PA Anlage zerhaut alle Sicherungen

Why
Why
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.14
Registriert
19.08.03
Beiträge
112
Kekse
24
Hallo,

Sachlage:
Wir haben ein Rauschinger Pult 2442 FX Pro (ich bin super zufrieden) und eine DAP Palladium 1200 am Strom angeschlossen. Zusätlich haben wir noch 2 Gitarrenverstärker und einen Bass Verstärker im Raum !

Das ganze läuft über 3 Steckdosen die alle im Proberaum verteilt sind.

Heute haben wir mal wieder nur 20 Minuten geprobt, da aufeinmal mittem im Lied (haben nix lauter gemacht oder verändert) die Sicherung raus knallt ! (Hatten wir in den letzten Wochen bestimmt 15 Mal)

Frage:
Ist das zuviel für 3 Steckdosen ?
Gibt es da irgendwie Möglichkeiten das in den Griff zu bekommen ?

MFG

Seimoon
 
Eigenschaft
 
L
lini
HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau
HCA
Zuletzt hier
16.01.22
Registriert
16.11.03
Beiträge
2.615
Kekse
3.275
Ort
95032 Hof
Hallo!

Kommt halt auch immer drauf an, wie stark die drei Gitarrenamps sind. Viele Steckdosen sind halt leider nur mit 10A abgesichert und da kann das schon etwas knapp sein.
 
S
specialermer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.05
Registriert
09.09.03
Beiträge
216
Kekse
0
eigentlich sollte es schon reichen, aber jenachdem wie alt vorallem die leitungen schon sind und wie das ganze abgesichert ist können schon das problem sein. das auf 3 steckdosen zu verteilen bringt eigentlich gar nix da die vermutlich alle an der selben sicherung hängen. habt ihr die möglichkeit irgendwoher strom zu nehmen, der definitiv auf ner anderen sicherung hängt. oder habt ihr übermäßig viel licht im raum. das hängt nämlich auch noch alles mit drauf. ich hab nämlich schon so bandräume gesehen das hingen noch so ca. 10 lampen mit 100w birnen rum, und 1kw ist schommal nicht wenig. ums zu testen probt mal nur mit einem gitarrenamp. wenns dann tut ist eure sicherung überlastet. man kann das auch mit 16A absichern, aber das würd ich nur vom fachmann machen lassen.
 
Why
Why
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.14
Registriert
19.08.03
Beiträge
112
Kekse
24
nee es hängen keine weiteren Lampen oder schnickschnack dran !

Wie kann man das den in den Griff bekommen ? Sicherungenaustauschen ist doch sicher nur eine von 20 Möglichkeien oder ?

MFG

Seimoon
 
.Jens
.Jens
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
16.01.22
Registriert
18.08.03
Beiträge
12.716
Kekse
34.952
Ort
Hamburg
Naja, die anderen 19 Möglichkeiten sind:
a) irgendwas ist defekt und zieht zuviel Strom oder
b) irgendwas ist defekt und es haut nicht die Sicherung, sondern den FI raus...

?

Jens
 
S
specialermer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.05
Registriert
09.09.03
Beiträge
216
Kekse
0
soviele möglichkeiten gibts da nicht, entweder defekt oder überlastung. strom ist halt so ne sache. so wie ich das sehe kommt ihr nicht um ne 16a absicherung drumrum!
 
Why
Why
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.14
Registriert
19.08.03
Beiträge
112
Kekse
24
.Jens schrieb:
Naja, die anderen 19 Möglichkeiten sind:
a) irgendwas ist defekt und zieht zuviel Strom oder
b) irgendwas ist defekt und es haut nicht die Sicherung, sondern den FI raus...

?

Jens

Was kann denn da kaputt sein ?
Was ist FI ?

MFG

Seimoon
 
LSV Hamburg
LSV Hamburg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.09.06
Registriert
12.08.03
Beiträge
3.864
Kekse
799
Ort
Hansestadt Hamburg
@ Seimoon:

Wie hoch ist die Sicherung in euren Ü- Raum die immer rausfliegt belastbar ?
 
.Jens
.Jens
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
16.01.22
Registriert
18.08.03
Beiträge
12.716
Kekse
34.952
Ort
Hamburg
Why schrieb:
Was kann denn da kaputt sein ?
Was ist FI ?

Tja, was kann da kaputt sein? Da gibt es theoretisch unendlich viele Möglichkeiten, von defekten Netzteilen bis hi zu tatsächlich maroder Verkabelung des Proberaums. Am besten, ihr versucht den "Störenfried" etwas genauer einzugrenzen (an welcher Steckdose passiert es, welches Gerät ist u.U. verwantwortlich?)

Oder es ist wirklich eine klassische Überlastung des Stromkreises (zu niedrig abgesichert / zuviel Verbrauch für die Sicherung).

Ein FI (heute heißt das genaugenommen RCD) ist ein sogenannter Personenschutz- oder Fehlerstromschalter. Der löst aus, wenn über irgendeine Gerätemasse (den Schutzleiter) Strom fließt - das darf nämlich nicht passieren. Solche FIs sind seit etlichen Jahren in den meisten Elektroinstallationen vorgeschrieben. Erkennbar sind sie daran, dass sie etwas größer sind als ein normaler Sicherungsautomat und meistens eine Test-Auslösetaste haben. Wird von Laien auch manchmal irrtümlich für "den Hauptschalter" gehalten, weil es davon pro Haushalt üblicherweise nur einen gibt, der alle weiteren Stromkreise trennt.
Wenn der auslöst, dann liegt es an einer fehlerhaften Geräteerdung...

Jens
 
Why
Why
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.14
Registriert
19.08.03
Beiträge
112
Kekse
24
@lsv-hamburg: kann ich dir erst morgen abend sagen, der proberaum liegt leider gerade außerhalb meiner derzeitigen mobilität ! *g*

@ jens:
ich ahne was !

ups es kann auch die falsche erdung der endstufe oder der verstärker sein ?
da blüht mir was !

ich frage mal lieber vorsichtig, bevor ich mich blamiere,

wie sieht denn eine richtige erdung der geräte aus ?

MFG

Seimoon
 
D
demon82
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.09.04
Registriert
05.01.04
Beiträge
30
Kekse
0
Also wenn es wirklich der FI ist und die haben meines Wissens nach alle nen Tester (hab das gelernt ;)) dann kann man das Problem auch relativ leicht umgehen. **Lebensgefährlichen Bastelvorschlag gelöscht ** (Jens) Ich kenne FIs eigentlich nur aus so Räumen, wie Bad, Küche, Garten usw, aber ich habe es auch schon oft für alles gesehen. Ich hab im Wohnzimmer zB kein FI.

Wenn es doch wirklich die Sicherung sein sollte, dann müsste ihr Definitiv eine Steckdose von nem anderen Raum nehmen! Aber Achtung: Auch andere Räume können an der selben Sicherung hängen. Vielleicht habt ihr im Nachbarraum ja nen Kühlschrank stehen und jedesmal wenn der an geht fliegt die Sicherung raus, weil der Kühlschrank einen sehr hohen Anlaufstrom hat und vielleicht zufällig an der selben Sicherung hängt.
Zudem weiss ich nicht ob ihr nen Brummer reinbekommt, wenn ihr verschiedene Sicherungen nehmt, da es ja auch verschiedene Phasen sein könnten ... aber das wird denke ich zu ausschweifend.

Es kann auch einfach nur die Sicherung an sich defekt sein, weil sie zu empfindlich geworden ist nach einer Weile! Hatten wir auch schon in der Firma.
Fakt ist: Wenn die Sicherung (nicht FI) ein mal rausgeflogen ist, dann fliegt sie beim nächsten mal umso schneller raus, weil sie schon warm ist. Ist ja eine thermische Absicherung.

Gruß,
DeMoN82

Edit:
Wenn deine Geräte nicht geerdet sind, dann kann auch nicht der FI rausfliegen ;) Hat diese "Sicherung" einen Tester (meisten kleiner Knopf auf dem ein "T" steht)
 
Why
Why
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.14
Registriert
19.08.03
Beiträge
112
Kekse
24
@ daemon

danke erstmal, aber was mich so verwundert ist das wir mittem im spielen ohne veränderung der einstellungen oder lautstärken die sicherungen rausfliegen, wenn die sicherung zu schwach wäre dann würde sie doch schon beim einschalten der geräte rausfliegen oder ???

Für mich klingt die vermutung mit dem Kühlschrank (oder anderes altes gerät) am besten !

MFG

Seimoon
 
D
demon82
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.09.04
Registriert
05.01.04
Beiträge
30
Kekse
0
Du musst halt mal schauen, ob ihr im Nebenraum irgendwas stehen habt. Waschmaschine, Trockner, alle möglichen Kühlgeräte, denn das sind Sachen, die beim starten sehr viel Strom ziehen können.

Wenn das immer erst nach einer bestimmten Zeit ist dann kann es auch wirklich zuviel Last sein, denn die Sicherung reagiert wie ich schon sagte auf Wärme. Wenn ihr nun zu viel Strom zieht, dann wird die Sicherung langsam immer wärmer und irgendwann steigt sie aus. Aus einer 16A Sicherung kannst locker auch kurzfristig 25A ziehen. Also wenn ihr Beispielweise 18A ziehe würdet, dann käme das mit 20min hin würde ich jetz mal schätzen.

Ehrlich gesagt kann ich mir aber nicht vorstellen, dass eure Geräte so viel Strom ziehen. 16A sind 3,6kW ... selbst wenn da ein Gerät einen defekt hätte müsste man das auf jeden Fall riechen können ;) Vielleicht habt ihr ja ne 10er drinne ... aber je älter desto höher eigentlich, denn die Richtlinien werden eher Strenger und nicht lockerer.

Auf keinen Fall einfach so eine größere Sicherung einbauen, weil dir dann echt die Bude abfackeln kann!

Ich würde mit Sicherheit auf dem FI (steht auch drauf! Bei "NFI" von Siemens) tippen oder auf Geräte, die auch an dieser Sicherung hängen. Zieht halt einfach mal den Kühlschrank o.Ä. aus der Steckdose und schaut obs dann weg ist.

So ich muss nun pennen -> Morgen früh raus ^^

Grüße und Gute Nacht =)
 
B
Bongobong
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.11
Registriert
16.10.03
Beiträge
50
Kekse
0
Hi

Mich würde mal interessieren wie alt das Haus ist, in dem ihr probt?

Wir haben 2 bass-combos, 1 Git-Combo, 1 Verstärker, 2 Ampeln(*g*), 1 Lichterkette, und einen CD-Player an 2!!!! Steckdosen verteilt.....
....und da is noch NIE was passiert.
Es kann wirklich nur an den Leitungen liegen. Zuerst würde ich mal nach den Sicherungen schauen, für wieviel die ausgelegt sind.

mfg
 
Uwe 1
Uwe 1
PA-Technik/Elektronik
HCA
Zuletzt hier
03.12.11
Registriert
18.08.03
Beiträge
888
Kekse
1.106
Ort
Pianosa
Hi demon82,

so so, Du hast Elektromontuer gelernt. Dann gebe bitte umgehend Deinen Gesellenbrief bei der zuständigen HWK wieder ab!
Wer solche Tipps gibt
demon82 schrieb:
Also wenn es wirklich der FI ist und die haben meines Wissens nach alle nen Tester (hab das gelernt ;)) dann kann man das Problem auch relativ leicht umgehen. ** Lebensgefährlichen Bastelvorschlag gelöscht ** (Jens)

gehört normalerweise eingesperrt. Das grenzt ja fast an vorsätzliche Körperverletzung :evil:
Du kannst getrost davon ausgehen, dass ein größer Teil der geneigten Leserschaft hier im Forum on stage sowas schon gemacht hat, weils keine andere Möglichkeit gab, um z.B. Brummschleifen aufzulösen. Aber doch bitte nicht hier im Forum veröffentlichen. Hier lesen auch Leutz deutlich unter 16 Jahre mit, die mit einiger Sicherheit die Risiken einer ********** gar nicht einschätzen können. Es gibt Sachen, über die redet man nicht, auch wenn man sie macht!!!
Gerade bei schwereren Sachen (Amps, Scanner) fässt man schon richtig zu, dass das Gehäuse Dank ************ voll Phase bekommen kann, macht dann das "Loslassen" zum Kunststück :shock:

Junge Junge

@ADMIN:
Bitte diesen Thread zumindest in den betreffenden Passagen löschen


Zum Thema: Ich denke, dass alle drei Dosen auf einer Phase hängen, da wirds sicher eng werden. Da Ihr getrennte Bässe habt, sollte es doch überhaupt kein Problem sein, mit diesen auf eine andere Phase auszuweichen. Mit dem Hausmeister reden, ob die Installation zu ändern ist, neue Dose setzen oder eben mit ´ner Verlängerung in eine andere Dose/Phase, meinethalben aus einem Nachbarraum gehen.

kind regards

Uwe
 
D
demon82
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.09.04
Registriert
05.01.04
Beiträge
30
Kekse
0
Hab doch dazu geschrieben, dass es Lebensgefährlich ist ... meine ich doch. Ok du hast ja recht: Einen Leihen sollte man so einen Vorschlag dann doch lieber nicht machen, weil die es dann uU immer so machen.

War dumm und unüberlegt von mir, sorry.
 
Uwe 1
Uwe 1
PA-Technik/Elektronik
HCA
Zuletzt hier
03.12.11
Registriert
18.08.03
Beiträge
888
Kekse
1.106
Ort
Pianosa
Nun gut 8) , habe die betreffenden Teile meines Postings ebenfalls entfernt.

kind regards

Uwe
 
T
tanzbubi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.01.04
Registriert
06.11.03
Beiträge
19
Kekse
0
hallo,
das problem mit dem strom.
habe eine ganze tanzschule neu verkabelt, kenne die tücken gut.
ist der proberaum nur gemietet oder gehört der einem von euch?
aus geigener erfahrung kann ich nur sagen, zieht neue kabel.
in jede ecke eine steckdose welche eine eigene sicherung á 16 A hat.
dann kauft gleich ne sicherung C16A denn die sind träger als die dummen B-Automaten.
der FI, welcher UNBEDINGT davor sollte, den tauscht ihr gegen einen 32A mit 500mA aus.
da es sich bei einem Proberaum nicht um einen "feucht-raum" (zb. Badezimmer) handelt braucht ihr keinen FI mit 30mA.

@demon82
der Tip ganz ohne FI zu arbeiten ist sehr gewagt.
da ein Proberaum, ich sage mal "semi-öffentlich" ist kann es sein das es ne menge ärger gibt wenn kein FI vorhanden ist!

gruß
 
D
demon82
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.09.04
Registriert
05.01.04
Beiträge
30
Kekse
0
Hey Tanzbubi,
danke, ich weiss was du meinst. Mir war bis jetz noch nicht bekannt, dass alle "öffentliche" Räume auch mit einem FI abgesichert sein müssen.

Bei mir zu Hause (ich weiss ist ja nicht öffentlich ;)) ist zB NUR das Bad abgesichert. Was mich sehr verwundert hat ist, dass noch nicht ein mal die Küche oder der Wintergarten mit drauf hängt.

Grüße,
rainer
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben