PA für Proberaum ca.400-500€ gesucht?

von Slash1990, 06.08.08.

  1. Slash1990

    Slash1990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    22.04.15
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Donzdorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 06.08.08   #1
    Hey ho liebe PA Experten,

    vorne weg, ich und alle meine bandkollegen haben keine!!!/wenig ahnung von PA zeugs ^^...

    wir suchen eine relative günstige aber gute/ausreichende PA für proberaum und kleinere "auftritte"...

    unser musikstil ist undefinieerbar zwischen punk, classic rock und hardrock ^^ und bissel pop :p

    momentan kann ich mich mit der stimme nur schwer durchsetzen-->50W bassbox plus miikro (scheiß lösung ^^)

    gebracht wäre auch kein problem...aber ich konnte sogut wie nix finden...

    was bedeutet eigentlich passiv und aktiv bei den boxen?

    haben uns mal 3 bundles angeschaut die uns gut gefallen...

    1. http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/PA/Systeme-aktiv/_Bundle_-Music-Store-PA-Pack-PRO-/art-PAH0003556-000

    2. http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/PA/PA/_Bundle_-Music-Store-Fun-Pack-I-AS1602-MC12-Co9-Stative-Kabel/art-PAH0005043-000

    3. http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/PA/PA/_Bundle_-Peavey-Power-Pack-2-AS-1602-ST-12-II-Stative-Kabel/art-PAH0005707-000

    was sagt ihr dazu? sind diese überhaupt für uns geeignet?...


    mfg marco von UNDRESSED VIRGIN
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 07.08.08   #2
    Bei dem ersten Bundle ist der PM zu schwach und die Boxen sind unterste Kanone,dann auch noch Piezo HT bestückt,was schon mal garnicht geht.

    Beim zweiten noch schlimmer PM hat gerade mal 2x150W an 4 Ohm,d.h an 8 Ohm hat er höchstens und das noch mit Augen zu drücken 2x70 W an 8 Ohm.
    Boxen sind aber 8 Ohm Ausführung.
    Boxen sind der gleiche Plunder wie beim ersten Bundle.

    Die Peavey Boxen sind auch nicht gerade eine Offenbahrung ,wenn überhaupt dann die Pro-Ausführung und nicht die ST.
    Weiterer Vorteil der Pro ist,es ist eine 4 Ohm Ausführung,aber selbst dafür ist der PM noch zu schwach.

    Diese Bundel sind absolut Kompromiss behaftet und gehen meiner Meinung nach garnicht und sind überhaupt in keinster Weise auf einander abgestimmt.
    Sie dienen einzig und alleine dem Zweck den Markt in der Preisspanne von 300-500€ zu bedienen.
    Meiner bescheidenen Meinung nach verbranntes Geld.

    Wenn dann sollte man sich selbst so etwas zusammen stellen,wird dann aber nicht mit 500€ auskommen,hat aber dann die Gewissheit das man damit auch vernünftig Proben kann,ohne das einem das Zeugs gleich um die Ohren fliegt.

    Brauchbare Boxen für den Anfang wären z.B

    Passiv:Supergünstig,aber brauchbar
    Günstig und brauchbar
    Immer noch günstig,brauchbar und noch ne Menge anderer Kandidaten.
    Vorraussetzung für den Betrieb dieser passiven Boxen ist,entweder ein Powermixer mit der entsprechenden Leistung die zu den Boxen passt oder ein Mixer mit nachgeschalteten leistungsfähigen Amp,wiederum auch passend zu den Boxen.

    Dann kommen noch aktive Boxen in Frage die dann keinen Amp benötigen da der schon in der Box eingebaut ist,dementsprechend sind aktive Boxen auch um einiges teurer.Um die Anschaffung eines Mixers kommt man aber trotzdem nicht herrum wenn man mehr wie ein Mikro gleichzeitig anschliessen will.
    Will man auch noch brauchbaren Sound kommt man um die Anschaffung eines Mixers sowie so nicht drum rum,da die Vorverstärker(Preamps) in den Boxen bei günstigen Modellen nicht so der Bringer sind.

    Aktive Kandidaten wären:
    Einstieg mit etwas Zahnschmerzen
    Einstieg und die Schmerzen sind gerade so am abklingen
    Einstieg ,brauchbar
    Mittelklasse und noch einige andere Kandidaten.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping