PA-Beratung, Behringer Eurolive B-212 A

von Hexxium, 22.08.07.

  1. Hexxium

    Hexxium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 22.08.07   #1
    Nabend,

    wie in ca. jedem 2. Thread hier brauchen auch wir demnächst eine Gesangsanlage für den Proberaum, bei sehr begrenztem Budget ("paar hundert Euro").

    Der Proberaum ist ca. 25 qm groß, wir suchen aber gerade einen neuen. Wir spielen Rock mit 2 Gitarren und sind beim Proben mäßig laut (nach unten begrenzt durch Schlagzeug). Qualitativ haben wir eigentlich kaum Ansprüche an die Anlage, hauptsache der Gesang ist zu hören. Instrumente etc. werden nicht darüber laufen. Für Auftritte wird die Anlage ebenfalls nicht benötigt.

    Ich habe hier bisher kaum etwas über die Behringer Eurolive B-212 A Boxen gelesen. Taugen die was? Die User-Kommentare klingen ganz gut, eventuell könnten wir uns 2 davon + ein Yamaha MG-102 C +Zubehör zulegen, auch wenn das eigentlich schon etwas zu teuer ist.

    Hier wird oft eine dB Technologies Basic 400 empohlen, bin allerdings etwas skeptisch, dass die eine Box den Gesang überall im Raum gut hörbar machen kann. Vorteil wäre natürlich die gute Erweiterbarkeit mit einer zweiten Box.
     
  2. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 22.08.07   #2
    Erfasst ;)
    Und die Anforderungen sind immer die selben.
    Von daher müssten dir die Antworten in den Threads eigentlich schon weiterhelfen.

    Aber trotzdem: Hol dir die von dir genannte 400er, damit wirst du glücklicher als mit den
    Behringer-Kartons...
     
  3. Hexxium

    Hexxium Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 23.08.07   #3
    Tun sie, daher bin ich ja bereits halbwegs informiert. Mich interessieren daher speziell die Behringer Eurolive B-212 A, zu denen bisher wenig geschrieben wurde.

    Was genau macht sie denn in deinen Augen ungeignet? Bei Verwendung von 2 Boxen reicht dank mehr Positionierungsmöglichkeiten doch etwas weniger Schalldruck als bei Verwendung einer einzelnen, oder irre ich mich da.

    Bei späterer Aufrüstung könnte man die "Behringer-Kartons" immer noch als Einzelmonitore verwenden.
     
  4. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 23.08.07   #4
    Da hast du wohl recht!

    Behringer baut zwar inzwischen für den Amateurbereich recht taugliche Mixer und Peripherie, aber Lautsprecher konnten sie imho noch nie bauen.
    Weiterhin findet man zu der B-212A nichtmal eine db-Angabe.
    Lediglich bei der passiven Version, der B212 wird 93db
    angegeben.
    Ob der Wert nun auch auf die Aktive zutrifft kann man natürlich nur annehmen.
    Im Vergleich dazu hat die Basic 400 ganze 125db.
    Sie ist also um einiges lauter.
    Weiterhin klingt die Basic 400er ganz aktzeptabel.
    Und bei einem 25m² Raum reicht auch eine Box für den Gesang. :cool:

    Ich persönlich würde lieber eine anständige Box kaufen als zwei von den Behringer-Teilen.
    Spätestens in ein paar Monaten ärgerst du dich, denn: Wer billig kauft, kauft zweimal.
    Aber da muss wohl jeder mal durch :p:)
     
  5. Jakob

    Jakob Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.527
    Ort:
    Wien, Graz
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    9.099
    Erstellt: 24.08.07   #5
    also unser Sänger hat sich -für auftritte diese B-212A gekauft (nach vorherigem anhören)

    klarerweise auch mit blick auf das Preisetikett. zum verglich war eine ca.600€ box von HK und ich muss sagen:

    - Feedback ca. auf 1dB auf ab gleich (habs wirklich 1:1 verglichen!)
    - Lautstärke: trotz 400 Watt verhältnismäßig leise - koppelt klarerweise sowieso davor!
    - Klang:
    als Front Speaker würd ich die Behringer Box nicht verwenden (übers ganze Frequenzspecktrum klingt sie nicht so doll)
    aber rein nur für die Vocals reicht es in meinen Augen alle mal!

    Lg Melody - und auch eine Box reicht!
     
  6. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 24.08.07   #6
    Es sind ja auch keine "echten" 400 Watt :mad:. Laut der Bedienungsanleitung vefügt die Box über eine RMS-Leistung von 250 Watt.

    MfG
    Tonfreak
     
  7. Jakob

    Jakob Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.527
    Ort:
    Wien, Graz
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    9.099
    Erstellt: 24.08.07   #7
    ich denke mal, dass es sich um die typische übertreibung handelt, die besonders teenies ansprechen soll! :mad:

    Lg Melody
     
  8. Hexxium

    Hexxium Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 26.08.07   #8
    Danke für die interessanten Infos. Ganz dringend ist die Sache nicht, mal sehen. Vielleicht testen wir aber doch mal die Behringer oder auch sowas hier, zurückgeben kann man die ja immer noch.

    Edit:

    Laut Anleitung (Technische Daten) haben die Behringer B-212 A "Maximaler Schalldruck: 125dB @ 1m", ist das der gleiche Wert der bei der db Basic 400 angegeben ist?
     
  9. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 26.08.07   #9
    Von der JMC hab ich noch nie gehört, scheint aber billigstes China-Gerümpel zu sein.
    Papier ist geduldig ;)
     
  10. Hexxium

    Hexxium Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 26.08.07   #10
    Ist es sicherlich, ist die Hausmarke von Just Music. Ist halt einer meiner "Local Dealer", bin schon lange Kunde und kann die somit sicherlich problemlos ausprobieren / bei Nichtgefallen zurückgeben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping