PA bis 6000€ für Outdoor anwendungen

von FloFlo1989, 03.04.12.

Sponsored by
QSC
  1. FloFlo1989

    FloFlo1989 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.11
    Zuletzt hier:
    10.04.12
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.12   #1
    1.) Anwendung

    a) Musikart:

    [x] Konserve
    [x] Livemusik (Band/Orchester) oder [ ] Proberaum:

    Stil: Electro / Top 40


    b) Größe und Location der Veranstaltungen:


    [ ] nur Proberaum, Gigs bis ca. 50 Leute
    [ ] ...bis ca. 100 Leute
    [ ] ...bis ca. 200 Leute
    [x] ...bis ca. 300 Leute
    [x] ...bis ca. 500 Leute
    [ ] ...bis ca. ____ Leute...

    Location qm meist:
    leider nicht bekannt diverse größen Meist Outdoor

    obige Angaben für [ ] Indoor oder [x] Outdoor/Zelt.

    c) Anzahl und Art der Boxen:


    [ ] komplettes Front-System
    [ ] Mid/High-Speaker
    [ ] Subwoofer
    [ ] Monitore: Anzahl:____
    [ ] komplette PA: Front und Monitore

    d) Aktiv/passiv

    [ ] aktiv
    [ ] passiv
    [x] egal/was will der von mir?


    2.) Budget

    erwünscht: 4000€
    absol. Maximum: 6000€


    3.) vorhandenes PA-Equipment (Typenbezeichnung nicht vergessen):

    JBL MRX System mit 2 crown amps

    [ ] weitere Nutzung erwünscht.
    [x] Verkauf, eine Option, um das Budget aufzustocken


    4.) Klangliche Ansprüche:

    [x] sollte klingen


    5.) Zukunftsfähigkeit:


    [x] wir halten ewig!

    Verleihbasis


    6.) Mischpult

    Vorhanden
    .

    Also ausgefüllt

    bin auf der suche nach einem Stack system für Electro/Techno Veranstaltungen wo aber auch Live musik drüber gemacht werden könnte von Top 40 Bands für Diverse Veranstaltungen hier im Stadtgebiet

    Würde mich über Vorschläge freuen hatte mir mal das Seeburg System rausgesucht mit k2 und 1801

    zudem ist gebraucht ne alternative

    Viele Grüße FloFlo
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.426
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    2.081
    Kekse:
    49.182
    Erstellt: 03.04.12   #2
    Du weißt was eine "exzellent klingende" PA für 500 Leute Outdoor-Anwendung kostet? Vermutlich nicht bzw. dann geht deine Vorstellung von "exzellent" ganz exorbitant von meiner Vorstellung weg.
    Da läge schon ein einzelner Subwoofer bei mehr als der Hälfte deines kompletten Budgets.

    Für knapp 6.000 Euro bekommst du ca. 4 Stk. popelige aktive RCF 18"-Subs, die eventuell grade mal so annähernd ausreichend wären damit es hinten auch noch etwas blubbert.
    Aber damit baut man kein "exzellent klingendes" System auf. Bestenfalls Durchschnitt.

    Insofern klinke ich mich jetzt hier aus und leg mich wieder auf die Couch. Da hab ich mehr davon.
     
  3. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.784
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    974
    Kekse:
    42.224
    Erstellt: 03.04.12   #3
    Gebraucht wird bei deinen Anforderungen zur gegebenen Randbedingung. Daher folge ich Harry :p
     
  4. catfishblues

    catfishblues Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    18.04.18
    Beiträge:
    1.849
    Ort:
    Oostfreesland
    Zustimmungen:
    179
    Kekse:
    12.886
    Erstellt: 04.04.12   #4
    Ein Verleiher hier in der Gegend hat die K2, allerdings mit Selbstbau Bässen. Das System klingt sehr gut, aber ohne Controller gar nicht.
    Die K2 kann man mit guten Controller-Einstellungen zum klingen bringen, dabei kann die K2 laut und auch weit.

    Bei Neukauf ist man dann nur für die Tops knappe 4400 Euro los, Gebrauchtkauf ist die einzige Option ;)
    Hier und da gehen Komplett-Sets weg, K2+B1801+Amping, da kann man durchaus mal zuschlagen, obwohl die 1801 nun nicht überragend sind.

    Sehr viel Bass für wenig Geld: Da gibt es die RCF ESW 1018, je nach Zustand 300-450 Euro auf dem Gebrauchtmarkt.

    Hier mal ein aktueller Thread zum weiterlesen
    https://www.musiker-board.de/boxen-...viel-druck-gesucht-konserve-bis-10-000-a.html
    und ein älterer, da stehen sehr Interesant Dinge drin !
    https://www.musiker-board.de/boxen-...e-fuer-neue-pa-richtung-rcf-seeburg-co-2.html

    Welche MXR hast du und ist der Verkauf in den 6000 Euro schon eingerechnet :gruebel:
    Was ist an der MXR schlecht, warum soll die Weg?

    Grüße cat...
     
  5. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.784
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    974
    Kekse:
    42.224
    Erstellt: 04.04.12   #5
    Reine Vermutung (!!), aber Seeburg bringt eine Neuauflage der K2 raus. So hat man evtl. eine Chance auf Restbestände. Ich könnte mir vorstellen, dass anfragen sich lohnt.

    Die K2 war jetzt so lange ein Standardlautsprecher, Ersatzteile und Service wird es noch eine Weile geben.
     
  6. catfishblues

    catfishblues Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    18.04.18
    Beiträge:
    1.849
    Ort:
    Oostfreesland
    Zustimmungen:
    179
    Kekse:
    12.886
    Erstellt: 04.04.12   #6
    Und der Gebrauchtmarkt ist voll mit den Kisten.

    zB http://www.gebrauchte-veranstaltung...veranstaltungstechnik/tontechnik/lautsprecher

    zZ liegt der Gebrauchtpreis bei ca. 1000 Euro, aber der wird sinken.

    Kleine Veranstaltungen, zB. 150 Leute, lassen sich mit der k2 aber nicht gut lösen !


    Grüße cat....
     
  7. FloFlo1989

    FloFlo1989 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.11
    Zuletzt hier:
    10.04.12
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.04.12   #7
    haben das 5er set der mrx 12" top und 18" bässe mir fehlt bei dme der klang irgendwie dabei und laut und schrill ist nicht so mein ding aber das gut mit den K2 zu wissen das da wohl eine neuauflage erscheind würde dann wohl mal die augen aufhaltn
     
  8. Witchcraft

    Witchcraft R.I.P. exMOD Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.725
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 04.04.12   #8
    Selbst wenn man die K2 pro Stück für unter einem Tausender bekommst, addiert sich das bei vieren (60° sind oft zu wenig) entsprechend und Controller, Amps und Bässe sind fehlen dann immer noch.
    Für Outdoor empfiehlt es sich auch das Zeugs zu fliegen, entsprechende Cradles und Züge sind dann ebenfalls noch erforderlich.
     
  9. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    382
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 09.04.12   #9
    Das ist durchaus machbar, braucht allerdings noch extremeres Controlling als es die K2 an sich schon braucht.
    Hauptproblem bei kleineren Geschichten ist aber die Abstrahlung: Kleine aber breite Locations sind mit nur einer K2 pro Seite nicht abzudecken und zwei pro Seite wären absoluter Overkill.


    Wenn Dich diese Punkte am MRX stören, wirst Du IMHO mit der K2 auch nicht unbedingt glücklich werden. Das fällt (wie auch z.B. Director) in die Katergorie "Brüllholz mit der Möglichkeit auf halbwegs schön getrimmt zu werden".
    Mit beiden Systemen habe ich lange gearbeitet und sie haben immer ihren Job gemacht - es geht aber rein klanglich immernoch schöner.



    Nuja, bleiben wir mal auf dem Teppich: Es geht um 500 PAX. Bis etwa 400 PAX mache ich noch flockig mit zwei TRS115 und 2x TRS218.
    Wenn es um Electro geht, sollten entsprechend mehr Bässe dazu. Mit Amping und Controlling sehe ich da bei dem Budget aber eher schwarz. Selbst gebraucht, wenn es klanglich deutlich besser als MRX oder K2 sein soll.

    Zwei Ansätze, die ich in Betracht ziehen würde:
    A) Zwei halbwegs potente Hornkisten wie z.B. TW T24, Ohm TRS212 oder irgendwas in der Liga was mindestens 60x40° macht, ergänzt um entsprechende Subs (4x B30 oder 2x TRS218). Sobald passendes Budget da ist um weitere Bässe ergänzen.

    B) Zwei wirklich potente 15" Tops (Seeburg TSM15, Ohm TRS115 od. BR-15, was gibts da noch von Martin Audio?) mit passenden Bässen. Seeburg TSE Sub (4), Ohm TRS218 (2) od. PUKK215 (2). Bei Budgetverfügbarkeit um weitere Bässe ausbauen, evtl. noch was kleines als Delayline oder Near-/Infill dazu.

    Mal grob überschlagen für
    Modell A:
    2x TRS212 á 1300,- (gebraucht): 2600,-
    2x TRS218 á 1300,- (gebraucht): 2600,-
    1x DCX2496 á 280,-: 280,-
    1x Peavey CS4080HZ á 700,- (gebraucht): 700,-
    1x Peavey CS3000 á 500,- (gebraucht): 500,-

    Kommen wir auf knapp 7000,- mit Kabeln.

    Modell B:
    2x TRS115 á 750,- (gebraucht): 1500,-
    2x TRS218 á 1300,- (gebraucht): 2600,-
    1x DCX2496 á 280,-: 280,-
    1x Peavey CS4080HZ á 700,- (gebraucht): 700,-
    1x Peavey CS3000 á 500,- (gebraucht): 500,-

    Kommen wir mit Kabeln auf ca. 6000,- EUR.

    Ich habe jetzt einfach mal die Ohm Gebrauchtpreise genommen, weil ich die halbwegs kenne. Bei anderen Systemen wird es ähnlich aussehen. Bei GAE würden sich z.B. die ProStage 152TM als Tops mit BR118 Subs anbieten. Witchcraft kann sicherlich was zu Martin Audio sagen und die Seeburg Gebrauchtpreise dürften sich in ähnlichen Regionen bewegen.

    Guten Gewissens abraten kann ich von den B1801, gerade für Electro ist das nicht der passende Bass. Und gegenüber den T24 Tops von TW gefällt mir die M-Serie aus gleichem Hause so garnicht. Sehr aufdringlich, schrill, nervig. Für Punk genau das richtige - wenn es laut aber unaufdringlich sein soll aber nicht das Mittel der Wahl.

    Achtung bei der CS4080HZ: Für den Preis eine wirklich leckere Endstufe. Schwer aber leistungsfähig. Allerdings kann die keine 2 Ohm Lasten, d.h. für weitere Bässe wäre auch eine weitere Endstufe anzuschaffen, wenn man die Peavey nehmen will. Es gibt da sicherlich noch weitere Alternativen, da müsste man dann aber abhängig vom Holz schauen was passen könnte.
     
Die Seite wird geladen...

mapping