PA und Licht für hohen Gemeinde-Saal

von MrLars, 20.01.07.

  1. MrLars

    MrLars Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.07
    Zuletzt hier:
    2.12.12
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Landkreis AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.07   #1
    Hallo,

    nun ich habe schon ein wenig in diesem Forum gesucht und auch im Allgemeinen gegoogelt nur zu diesem Thema noch nichts gefunden.

    Wir haben vor dieses Jahr eine Party in unserem PfarrGemeinde Saal zu feiern. Der Raum ist 170 m2 (17x10 Meter) groß. Das Problem (wenn es eins ist das weis ich nicht) ist die Decke, denn die ist ca. (geschätzt) am höchsten Punkt 7 Meter hoch. An 2 Seiten des Raumes ist auch noch eine Gallerie (ab 4 Meter Raumhöhe).
    An Personen erwarten wir etwas zwischen 300 und 500. Das letzte mal hatten wir glaube ich 450 (insgsammt nicht gleichzeitig) in einem halb so großen Raum.

    Ich habe kaum Erfahrung mit PA, bis jetzt hatte die PA immer unser DJ organisiert.

    Nun 2 Fragen: 1. was benötigt man für so einen Raum an PA (ohne Pult und alles was dahinter hängt.) und 2. wie problematisch ist das mit der Raumhöhe?

    Wir werden zwar alles wieder über einen Verleiher mieten, nur habe ich gerne etwas Vorwissen bevor ich mir Angebote einhole.

    Und dann noch eine Frage und zwar zum Licht:
    Wir spielen zwar mit dem Gedanken an Scanner oder sogar MovingHeads (lustig für uns währe das schon) aber wie sinnvoll ist das bei einer "einfachen" Saufparty bzw. Bauerndisco? Und wenn wieviele benötigt man um etwas sinvolles damit anzufangen?

    Also bitte zerreist mich nicht gleich, wir haben das zwar bis jetzt alles ganz gut hinbekommen aber nun sind wir an einem Punkt angekommen bei dem wir auch mal Hilfe von Erfahrenen Personen / Profis benötigen könnten.


    Lars
     
  2. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 20.01.07   #2
    Habt ihr denn eine Budgetgrenze, die ihr nicht überschreiten dürft?

    MfG

    Tonfreak
     
  3. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 20.01.07   #3
    Die PA hat keine Probleme mit einem hohen Raum, evtl müsste man überlegen ob man die Gallerie extra beschallt.

    ISt das eine DJ-PArty oder live-Mugge?

    Gibt es eine Tanzfläche die es zu beschallen gilt?
    Generell würde ich sagen pro Seite 2 Tops + 4 Bässe oder 4 Punkt Beschallung.
    Hängt aber vom Material ab.

    Wenn ihr Disco macht, würde ich auf Scanner un MHs zurückgreifen und nur wenig PAR-Licht nehmen
     
  4. MrLars

    MrLars Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.07
    Zuletzt hier:
    2.12.12
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Landkreis AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.07   #4
    Ich wollte für Ton und Licht incl. Traversen unter 1000€ bleiben, und ja es ist eine Disco wir haben keine Live Band / Musik.

    Ein zusätzlich extra Tanz Fläche soll es nicht geben, es spielt sich alles in dem Raum ab.
     
  5. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 20.01.07   #5
    Das wird vom Preis sehr schwierig bis unmöglich.

    Ein Einsteiger MH kostet schon so ab 1000€ (mit dem man was anfangen kann) Scanner sind da natürlich schon billiger.
    Traversen sind auch nicht gerade billig

    Und PA.... hm 1000 wird allein für Boxen und evt. Endstufen eingentlich unmöglich!
     
  6. MrLars

    MrLars Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.07
    Zuletzt hier:
    2.12.12
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Landkreis AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.07   #6
    Mieten, wir wollen alles mieten! Diese Party ist 1 -2 mal im Jahr, da lohnt sich kaufen nicht.
     
  7. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 20.01.07   #7
    ah so... ok ok tut mir leid dann hab ich das falsch verstanden!

    Dann ist da natürlich mit 1000 Euro ok.

    Zur Traverse erstmal:
    Normal wird pro meter 5 Euro berechnet und pro "Kreuzung" also zb. T-Stück oder so 15€

    sonst ist im allgemeinen der Vermietungspreis so ca. 2-5% des Neupreises
     
  8. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 20.01.07   #8
    Also erstmal muss ich sagen, dass für eine solche Veranstaltung ein Leihbudget von 1000 Euro schon eine ganz ordentliche Sache ist, bzw. sein kann. Ich persönlich würde das Budget vermutlich nicht ausschöpfen in dem von Dir beschriebenen Raum, auch wenn ich 100% des Equipments aus Dry Hire beziehen müsste. Was Ihr da letztendlich leiht, hängt von Eurem Können und vom Verleiher ab. Es würde helfen, wenn Du mal sagen könntest, was der Verleiher Deines Vertrauens für Equpment hat - Du solltest bei einem richtigen anfragen und nicht irgendwelches Feld- Wald und Wiesenequipment nehmen.

    Scanner oder Movingheads können so eine Veranstaltung richtig aufwerten! Bei solch einer Veranstaltung kann man schon mit 4 Scannern oder Movingheads mit 250W-Entladungslampe (besser 575 - Schlagwort MAC500) nett was zaubern. Das Problem ist, dass man nicht mal so eben eine Lichtshow programmiert. Das erfordert schon ein wenig Können. Und ob Ihr an so einem Tag dann noch Luft und Muße habt, Euch in Scanner und Steuerung einzuarbeiten, wage ich zu bezweifeln. Je nach Budget findet sich vielleicht noch jemand, der sich damit auskennt;)
    Wenn Ihr bewegtes Licht nehmt, dann solltet Ihr zwingend Dunst oder zumindest ordentlichen Nebel haben (damit meine ich jetzt: keine 80€-Nebelmaschine!).
     
  9. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 21.01.07   #9
    Also für 1000€ sollte sich da gut was machen lassen.
    Wichtig ist wirklich das ihr jemand nehmt der das ordentlich macht und gängige Sicherheitsvorschriften einhalt, vorallem was das Fliegen von Material betrifft.

    Auch das Programmieren der Scanner seh ich nicht als Problem, schließlich ist der Verleiher ja auch noch da.

    Ich würde euch einfach empfehlen, dass ihr euch jemand zuverlässiges ins Boot holt und mit ihm mal in Ruhe redet und ein Konzept erarbeitet.

    Noch ein Tipp: Bietet euch ein Verleiher ein absoluten Dumpingpreis an solltet ihr lieber 2 mal drüber nachdenken ob ihr den nehmt. Meistens haben die niedrigen Preise einen Grund. Und nichts ist ärgerlicher als wenn an dem abend improvisiert werden muss weil die Technikfirma irgendwas vergessen hat, oder was schlecht ausführt.

    Aus welcher GEgend kommst du denn?
     
  10. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.058
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    563
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 21.01.07   #10
    Im R/M Gebiet kann man Ton, Licht, Traverse und Personal für Auf-und Abbau und Überwachung für so eine Veranstaltung von einem guten kleineren Verleiher, wenn es "amtlich*" sein soll, ab 400,-€ netto die Nacht bekommen.
    Wichtig ist der Paketpreis dabei.


    * ich mag das Wort "amtlich" nicht in diesem Zusammenhang - es soll aber ausdrücken, dass eine gute Leistung dahintersteht.


    Topo :cool:
     
  11. MrLars

    MrLars Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.07
    Zuletzt hier:
    2.12.12
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Landkreis AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.07   #11
    Ich danke Euch schon einmal für die guten Tips und Infos. Ich wohne im Raum Aschaffenburg.
     
  12. Wikinator

    Wikinator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.06
    Zuletzt hier:
    6.07.09
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 22.01.07   #12
    die Raumhöhe könnte in sofern aber ein Problem werden, dass das Licht ja ev. da oben angebracht werden will und dann jemand da hoch muss.
    Das lässt sich eigentlich ganz gut mir einem Bau- / Malergerüst machen, du kannst natürlich auch eine Leiter nehmen, wenn du jemanden findest, der darauf 7m hochklettert ;-)
     
  13. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 22.01.07   #13
    Autsch, bitte lass doch diese unqualifizierten Aussagen. Man bringt Licht nicht einfach an der Decke an. Dazu braucht es zugelassene und geprüfte FLugpunkte. Bei einer solchen Veranstaltung verwendet man entweder groundsupported Traversen oder Lifte/Stative.
    Auch braut man nicht einfach ein Malergerüst irgendwo hin. Auch dazu müssen sind ausgebildete Fachkräfte notwendig und schon garnicht klettert einfach irgendjemand ungesichert unter einer 7m hohen Decke herum
     
  14. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 22.01.07   #14
    Darf ich widersprechen? - Leider ist es oft Praxis das so etwas gemacht wird! Aber dies ist weder versichert noch erlaubt!!! Also: Ja nicht machen!!!!
     
  15. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 22.01.07   #15
    Du widersprichst mir nicht. Schlimm genug, dass so was leider Praxis ist. Vorallem bei kleinen Hobbyverleihern.
     
  16. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 22.01.07   #16
    Da stimm ich dir zu 100% zu!
     
  17. MrLars

    MrLars Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.07
    Zuletzt hier:
    2.12.12
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Landkreis AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.07   #17
    Also da ich bei dieser Veranstallung zu den 3 Veranstalltern gehöre werde ich es nicht zulassen das da einer bei sowas pfuscht. Werder meine Leute noch ein Verleiher, den bei sowas zahlt keine Verischerung.
    Aus diesem Grund will ich ja einen (profesionellen) Verleiher der sowas macht um wenigstens in dieser Hinsicht den Rücken frei zu haben.


    Wie sieht es eigentlich rechtlich aus wenn mir ein Verleiher ein Traversenkonstruckt aufbaut und es passiert etwas, wer haftet da?
     
  18. Wikinator

    Wikinator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.06
    Zuletzt hier:
    6.07.09
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 22.01.07   #18
    Wo soll das Licht denn im Endeffekt angebracht werden? OK, auf Traversen, aber wo werden die festgemacht? Die müssten doch an die Decke, oder nicht? Ich meine Stützpfeiler mitten auf der Tanzfläche bei einer Disko ist doch echt nicht so toll?
     
  19. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 22.01.07   #19
    Man kann locker Traversen mit 10 Metern "Ausleger" machen

    Da steht kein "Stüzpfeiler auf dem Boden!


    1. Sollte man immer eine Versicherung gegen irgendwelche Verletzungen abschließen
    2. Bist du - wenn sowas passiert - als Veranstalter sowieso gearscht
    3. Müsste normal der Aufbauer bzw. die Techniker die damit betraut wurden dafür haften
    4. Legs vll Vertraglich fest wer Schuld hat wenn was passiert.



    @Wikinator: Ja bitte hör mit diesen unqualifizierten Aussagen auf!!!!
     
  20. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 22.01.07   #20
    Traversen kommen auf TÜV-geprüfte und zugelassen Stative welche eine aktuell und gültige TÜV-Plakete haben oder werden entsprechen gesichert an zugelassenen Flugpunkten in einer Halle mit zugelassenem und geprüften Vorichtungen geflogen.
    Die Flugpunkte sind vom Statiker berechnet und entsprechend eingetragen.

    Andere Möglichkeiten gibt es imho nicht

    Zur Versicherung: Wenn irgendwas passiert bist du als Veranstalter eh immer der gearschte. Deswegen ist es ein absolutes Muss eine Veranstalterhaftpflicht abzuschließen (ca.200€). Bei Pfusch der Techniker haftet erstmal die Technikfirma ABER jede Versicherung wird versuchen auch dich dafür haftbar zu machen. Wie das ausgeht hängt vom Einzelfall ab.
     
Die Seite wird geladen...

mapping