PA-Anlage für eine 800m² Halle

von Jona$, 12.11.08.

Sponsored by
QSC
  1. Jona$

    Jona$ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.08
    Zuletzt hier:
    21.07.14
    Beiträge:
    303
    Ort:
    Uhldingen-Mühlhofen (Bodensee) - Da wo die Pfahlba
    Kekse:
    259
    Erstellt: 12.11.08   #1
    Hallo liebe PA Leute,

    ich soll mich für unseren örtlichen Reit und Fahrclub (Reiten,Kutschenfahren) mal nach einer geeigneten PA Anlage umschauen. Nun die Hale ist 20 x 40m groß sprich 800m² und ca 10 m hoch.
    Das Problem der Boden ist mit Rindenmulch und Sand bedeckt und wird sicher auch einiges schlucken.

    Grundkentnisse sind bei mir vorhanden.

    Bisher haben die sich immer die Anlage geliehen, wollen sich aber jetzt eine neue kaufen. Budget liegt bei so 800€.

    Sollte bis nächste Woche entschieden sein!!!

    Gruß Jonas
     
  2. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    22.09.20
    Beiträge:
    2.554
    Ort:
    95032 Hof
    Kekse:
    3.285
    Erstellt: 12.11.08   #2
    Bitte nicht ganz so viele Infos. Da macht das raten und gedankenlesen gar keinen spaß mehr... :rolleyes:

    (Soll heisen: Festinstallation oder mobil, Zuschauertribühne vorhanden und Beschallung dafür nötig oder nur für die reine Reitfläche, nur Boxen oder auch alles nötige drumrum, nur Sprache oder auch Musik, usw.)

    800€ für 800m² dürften aber so oder so relativ problematisch werden...
     
  3. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 12.11.08   #3
    nein - da bekommt man schon ordentliches Material gemietet



    ach - du meinst .... kaufen ? :eek:
    da gibts die üblichen Brüllwürfel, die hier eigentlich keiner Beratung bedürfen

    Lini stellt die eigentlich relevanten Fragen
     
  4. S-A-P

    S-A-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    21.02.19
    Beiträge:
    494
    Ort:
    Remstal
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 12.11.08   #4
    Bitte nicht übel nehmen aber Du schreibst das Grundkenntnisse vorhanden sind.

    Da stelle ich mir die Frage wie Du auf die irrwitzige Idee kommst das 800 Euronen reichen ?!

    Mach mal mindestens ne 0 hinten drann und dann sind wir bei einer für die Größe halbwegs tauglichen PA.

    Gruß aus dem wilden Süden
    Holger
     
  5. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.360
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Kekse:
    48.302
    Erstellt: 12.11.08   #5
    8000 m³ umbauter Raum? Da darfts Du an das Budget ohne weiteres eine Null dranhängen. Für ein drei- oder vierfaches Mini-LA, zentrisch unter der Decke, dürte selbst das nicht ganz ausreichen.

    EDIT: Sorry , bin heute "etwas" langsam... :o
     
  6. Jona$

    Jona$ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.08
    Zuletzt hier:
    21.07.14
    Beiträge:
    303
    Ort:
    Uhldingen-Mühlhofen (Bodensee) - Da wo die Pfahlba
    Kekse:
    259
    Erstellt: 12.11.08   #6
    Moin,

    es ist eine Reithalle die 800m² groß ist, hat an dem einen Ende einen abgetrennten bereich (duch eine mauer) wo die Zuschauer stehen.

    Sorry für den Preis kann ich nix, ich hab noch mla mit dem Vorstand gesprochen und der meint also MAXIMAL und überhaupt nich mehr 1300€.

    Sollte schon mobil sein, also die Boxen auf Ständer. Es muss leider die ganze Reitfläche beschallt werden, und es sollte noch was an der Zuschauertribüne ankommen, die ist leider 40m (der länge nach der halle) von den Boxenstellplätzen entfernt.
    Es soll Musik und auch Sprache über die Boxen kommen. Zur Musik sind Reitfiguren geplant.

    Jonas
     
  7. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    22.09.20
    Beiträge:
    2.554
    Ort:
    95032 Hof
    Kekse:
    3.285
    Erstellt: 12.11.08   #7
    und
    schließen sich bei einigermaßen vernünftiger Qulität aus. Da gibts dann nur die üblichen Billigkübel (4*Samson RS15), einen billigen Amp (DAP Palladium) und nen billigen Mixer von Behriger und co. 40 Meter macht aber auch eine hochwertige Box so ohne weiteres nicht mit. Zumindest nicht, wenn in der Halle ein auch nur einigermaßen pferdetauglicher Pegel herrschen soll.
    Mein persönliches Fazit: Wird mit dem Budget so ohne weiteres nix.
     
  8. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 12.11.08   #8
    Eine einigermaßen vernünftige Beschallung wäre in der Größenordnung mit 4-6 guten Boxen machbar.
    Es soll ja gleichmäßig auf die Halle verteilt sein?
    2 Boxen die vorne stehen müssten derart aufgedreht werden, dass einem vorne die Ohren wegfliegen und hinten kommt nix (kaum noch was) an. Also nimmt man 2 vorne und 2 in die Mitte und eventuell noch 2 im hinteren Bereich und verzögert die durch ein Delay (Behringer Shark z.B.).
    Das können 4-6 aktive Boxen in der RCF-Klasse sein.
    Dazu kommt ein kleiner Mixer und ein einigermaßen gutes Mikrofon - vermutlich auch noch Funk?
    Dazu 4-6 Boxenständer, entsprechend lange XLR-Leitungen, Racks, Koffer für den Kleinkram etc.pp.

    Da brauch ich eigentlich gar nix zu verlinken. Das macht bei dem Budget überhaupt gar keinen Sinn.
    Und alles andere ist Murks.
     
  9. Jona$

    Jona$ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.08
    Zuletzt hier:
    21.07.14
    Beiträge:
    303
    Ort:
    Uhldingen-Mühlhofen (Bodensee) - Da wo die Pfahlba
    Kekse:
    259
    Erstellt: 13.11.08   #9
    Moin,

    ok danke erst mal an alle. Werde mal mit mit dem _Vorstand sprechen müssen, da das Budget ja nicht reichen wird.

    Gut es soll ja nicht brüllen wie sonst noch was es soll eine Hintergrundmusik sein, zur begleitung.

    Gruß Jonas
     
  10. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.360
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Kekse:
    48.302
    Erstellt: 13.11.08   #10
    Hallo Jonas,

    Das ist klar und auch nicht das Problem. Der Preis für eine PA bemißt sich ohnehin nicht an der Lautstärke, sprich Leistung, allein.

    Da liegt der Hase im Pfeffer. Wie Harry ja bereits überzeugend dargelegt hat, ist eine Beschallung mit lediglich einem einfachen System über diese Strecke auszuschließen. Drei - eher vier - Boxenpaare (über einen vernünftigen System-Controller) sollten es schon sein. Da seid Ihr schnell bei 10 Kilo-EURO angelangt.

    Mein Tip: weiterhin mieten.
     
  11. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    22.09.20
    Beiträge:
    2.554
    Ort:
    95032 Hof
    Kekse:
    3.285
    Erstellt: 13.11.08   #11
    Volle Zustimmung.
    Zwar lässt sich irgendwas irgendwie mit irgendwelchem Material immer machen, nur ob das Ergebnis dann auch nur annähernd so ausfällt, wie man sich es wünscht und vorstellt, bezweifle ich stark. Klar, 1300€ sind auf den ersten Blick nicht soo wenig, aber wenn man es in Relation zu den zu beschallenden Flächen setzt, kommt nix vernünftiges dabei raus.
     
  12. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 13.11.08   #12
    wie Sticks schon gesagt hat:
    DAS ist auch nicht das Thema. Aber du brauchst für so eine Fläche vernünftiges Material.
    Insbesondere wenn die Ansagen klar und deutlich sein sollen.
    Und DAS GEHT NICHT mit billigem Material.

    Das Ende vom Lied wird sein:
    eine billige Anlage wird installiert - klar, es kommt irgendwas raus. Alle hören irgendwas, sind aber nicht richtig zufrieden damit, aber keiner weiß so richtig warum. Und dann beginnt das große andenknöpfenschrauben.
    Hätte man jetzt den direkten A/B-Vergleich mit einer anständigen Anlage so wäre das ÜBERHAUPT GAR KEIN THEMA dass mehr Scheine für diese Investition zur Verfügung stehen.

    Aber das im voraus begreiflich zu machen scheitert leider meistens.
     
  13. emes1982

    emes1982 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Ettlingen
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 13.11.08   #13
    Vorschlag:

    Ich gehe mal davon aus, dass ihr eh nicht in der Lage sein werdet, die Anlage selbst zu installieren. Folgerichtig wendet ihr euch an verschiedene Firmen die solche Installationen machen, lasst jede ein System anbieten und ladet diese zu einer "Hörprobe" zu euch ein.
    Die bauen dann ihren "Krempel" auf und dann holst du deinen Cheffe, lässt ihn das alles anhören und ihn dann entscheiden. Und glaub mir er wird bereit sein mehr wie 800€ zu investieren! Sofern er ein Kaufmann mit ein wenig technischem Verständnis ist....;):D
     
  14. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 13.11.08   #14
    Das Problem hierbei ist nur: "Firmen die solche Installationen machen" verbauen auch nicht immer das was man sich als PAler so wünscht und die verlangen trotzdem ein Höllengeld.
    Und wenn sie nur ansatzweise merken dass etwas Geld vorhanden ist, dann verkaufen sie ein Yami-Digitalpult das kein Mensch hinterher bedienen kann und l'acoustics-Boxen wo man meinen könnte die seien mit Gold überzogen. Wobei das zweifelsohne natürlich oberamtliches Material ist - aber leider oft auch oversized.

    Ich hab das jetzt schon mehrmals erlebt und dann hab ich mir gedacht "so möchte ich bitte auch mein Geld verdienen, ich glaub ich mach irgendwas falsch". Und von den Preisaufschlägen auf die Hardware kann vermutlich jeder Musicstore nur träumen.
     
  15. emes1982

    emes1982 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Ettlingen
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 13.11.08   #15
    Da hast du sicher recht, es kommt aber auch drauf an wie man die Sache angeht. Hauptamtlich mach ich den Einkauf für eine große Einrichtung und da kann ich deine bedenken nur zu gut verstehen. Vonm daher von vorne herein klar machen was gewollt ist, wer es bediehnt und welche preisliche Vorstellung man hat. Und wie immer mindestens 3 Anbieten vergleichen.
     
  16. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    22.09.20
    Beiträge:
    2.554
    Ort:
    95032 Hof
    Kekse:
    3.285
    Erstellt: 13.11.08   #16
    Von Festinstallation braucht man in dem Zusammenhang gar nicht reden, denn da muß vernünftiges Mat. rein. Die Belastungen der Technik in so einer Reithalle sind nicht ganz ohne. Staub, Feuchtigkeit, Temperaturschwankungen usw. sind alles Faktoren, die man mit einbeziehen muß und die einer Box schon ganz schön zusetzen können. Da gibts für das veranschlagte Budget höchstens eine einzelne Box.
     
  17. Jona$

    Jona$ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.08
    Zuletzt hier:
    21.07.14
    Beiträge:
    303
    Ort:
    Uhldingen-Mühlhofen (Bodensee) - Da wo die Pfahlba
    Kekse:
    259
    Erstellt: 13.11.08   #17
    Moin,

    ok dann werd ich ihm sagen, das dieses Weihnachtsreiten wieder gemietet wird, und das mit viel mehr Kohle rausrücken muss.

    Das mit dem installieren kann ich auch noch, komm zwar aus der Lichtabteilung, mach aber auch für unsere örtliche Musikschule die Technik, und das schon länger als Licht. Naja von Boxen uns Preis Leistung hab ichs jetzt net so, bin ehr fürs aufbauen und mischen zuständig.

    Da is auch so n schönes Beispiel: Wir hatten bis jetzt 2 Aktivboxen für ca 400€ das Stück, nun haben wir uns eine neue Anlage zugelegt, und die klingt viel viel besser, da hat aber auch jede einzelne Box 800€ gekostet, meinte unser Musikschuldirektor.



    Gruß Jonas
     
  18. Broadwoaschd

    Broadwoaschd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.07.20
    Beiträge:
    2.394
    Kekse:
    5.763
    Erstellt: 13.11.08   #18
    Schau doch mal was die Verleiher an Equipment mitbringen, ob sie es am Limit fahren, und guck wie laut es ist.
    Danach kannst du ja abschätzen was ihr braucht und dem Besitzer den direkten Vergleich geben ;)
     
  19. Jona$

    Jona$ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.08
    Zuletzt hier:
    21.07.14
    Beiträge:
    303
    Ort:
    Uhldingen-Mühlhofen (Bodensee) - Da wo die Pfahlba
    Kekse:
    259
    Erstellt: 13.11.08   #19
    Nabänd,

    gute Idee danke werd ich auf jeden fall machen. Danke

    Jonas
     
Die Seite wird geladen...

mapping