleicht eine gute empfehlen?

    Wäre echt super, thx, roman
     
  10. Rojos

    Rojos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 30.09.03   #10
    Lies dir mal die threads im PA Forum durch. Da werden solcherlei Fragen immer wieder diskutiert und es sind kompetnete Leute am Start.
     
  11. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    25.09.16
    Beiträge:
    9.922
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    525
    Kekse:
    31.696
    Erstellt: 30.09.03   #11
    du brauchst mindestens 2 15er Subs ---> 300€ (selbstbau)
    und 2x 12er (10er) Tops ---> 300€ (selbstbau)
    ne weiche ---> 80€
    1Endstufe: ---> 400€
    kommste auf 1080€
    +Pult (habt ihr schon?)
    da kannste dann aber alles drüber laufen lassen
    Gitarre würd ich aber mit mic abnehmen (kleiner übungsamp reicht)

    Außerdem ist das ganze nur Mono, was für nen proberaum nicht weiter schlimm ist!!
     
  12. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 30.09.03   #12
    Weiche??? Mit einer endstufe???
     
  13. Rojos

    Rojos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 01.10.03   #13
    Na, er will halt die Subs von den Tops trennen. Daher die Weiche.

    Wobei ich mir denke, die Endstufe als T-Amp von Thomann gibt es billiger als 400 euro.
    Stellt sich die Frage an den Threaderöffner, ob soviel Geld da ist.
     
  14. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 01.10.03   #14
    und dann die tops und subs an jeweils einen kanal laufen?!?
    Da würd ich eher zu nem 2. Amp raten!
     
  15. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    25.09.16
    Beiträge:
    9.922
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    525
    Kekse:
    31.696
    Erstellt: 01.10.03   #15
    wie gesagt, hab doch geschrieben, ne MONO EINSTEIGER LÖSUNG!!! Is nix dolles.... aber fürn Proberaum dürfte es mono doch tun?!... zugegeben: absolut unüblich aber möglich!
     
  16. Campfire

    Campfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.11.15
    Beiträge:
    855
    Ort:
    Remshalden
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    2.526
    Erstellt: 01.10.03   #16
    Und erweitern auf Stereo ist absolut easy: Wenn Geld da ist kann dann der 2. Amp gekauft werden.
    Fahre bei kleinen Gigs auch Mono, ein Kanal Sub, anderer Tops, in einer Kneipe o.Ä. hörst du sowieso kaum ob du nun etwas Mhr rechts oder Links gepannt hast, das meiste ist sowieso Direktschall von der Bühne.
    Grüße, Peter
     
  17. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    25.09.16
    Beiträge:
    9.922
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    525
    Kekse:
    31.696
    Erstellt: 02.10.03   #17
    eben.... ok bei gigs würd ichs nicht machen, aber proberaum... was solls
     
Die Seite wird geladen...