PA-Anlage für Trio

von Cyberjumper, 30.04.06.

  1. Cyberjumper

    Cyberjumper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    6.04.12
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.06   #1
    Hallo, wir sind 3 Männerim Alter zwischen 45 und 50 Jahren, die sich mit dem Gedanken tragen, Musik zu machen. Zuerst soll das ganze für den "Hausgebrauch" sein. Eventuell kann das später ausgebaut werden, um bei kleinen Veranstaltungen aufzutreten.
    An Instrumenten haben wir: 1 Keyboard Yamaha Tyros, 1 E-Gitarre und eine Akkustik-Gitarre. Dazu haben wir noch 2 Mikrofone. War wir nun brauchen, ist eine PA-Anlage an der sämtliche Instrumente und die beiden Mikros angeschlossen werden können. Eventuell benötigen wir noch Anschlüsse für 2-3 Monitorboxen. Im Internet und bei einschlägigen Geschäften gibt es eine Vielzahl von Angeboten. Wie z.B. Komplettanlagen von Omnitronic, Sirus, Behringer. Ein besonderes Angenbot beinhaltet:
    1 Yamaha Mischpult 12-4 FX + 1 DAP Easy Soundsystem mit Stativen. Ich hätte gerne gewusst, ob jemand von Euch mir einige Tips, aus eigener Erfahrung, geben kann oder mir sogar eine Anlage mit den gewünschten Komponenten empfiehlt.
    Freue mich schon sehr auf Eure Tips. :)
     
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 30.04.06   #2
    wie viel wollt ihr denn ausgeben???

    boxen, der von dir genannten marken sind meiner meinung nach ALLE nicht zu gebrauchen!!!

    das mischpult aus dem angebot ist vernünftig, aber am besten mal schreiben, was ihr ausgeben wollt, wie viele leute ihr beschallen wollt indoor/outdoor...
     
  3. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 30.04.06   #3
    Hier erst mal die Global-Empfehlung: tut Euch was Gutes und schafft Euch bitte nichts von Behringer, Omnitronic und Sirus an. Schon gar nicht die Verstärker und Lautsprecher. Ich unterstreiche diese Aussage umso mehr, weil Ihr von möglicher Erweiterung sprecht. Ihr glaubt gar nicht, wie "lustig" eine Tyros über ein mäßiges Equipment klingt. Ganz ehrlich.

    Zu den Monitorwegen: wenn Ihr 3 Monitore verwenden wollt, dann braucht ihr auch ein entsprechendes Mischpult, das Euch das bietet. Ein Yamaha MG12 hat zwar die nötigen Inputs, kann Euch aber keine 3 Monitorwege bieten.

    Meine bevorzugten Varianten wären:

    Variante A:
    Klingt gut und ist einfach zu bedienen... so kann man sich leichter auf die Musik konzentrieren. 300 Watt sind für den Hausgebrauch vollkommen ausreichend. Bei kleinen Veranstaltungen ist man damit aber leider schon ein bisserl aufgeschmissen.

    Variante B:
    • Aktivboxen (Lautsprecher inkl. Verstärker)
    • für den Anfang den Yamaha-Mixer (der ist schon ok)
    Später (wenn Ihr Monitore dranhängen wollt) braucht Ihr bloß das Mischpult zu wechseln, die Aktivboxen können weiterverwendet werden.
    Mögliche Aktivboxen (nachdem Du Sirius etc. angesprochen hast, liste ich hier eher preiswertes, aber vernünftiges Material auf):
    Preise mit 2 multiplizieren (das sind Einzelpreise).
    Das ist bloß eine Auswahl, es gibt natürlich noch mehr davon. Mit den o.a. Lautsprechern könnt Ihr aber eine kleine Verantstaltung schon beschallen.

    Bin schon auf weitere Beiträge gespannt!!

    Gruß aus Wien, Jeff.
     
  4. Cyberjumper

    Cyberjumper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    6.04.12
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.06   #4
    Hallo, vielen Dank für die ersten Tips. Also mehr als 1000 EURO sind im Moment nicht drin.
    Auftritte wären in kleinem Rahmen, indoor, Vor max. 50-70 Personen.
     
  5. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 30.04.06   #5
    Hi,
    erst einmal herzlich willkommen hier im Forum ! :)
    Über die (Un)-Brauchbarkeit von "Omnitronic, Sirus, Behringer & Co." brauchen wir uns wohl nicht weiter zu unterhalten, da gibt es hier im Forum unzählige Thread´s von enttäuschten Usern, die auf die vollmundigen Werbeversprechen herein gefallen sind.
    Das DAP Audio Soundmate Easy Set hingegen ist, wenn man es davor einsetzt wofür es gedacht ist, gar nicht mal so schlecht.
    Ich kenne einige Handelsreisende (Propagandisten) die sich damit in Kaufhäusern und auch auf Trödelmärkten verständlich machen !
    In den Kaufhäusern klappt das ganz gut, doch auf den Trödelmärkten ist das Set sehr schnell am Ende seiner Leistungsfähigkeit, dort ist der Umgebungslärm meist zu laut so das das Set dagegen nicht mehr an kommt, die 20 - 30 Neugiergen müssen schon recht eng zusammenrücken damit sie etwas verstehen.
    Als "Mini PA" halte ich das Set für ungeeignet, da weder klanglich noch von seiner Durchsetzungsfähigkeit, der Aufgabe gewachsen ist.
    Auch eine spätere Erweiterung ist bei dem System nicht möglich !
     
  6. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    682
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 30.04.06   #6
    Wollt ihr die Gitarre(n) ohne Gitarrenamp in die PA stöpseln? Das wird vom Sound her nichts, da dieser vom Gitarrenamp und dessen Speaker(n) gnaz entscheidend geprägt wird, wogegen eine PA möglichst klangneutral verstärken sollte. Ihr bräuchtet mindestens noch eine Speakersimulation vor die PA, um gute Ergebnisse erzielen zu können.
    Sind die Mikros zum Singen oder zur Abnahme der Gitarren?
     
  7. Cyberjumper

    Cyberjumper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    6.04.12
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.06   #7
    Hallo, die Mikros sind nur für den Gesang. Die Akkustiv-Gitarre wird über einen Tonabnehmer an den Verstärker angeschlossen. Die E-Gitarre könnte ich doch bestimmt über einen vorhandenen Behringer Gitarrenverstärker zum Mischpult durchschleifen, um mir die Effekte zu erhalten.
     
  8. Cyberjumper

    Cyberjumper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    6.04.12
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.06   #8
    Was haltet Ihr von der Anlage ADJaudio Tri-Pack?
     
  9. MetalBeast666

    MetalBeast666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
  10. Cyberjumper

    Cyberjumper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    6.04.12
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.06   #10
    Ich meine die Anlage für 559.oo EURO
     
  11. MetalBeast666

    MetalBeast666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 30.04.06   #11
    Vom Klang kennt die hier warscheinlich niemand. Am besten du fährst mal zu dem Shop und hörst sie dir an...

    Auserdem sind die tops nur 8" und nicht besonders laut. Es könnte sein, dass es noch reicht.
     
  12. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    682
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 30.04.06   #12
    Also die A-Gitarre dirket in die PA, die E-Gitarre über den Lineout des Behringer. Den hat der doch oder?
    Das sollte prinzipiell gehen. Die Effekte sind in den Amp eingebaut?
    Normalerweise macht man das ja mit einem Mikro vor dem Amp, ich weiß nicht, wie das mit dem Vorstufensignal klingt, da der Einfluss des Speakers ja nicht vorhanden ist. Hat der Amp eine eingebaute Speakersim für den Lineout?
     
  13. Cyberjumper

    Cyberjumper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    6.04.12
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.06   #13
    Der Behringer hat einen Lineout, das müsste in jedem Fall klappen .Die Effekte sind im Amp eingebaut.
     
  14. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    682
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 30.04.06   #14
    Bleibt trotzdem das Problem, dass der wahrscheinlich nicht frequenzkorrigiert ist oder?
     
  15. Cyberjumper

    Cyberjumper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    6.04.12
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.06   #15
    Kann sein. Dann wäre es wohl sinnvoller, mit einem Mikro vor dem AMP zu arbeiten.
    Vielen Dank für den Tip!
     
  16. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 30.04.06   #16
    Ich würd euch folgende Anlage ans Herz legen:

    1x EMX-88s

    2xYamaha CM-12

    Mit dieser Anlage arbeite ich schon seit mehr als einem Jahr und bin total zufrieden.

    -Sie ist sehr einfach zu bedienen und hat die wichtigsten Effekte für Gesang on-Board.

    -Ihr könnt mit der A-Gitarre direkt in den Hi-z-Input gehen und erspart euch eine DI-Box.

    -Ihr müsst euch überhaupt keine Sorgen machen, dass irgendetwas beschädigt werden könnte. Die integrierte Endstufe hat genug Leistung (sogar deutlich mehr als im Datenblatt angegeben). Außerdem hat der Powermixer einen Limiter, der dafür sorgt, dass für die Boxen/Endstufe gefährliche Pegel nicht überschritten werden. Auch die Boxen haben zusätzlich eine Clipping-Sic herung.

    -für 70 Leute reicht sie locker (ich gehe davon aus, dass ihr keine Extrempegel wie bei Heavy-Metal-Konzerten braucht.

    -Der Preis ist Dank Abverkauf absolut unübertreffbar.

    Ach ja, Kabel braucht ihr auch noch: http://www.musik-service.de/Cordial-Lautsprecherkabel-CPL-10-LP-2-prx395501505de.aspx
     
  17. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 30.04.06   #17
    Würde ich auch sagen /schreiben diese Kombi ist ein super Tipp.
     
  18. Cyberjumper

    Cyberjumper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    6.04.12
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.06   #18
    Hallo Ronnie und Rockopa, vielen Dank Euren Tip.
    Noch ein schönes Wochenende!!!
     
  19. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 30.04.06   #19
    Auch wenn meine Empfehlung êuren Preisrahemn deutlich überschreitet: :o
    - Pult Yamaha MG 12-4 FX >HIER<
    - Front PA: EV SxA360 >HIER< (Stückpreis!) oder JBL EON 15PG2 >HIER<, wobei mir die EV`s für akk. Klampfe doch besser gefallen. Gesang ist über beide Boxen i.O.
    - Monitore: Yamaha MSR100 >HIER<
    - 3xDI Box Behringer Ultra DI 100 >HIER<
    - Boxenstative K&M >HIER<
    - XLR - XLR Kabel >HIER< als Beispiel

    Wie schon gesagt wurde hat das Yamaha Pult zuwenige Auxen um für jeden von Euch einen eigenen Mix zu erstellen. Wenn ihr aber einigermussen gut aufeinander abgestimmt seid, dann kommt Ihr natürlich mit weniger Auxen aus!

    Gut, der Preis liegt bei rund dem dreifachen Eures Budget`s, aber ihr könntet das ja aml antesten gehen!
     
  20. Cyberjumper

    Cyberjumper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    6.04.12
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.06   #20
    Hallo Ronnie, die Boxen werden in erster Linie als Monitorboxen angeboten. Sind sie auch o.k. wenn ich die 3 Instrumente + 2 Mikro´s darüber laufen lasse?
     
Die Seite wird geladen...

mapping