PA gesucht - inkl. Fragebogen

von ROKR, 20.12.06.

  1. ROKR

    ROKR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    2.04.10
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Tirol/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 20.12.06   #1
    Hi, everybody!
    Ich hoffe, dass ich hier im richtigen Forum bin und ihr mir ein wenig helfen könnt.
    Bin grad dabei unser Bandequipment auf Vordermann zu bringen, aber da wir alle nicht wirklich Ahnung von PA und Mischpulten usw. haben, hab ich mir gedacht, ich frag mal die, die Ahnung haben ;)
    Jo, ich hoffe es steht alles im Fragebogen, was ihr braucht, sonst einfach nachfragen :D
    Danke schonmal!
    Greetz,
    ROKR

    ___________________________________
    1.) Anwendung

    a) Musikart:

    [ ] Konserve
    [ ] Sprache
    [ ] Verleih
    [x] Livemusik (Band/Orchester) oder [ ] Proberaum:

    Stil: (Punk-/Funk-)Rock… irgendsowas

    Bandbesetzung/Abnahmewünsche:
    2x Gitarre; 1x Bass, Schlagzeug (Bass, Snare, 2x Overhead?), 2-3x Gesang

    b) Größe und Location der Veranstaltungen:


    [x] nur Proberaum, Gigs bis ca. 50 Leute
    [x] ...bis ca. 100 Leute
    [ ] ...bis ca. 200 Leute
    [ ] ...bis ca. 300 Leute
    [ ] ...bis ca. 500 Leute
    [ ] ...bis ca. ____ Leute...

    Location qm meist:

    [x] 50qm - 100 qm
    [ ] 200qm
    ...

    [ ]genaue Abmessung (falls bekannt): ______



    obige Angaben für [x] Indoor oder [ ] Outdoor/Zelt.

    c) Anzahl und Art der Boxen:


    [ ] komplettes Front-System
    [ ] Mid/High-Speaker
    [ ] Subwoofer
    [ ] Monitore: Anzahl:____
    [x] komplette PA: Front und Monitore (wobei Monitore nicht unbedingt sein müssen)

    d) Aktiv/passiv

    [ ] aktiv
    [ ] passiv
    [x] egal


    2.) Budget

    erwünscht: 1000
    absol. Maximum: 2500

    3.) vorhandenes Equipment (falls weitere Nutzung erwünscht):

    2x The Box - PA12; Behringer Eurorack (mit glaub 6 Eingängen); t.amp E800; Behringer XM1800S Set (Ja, ich weiss :rolleyes:)


    4.) Klangliche Ansprüche:

    [ ] sollt halt zum Proben reichen
    [x] sollt klingen
    [ ] sollt exzellent klingen


    5.) Zukunftsfähigkeit:

    [ ] wir wechseln eh ständig die Belegschaft
    [x] mittelfristig sollts schon halten
    [ ] wir halten ewig!

    6.) Mischpult

    Anzahl Monokanäle:___Anzahl Auxe: ____
    Anzahl Subgruppen: ____

    Sonstiges:

    [ ] integrierte Effekte
    [ ] Meterbridge

    7.) Effekte/Siderack:

    gewünschte Effekte: evtl. Hall?

    8.) Sonstiges/Bemerkungen:
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 20.12.06   #2
    Mit 1000€ wird das garnichts,selbst 2500€ wird da nicht reichen.
    Alleine der Mixer(mindestens 16 Kanal/1-2Sub-Gruppen/4-6 Aux)kommt schon locker an die 1000€ ran.
    2 brauchbare Tops und 2Subs ohne Amping 1600-2500€ locker,Amping und Controler 2000€.
    Noch keine Kabel /Ständer/Racks/Mikros und noch kein Monitoring dabei.
    Alle Werte sind nur grobe Schätzungen je nach Anspruch kann das etwas weniger eher mehr werden.

    Wir können ja mal einen richtig guten Muster-Tread draus machen.
    Jeder der sich berufen fühlt,versucht mal eine Anlage nach deinen Vorgaben zusamme zu stellen mit Links und alle Pi-PA-Po.
    Mit Mikros/Racks/Kabel/alles was dazu gehört,fast bis zurletzten Schraube,so das ihr theoretisch mit dem Zeugs losziehen könntet.
     
  3. Tobi16

    Tobi16 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    25.10.14
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    152
    Erstellt: 20.12.06   #3
    ich werd vielleicht wenn ich in den ferien Zeit hab mal n thread erstellen, in dem ich mal alle möglichen anlagen verschiedener preisklassen aufliste, dass nicht immer alle fragen müssen;)
    also z.B. 500€: xxxx Boxen
    xxxx Endstufe
    ......

    100€: xxxx Boxen
    usw.


    Vielleicht sollte man den dann mal pinnen.


    @ Rockopa. naja, sooo teuer wirds auch nicht!
     
  4. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 20.12.06   #4
    sowas bringt nichts.

    1.) andere zwecke
    2.) marktbewegung
    3.) sonderdeals, dann is doch was anderes gerade preis/leisungsverhältnismäßig besser
    ...

    es gibt keine "beste anlage bis 50000€".
    sonst hätte auch jeder PA-Verleiher das gleiche material
    und evtl gäbs nur noch eine große herstellerfirma. ;)

    und wenn du alle brauchbaren sachen auflisten willst, bist du, wenn du fertig bist, wieder dabei die neuen produkte rein udn die rausgeworfen produkte rauszunehmen...;)
     
  5. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 20.12.06   #5
    Wenn es nicht nur für den Probreaum sein soll und ihr damit auch mal losziehen wollt dann würde ich mindestens so etwas in der Art mitschleppen.
    Als Mixer in etwa:
    So etwas oder das.
    Oder dieses
    oder dieses.
    Wobei wir jetz schon bei ca.3500€ wären.
     
  6. ROKR

    ROKR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    2.04.10
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Tirol/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 21.12.06   #6
    Hui!
    Ich hätt mir nicht gedacht, dass das sooo teuer wird.
    Naja, sagen wir mal bis vll. 3000€, vll. weiss ja doch noch wer was.
    Ich meine, wir brauchen ja nicht gerade den Hammer-Sound, nur halbwegs sollts schon klingen.
    Halte das von Rockopa auch eine gute Idee, dass jeder, der denkt er kann hier was wirklich brauchbares (auch mit Links) auflisten, soll mal hier rein schreiben.
    Ich danke auf jeden Fall schonmal für die Aufmerksamkeit.
    Greetz,
    ROKR
     
  7. Tobi16

    Tobi16 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    25.10.14
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    152
    Erstellt: 22.12.06   #7

    ich dachte jetz nicht dran für jede preisklasse ALLE möglichen systeme aufzulisten, sondern nur für jede preisklasse EIN system so zur orentierung.
     
  8. Airport

    Airport Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    27.09.11
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 22.12.06   #8
    also ganz ehrlich:
    für indoor gigs bis 100 Leute ist das ganze zeug völlig überzogen.Da braucht man die Amps ja nedmal abnehmen.Eine Kleine Gesangsanlage mit nem Mixer für die Mikros tuts da auch.Bist du sicher dass du nur für so kleine Gigs das Zeug kaufen willst?
     
  9. richi002

    richi002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    5.07.12
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Burgstädt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    225
    Erstellt: 22.12.06   #9
    Überzogen? Hast du schon mal so was gemacht? Von was für Amps gehst du aus? Für jeden Gitarristen ein Marshall Fullstack? Meistens haben die Gitarreros auf solchen Bühnen kleine Combos, die dann sehr schnell ohne Abnahme untergehen. Der Bass wird nach ein paar Metern auch nicht mehr zu erkennen sein und die Bassdrum wird auch einen kräftigen Schwund erleiden. Dann kommt noch die Sache mit dem Monitor. Selbst auf so kleinen Bühnen sollte doch die Gitarre auf die Monitore wenn es nicht gerade sehr leise zu geht. Der Schlagzeuger ist der erste der einen nicht mikrofonierten Amp bemängelt, weil er sich überhaupt nicht mehr nach der Gitarre richten kann. Einsätze gehen verlohren usw.

    Die Anlage ist in meinen Augen auf keinen Fall oversized. Ich habe keine Ahnung mit welcher Anlage du durch die Gegend gondelst, aber mit solchen Ansprüchen wird es wohl nicht gerade ein gut klingendes System sein, was für eine Band ausreicht.

    Bei einer Maximalleistun von nicht ganz 2000 Watt Programm ist die Anlage für solche Sachen gut geeignet. Es ist immer noch ein bisschen Headroom für solche kleinen Veranstaltungen vorhanden und das Material lässt sich auch noch ganz gut ergänzen.

    Ich würde so was bevorzugen. Es würde auch für 200 - maximal 300 Leute gehen.

    AZ CD12
    AZ PW18
    RAM R1500
    Yorkville AP4040 ein richtig groß überdimmensionierter T-Amp tuts zur not auch.
    DBX 223XL oder die Alternative von Behringer
    Allen&Heath PA20

    ~5000€

    Mit einem Neukauf ist dass nicht zu schaffen, aber wenn ihr mit Händlerrabatt rechnet und auch solche Gebrauchtgeräte sucht, könntet ihr es schaffen. Fragt einfach mal beim User Coldflame nach. Das Mischpult würde ich erst ein mal warten lassen und mich noch mit dem Alten begnügen. Als erstes sollten die Tops und ein Verstärker gekauft werden -> ihr habt schon mal eine prima Gesangs PA . Wenn wieder Geld da ist geht es mit den Bässen weiter. Jetzt würde ich mir überlegen neue Mikrofone anzuschaffen. Gleichzeitig könnt ihr aber auch nach einem Mischpult Ausschau halten.

    Gruß
    Martin

    PS: Ich weiß es ist oversized. Damit hätten die Jungens aber auch ihre Ruhe und müssten nicht nach einem Jahr feststellen, dass ihre Pa nicht mehr für die evtl. größer gewordenen Gigs ausreicht.
     
  10. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 22.12.06   #10
    Am besten wird es sein,ihr fangt so an wie alle anderen auch.
    Als erstes holt ihr euch zwei brauchbare Tops
    dazu dann einen Amp je nach eurem Anspruch von 200-.....€,dann ein brauchbares Mischpult(Links habe ich und andere schon gepostet),weniger als diese Mixer würde ich nicht nehmen.
    Welchen nun genau hängt von euren Ansprüchen und Bedürfnissen ab.
    Also auf jeden Fall was in der Preisspanne 650-1000€ ,es lohnt sich auf jeden Fall einen Mixer über Behringer-level zu kaufen.
    Dazu noch ein paar gute und günstige Mikros und ihr habt erstmal eine Gesangsanlage für den Proberaum,die dann erweiterbar als Front-PA oder als Monitor-Anlage eingesetzt werden kann.
     
  11. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 22.12.06   #11
    also wir haben 150 pax mit 2 jbl eon 15G2 ohne probleme gemacht. gitarre voll drüber und die gitarrenamps als monitore. etwas bass mit über die boxen und ein kleines wenig kick von der bass drum.
    Bass amp war potent genug alleine laut zu machen.
    Monitore hatten wir 2 kleine 8 zoll selbstbaufiecher wo nur gesasng drauf war.


    eure vorhandenen boxen könnt ihr ja ohne probs als monitore verwenden und der rest ist dann ne 1500€ sache (+mixer) (Wir hatten ein mackie vlz 1604, würde allerdings ein AH wizard vorziehen)

    wenn dann wirklich mal ein wenig bums fehlt, dann einen aktivsub von db dB Technologies Stage Opera 61.18 Aktivbox und ne aktive frequenzweiche (Behringer cx2310) dazu und ab geht die post
     
  12. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 22.12.06   #12
    Da hat unser Boardgreis ;) mal wieder recht. Als Alternative, wenn ein Aktivsystem in Frage kommt, dann 2x JBL EON 15G2 >HIER< und als Pult ein Yamaha MG16FX >HIER< oder wenn zu klein dann das MG24FX >HIER<. Pultalternativen hat der Opa ja schon aufgezählt.

    Dazu noch die Stative >HIER<, ein paar XLR Kabel und das wars.

    Da kommt ihr mit 2K€ noch hin und habt noch Reserven für so nette Spielzeuge wie DI - Boxen etc. :)

    Edit: Da kam das kleine grüne Männchen dazwischen....
     
  13. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 23.12.06   #13
    Aaarghh :(! Also manchmal habe ich den Eindruck, egal welches Budget jemand postet - es ist immer zu niedrig. Er will seinen Proberaum und bei Gigs 10x10m beschallen. Wieso oversized empfehlen? Damit er, wenn die Gigs größer werden, 300 Leute beschallen kann? Meinetwegen, aber was ist wenn es 600 Leute werden :confused:.

    3.000,00€ ist vom Budget her doch mal ganz ordentlich würde ich sagen.

    Schließe mich den letzten Vorschlägen an, wobei es natürlich Alternativen gibt. Dieses aktive RCF-Set fände ich für den Verwendungszweck auch recht passend. Evtl. auch im Budget drin wären zwei S112V, zwei SW115V und 1 P5000S / P7000S im Monobetrieb (z.B. links LowCut Tops, rechts HighCut Subwoofer). Falls ich jetzt nicht schaltungstechnisch komplett daneben liege (um die Uhrzeit :)). Billigere Allternative: DAP-Endstufe und externe Frequenzweiche.

    Nicht zu vergessen - die Mikrofonie verschlingt nochmal ordentlich Geld. Die Behringer-Mikros gehen gar nicht, die würde ich als erstes aussortieren. Jedoch könnt Ihr Kabel und Stative für die Schlagzeugmikrofonierung behalten. Welche Typen Mikros man hierfür am besten nimmt, müssten Andere vorschlagen, da kenne ich mich weniger aus. Meiner Meinung nach sollten 2x Overhead und 1x Bassdrum aber ausreichen. Für den Gesang würde ich 3 dieser TGX48-Sets nehmen, die haben beim Forentreffen eine wirklich gute Figur gemacht. Blieben noch 2 Mikros für die Gitarrenamps, hier könnte man z.B. auf den Standard Shure SM57 zurückgreifen. Bassgitarre über Line-Out per Kabel abnehmen. Wenn ich grob überschlage, sind das etwas 700,00 €. Beim Mischpult würde ich ebenfalls das MG 16-6FX nehmen. Bleiben also rund 1.900,00 € für Frontholz / Amping / Gerödel.

    Thomann Boxen/Endstufe würde ich auch vorerst behalten, die können Euch als Monitore dienen. Leisten zwar nicht allzuviel und haben keine Schräge am Gehäuse (improvisieren angesagt), aber zum Monitoring wird´s reichen.

    So, und nun kommt gleich "RaumKlang" und sagt dass das alles Mist ist :D!

    @"Airport": Ja, ein bißchen hast Du recht, Gitarrenamps alleine können saulaut sein, manchmal sogar lauter als die PA-Boxen. Allerdings blasen Sie dann auch alles auf der Bühne und in den ersten Zuschauerreihen weg und der Mann am Mischpult kann nicht eingreifen. Amps also leiser drehen, per Mikro abnehmen und über eine PA (über die Köpfe der Leute hinweg) werfen, macht schon Sinn. Auch bei 100 Leuten. :great:
     
  14. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 23.12.06   #14
    Meine Abneigung gegen das Yamaha-Zeugs dürfte ja bekannt sein.
    Preis/Leistungstechnisch wäre das bei dem Budget aber zumindest als brauchbar zu betrachten.


    Zum Aussortieren prinzipiell Zustimmung. Man muß allerdings anerkennen, was diese Mikrofone für unter 10,- pro Stück leisten.
    Klingt nicht wirklich anders als ein SM58 - koppelt nur etwas mehr.
    Und mann kann gleich 30 Stück für den Preis eines 58ers kaufen :-)
    Ich hab sowas als Schaltknüppel und ab und zu (als Keyboarder) für Backings an der Hammond - absolut ok, wenn man die Monitore entsprechend entzerrt :-)



    Ein gutes Overhead, was knackiges in die Bassdrum und ein PL-07 an die Snare.
    Wenn der OP eine der letzten Astativ Grenzflächen für knappe 70,- abgreifen kann: Ab in die Bassdrum damit!
    Als Overhead: AE5100 oder eins von den Opusen (ich benutze sie nicht, weil ich keinen Draht zum Hersteller habe, sollen laut anderer User aber gehen).



    Die Kohle kann man sich zu Gunsten zweier PL-07 sparen.
    Macht schon 3. Da könnte man auch gleich die Behringers nehmen, die eh da sind - die taugen an der Snare und am Amp, man sollte nur aufpassen, die Amps nicht zu weit aufzureißen - die lieben Kollegen von "Dr. Gonzo" haben mir mal eins zerspielt...


    Wer's mag. Evtl. nach gebrauchtem Wizard umsehen.
    Oder Ne gebrauchte GL2 - wenns mit 10 Kanälen nicht auf Dauer etwas eng wird - lässt sich aber auch wieder gut verkaufen, wenns zu klein werden sollte.


    [X] Done!


    Full ACK!


    Erfordert ein bischen Kraft - aber wenn man fleißig übt, kommen die Kisten vielleicht sogar an der Theke an :-)

    SCNR
     
  15. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 23.12.06   #15
    Bei den Mixern auf jeden Fall eins mit 16 Mikro-Ins,soetwas wie das MG16 ist definitiv zu klein,denn ganz schnell kommt auch mal der Wunsch auf die ganze Band zusammen aufzunehmen und dabei auch das Schlagzeug mit 4-8 Mikros.
    Das ist jetzt wirklich nicht dein Ernst,oder?
    Einerseits legst Du hier Wert auf gutes Equipment und andererseits kommst Du hier mit deinen Behringer-Krücken.
    Aber gleich lach ich mich schlapp(die Opusen sollen aber gehen).
    Beyerdynamic sprichst Du die Qualität ab,aber Krücken-Behringer geht noch.
    Wir hatten schon mal Jemanden hier der immer nur sein Zeugs gelobt hat und andere ihr Zeug schlecht gemacht hat,ein bisschen mehr Objektivität stünde auch Dir gut.
    Wenn nicht enthalte dich einfach.
     
  16. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 23.12.06   #16
    Manchmal verstehst Du seichte Ironie nicht oder? :-)
    Die Einschränkung "für <10,- EUR" hast Du auch gesehen?


    Ich habe nie behauptet, dass die Bähringer Dinger das Gelbe vom Ei sind. Und ich habe nirgendwo auch nur ein Wort von mangelnder Qualität bei Beyer verloren - ich kenne die Mikros schlicht nicht von eigener Verwendung und habe deshalb auf eine Wertung verzichtet. Da einige Leser diese Mikros hier sehr loben, habe ich sie trotzdem genannt.
    Ich verstehe da Dein Problem nicht.
     
  17. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 23.12.06   #17
    Hey Ihr 2, morgen ist Weihnachten! :)
     
  18. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 23.12.06   #18
    War das das mit dem Schnee?

    Hier ist typischer Niederrhein-Winter: 10°C, Nieselregen.
    Außerdem ist die DrecksCarre (DaimlerScheißler) schon wieder im Eimer.
    Eventuelle Ausfälle nicht persönlich nehmen :-)
     
  19. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 23.12.06   #19
    Ähh Sorry etwas übers Ziel hinausgeschossen.
    Eigentlich schon ,aber als geschriebenes Wort springt es einem nicht sofort ins Auge.
    Ok vergessen wir das ganze.
     
  20. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 24.12.06   #20
    Macht ja nix.
    Cabernet oder Kölsch? :-)

    Brille putzen?
    "Kein Draht zum Hersteller" bedeutet nicht, dass ich die Mikros nicht mag, sondern, dass ich keinen "Draht" zum Hersteller habe - sprich: bisher keinen Kontakt mit den Jungs und daher nicht im Einsatz.
     
Die Seite wird geladen...

mapping