Pa verbessern mit ca. 2000-3000 €

von Skai17, 26.02.07.

  1. Skai17

    Skai17 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    12.03.09
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 26.02.07   #1
    Hi,

    wir möchten die vorhandene kleine PA unserer Band etwas verbessern. Momentan ist folgendes vorhanden:

    https://www.thomann.de/de/soundcraftspirit_m12.htm
    https://www.thomann.de/de/the_box_paset_1512p.htm
    https://www.thomann.de/de/t-amp_ta2400.htm

    Die Anlage hat uns bisher mit unserem Mini-Budget in Kneipen wirklich gute Dienste geleistet (vom Preis-Leistungs-Verhältnis her :rolleyes: ). Aber so langsam soll es auch ruhig mal etwas besser klingen.

    Was haltet ihr von den Thomann Boxen/Endstufen? Ich denke das einzige, was einigermaßen in Ordnung ist, ist das Soundcraft Mischpult, was auch von der Größe her ausreicht.

    Sollten wir uns jetzt erstmal nach nem besseren Boxensystem umsehen, oder nach einer zusätzlichen/neuen Endstufe? Oder beides? :confused: Gerade wenns bei Live-Gigs etwas lauter wird (unser Drummer kann ganz schön Krach machen) wird der Gesamtsound der Anlage sehr matschig.

    Wäre für Tipps echt dankbar.

    Gruß

    1.) Anwendung
    a) Musikart:

    [ ] Konserve
    [ ] Sprache
    [ ] Verleih
    [x] Livemusik (Band/Orchester) und [x] Proberaum:

    Stil: Rock/Pop


    b) Größe und Location der Veranstaltungen:


    [ ] nur Proberaum, Gigs bis ca. 50 Leute
    [ ] ...bis ca. 100 Leute
    [ ] ...bis ca. 200 Leute
    [x] ...bis ca. 300 Leute
    [ ] ...bis ca. 500 Leute
    [ ] ...bis ca. ____ Leute...

    Location qm meist:

    [ ] 50qm[x] 100 qm
    [ ] 200qm
    ...

    [ ]genaue Abmessung (falls bekannt): ______



    obige Angaben für [x] Indoor oder [ ] Outdoor/Zelt.


    2.) Budget

    erwünscht:______
    absol. Maximum: 3000€


    4.) Klangliche Ansprüche:

    [ ] sollt halt zum Proben reichen
    [x] sollt klingen
    [ ] sollt exzellent klingen (Bem.: gehobenes Budget Vorraussetzung!)


    5.) Zukunftsfähigkeit:

    [ ] wir wechseln eh ständig die Belegschaft
    [x] mittelfristig sollts schon halten
    [ ] wir halten ewig!
     
  2. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 26.02.07   #2
    Das heißt du bist jetzt auf der Suche nach einer Front-PA + Mischpult?

    Monitore, Mikrofone und Siderack ist vorhanden?
     
  3. Tobi16

    Tobi16 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    25.10.14
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    152
    Erstellt: 26.02.07   #3
    verkaufe die boxen, und behalte deine endstufe.

    neue subs: 2* mackie swa-1801z (ja, ein bisschen viel, kleiner: 1* db stage opera 61.18
    Boxen:ev zx4.

    damit dürftest du eine ordentliche anlage haben.
    Später soltest du noch mal die endstufe austauschen, eine die der ev gerecht ist.
     
  4. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 26.02.07   #4
    1x EV SBa-760 (evtl. später ein zweiter)
    2x EV Sx-300
    Verstärker behalten
    2 Mikrofonkabel
    Mischpult behalten

    So würde ich das (preisgünstig) lösen.

    Man könnte natürlich auch mit der Endstufe zwei amtliche Subs befeuern und aktive Tops dazu kaufen (oder passive+Endstufe)
     
  5. Skai17

    Skai17 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    12.03.09
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 27.02.07   #5
    Ja, brauche Tipps für die Front-Pa. Monitore, Mikrofone usw. ist alles vorhanden. Was momentan an Front-Pa vorhanden ist, habe ich ja in meinem ersten Beitrag erwähnt. Das Mischpult ist auch erstmal noch in Ordnung denke ich.


    @Carl, Tobi:

    Danke schonmal für die Vorschläge. :great: Da ihr aktive Subwoofer vorgeschlagen habt, vermute ich mal, dass die Endstufe ein bißchen zu schwach für das Boxensystem ist. Oder sehe ich das falsch?

    Unser Keyboarder hat auch noch ne Yamaha P1600 Endstufe bei sich rumliegen (http://www.musik-service.de/PA-Endstufe-Yamaha-P-1600-Endstufe-2x230W-prx14703de.aspx). Weiß nicht, ob man damit was anfangen kann.

    Zusammengefasst würdet ihr also primär in bessere Boxen + aktive Subs investieren, um den Grundsound der Anlage zu verbessern?

    Gruß
     
  6. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 27.02.07   #6
    Um ehrlich zu sein dürften für 300 Leute bei Rocklautstärke das komplette System mit einem oder 2 Subs zu schwach sein.
     
  7. Skai17

    Skai17 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    12.03.09
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 27.02.07   #7
    Ja ok, da war ich mit den 300 Leuten wohl etwas optimistisch :D.

    Im Endeffekt soll es eben für Kneipen und Clubgigs reichen (sagen wir also mal maximal 200 Leute), und vor allem besser klingen als die momentane Lösung.

    Jetzt hab ich noch ne Frage zur Leistung.

    Was ist denn in der Praxis jetzt lauter?

    Unser aktuelles System:

    https://www.thomann.de/de/the_box_paset_1512p.htm
    https://www.thomann.de/de/t-amp_ta2400.htm (2 x 1200 Watt an 4 Ohm)

    --> 2400 Watt ???

    Oder euer Vorschlag mit:

    2 Topteile --> https://www.thomann.de/de/ev_zx4.htm
    an https://www.thomann.de/de/t-amp_ta2400.htm (2 x 650 Watt an 8 Ohm)
    1 aktiver Sub --> https://www.thomann.de/de/ev_sba760_aktiver_subwoofer.htm (760 Watt)

    --> "nur" 2060 Watt ???

    Gruß
     
  8. Tobi16

    Tobi16 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    25.10.14
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    152
    Erstellt: 27.02.07   #8
    wie viel watt eine anlage hat, hat mit der lautstärke sehr, sehr wenig zu tun.

    Ein sub, bzw eine box mit einer sensitvity von ca. 103db/W/m ist mit 50 watt genauso laut wie eine box mit mittelmäßiger sensitivety von 97 db an 200 watt oder einer mit schlechter von 94 an 400 watt.
    --> du brauchst um 3bd mehr zu erreichen die doppelte leistung.

    Daher spielen watt kaum eine rolle.


    @boerx:

    also ich denke doch, dass mit 2 mackie swa 1801z doch 300 leute zu schaffen sein sollten.

    @skay17: wenn dus wirklich laut haben willst, guck mal ob du günstig boxen oder subs aus der jbl srx serie bekommst. Dee schieben richtig...
     
  9. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 27.02.07   #9

    @Tobi

    alles eine Frage "wie" man die 300 Leute beschallen will


    zu den JBL SRX: Die Dinger brauchen allerdings richtig Dampf unterm Arsch, also ein sehr sehr potentes Amping.
     
  10. Skai17

    Skai17 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    12.03.09
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 27.02.07   #10
    Ok, das mit der Leistung hab ich mir ja fast schon gedacht :) .

    Woraufs mir mit der Frage halt ankam ist folgendes:

    Was bekomme ich, wenn ich unser bisheriges System

    https://www.thomann.de/de/the_box_paset_1512p.htm
    https://www.thomann.de/de/t-amp_ta2400.htm

    durch euren Vorschlag

    2 Topteile --> https://www.thomann.de/de/ev_zx4.htm
    an https://www.thomann.de/de/t-amp_ta2400.htm (2 x 650 Watt an 8 Ohm)
    1 aktiver Sub --> https://www.thomann.de/de/ev_sba760_aktiver_subwoofer.htm (760 Watt)

    ersetze.

    Mehr Druck, mehr Lautstärke, besseren Gesamtsound ???

    Gruß
     
  11. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 27.02.07   #11
    Alles 3 würde ich mal behaupten. Persönlich bin ich jedoch keni Fan von aktiven Komponenten. Gerade wenn oft und gern und viel erweitert und gebastelt und ausgetauscht wird, würde ich zu passiven Lösungen raten.
     
  12. Silverknight

    Silverknight Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Brensbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 27.02.07   #12
    Zum Original-Thema:
    Hast Du Dich eigentlich schonmal auf dem Gebrauchtmarkt umgesehen?
    Für unter 3000 Teuronen Gesamtpreis sind wir an ein Dynacord FE-100 System gekommen (gebraucht, 4x FE-100 lo, 2x FE-100 HiMid), incl. Powersoft Digam-Endstufe (neu, 4x 700W RMS) und Frequenzweiche...
     
  13. Skai17

    Skai17 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    12.03.09
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 27.02.07   #13
    Alles klar. Dann scheint es ja schonmal ne gute Idee zu sein die ZX4 alleine an die Thomann Endstufe zu hängen. Obs nen passiver oder aktiver Sub wird müssen wir dann mal sehen.

    Werde natürlich auch mal den Gebrauchtmarkt checken.

    Danke für die Tipps.

    Gruß
     
  14. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.757
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.719
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 27.02.07   #14
    da sag ich mal bei allen drei Punkten: Daumen hoch

    Vielleicht noch aus meiner Erfahrung heraus: ab und an mische ich eine Rockband mit einem Sub:
    dB Technologies Stage Opera 61.18 passiv
    (der wurde ja eingangs schon erwähnt)
    und zwei aktiven Böxchen
    JBL EON-15 G2

    Das geht in Lokationen bis ca. 100 Personen ganz gut. Darüber (wir hatten auch schon mal ca. 200 Personen in einem etwas größeren Raum) geht das in die Knie. Die EONs fangen an zu zerren und der Sub dringt nicht mehr richtig durch.
    Nur damit du mal so in etwa ein Gefühl bekommst. Ich halte sehr viel von EVoice, kenne die ZX4 jetzt selbst nicht, denke jedoch dass die genügend Schalldruck liefern und auch sauber spielen. Aber wenns an die 200 Personen und mehr geht sollten 2 Subs da sein (nicht eure Thomann-Pusterchen sondern "richtige"). Sonst seid ihr nicht richtig zufrieden. Es gibt auch ein viel ausgewogeneres Klangbild.
     
  15. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 27.02.07   #15
    Zu deinen Fragen:
    Eure Endstufe ist gut und kräftig, keine Frage. Aber Subs und Tops sollte man aktiv trennen, simit braucht man mind. 3 Verstärkerkanäle, die Endstufe hat 2. Ob sie nun Subs oder Tops treibt, ist egal. Entweder aktive Subs kaufen, oder die Endstufe für Subs und eine gute (z.B. Yamaha Endstufe) für Tops.
    Der Vergleich zwischen euren jetzigen Boxen und den vorgeschlagenen ist vergleichbar mit dem zwischen einem uralten Auto und einem neuen. Das alte schluckt 10l und hat trotzdem nicht mehr PS als ein 3L Lupo. Also kommt bei gleicher Leistung aus den neuen Boxen einfach viel mehr raus, das auch noch bei besserem Klang.
    Was die ZX-4 angeht, so sehe ich die fast mehr als Fullrange Box. Spricht: Sie ist gut, ist aber ein Kompromiss. Sie ist so ausgelegt, dass sie auch ohne Sub gut funktioniert, dafür in den Mitten etwas schlechter. Wenn schon Subs, dann würde ich zur Sx-300 oder zu einer RCF ART Box raten.
    Was jetzt aktive oder passive Subs angeht: Ein Sba-760 bläst eure TheBox dinger vermutlich weg. Eine Frequenzweiche ist auch schon drin. Aber zwei von den Dingern sind natürlich schon recht teuer. Für das Geld bekommt man einen schönen Amp für die Tops, eine flexiblere Weiche und zwei passive Subs.
    Die P-1600 ist etwas schwach auf der Brust. Vielleicht taugt sie mit den alten Boxen fürs Monitoring.

    Überleg dir, welchen Weg du gehen willst und wir können dir ein paar Boxen nennen, die du im nächsten Musikgeschäft probehören solltest.
     
  16. Skai17

    Skai17 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    12.03.09
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 28.02.07   #16
    Danke, das ist schonmal sehr hilfreich.:great:

    Falls wir einen aktiven Sub nehmen, würde der ja vermutlich am besten irgendwo mittig auf der Bühne positioniert werden. Oder ist das egal, da man die tiefen Frequenzen eh nicht lokalisieren kann?

    Der Sub würde ja dann direkt am Mischpult hängen, und von den Hochtonausgängen der Frequenzweiche des Subs gehen wir über unsere Thomann Endstufe zu den beiden Topteilen, oder?

    Gruß
     
  17. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.757
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.719
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 28.02.07   #17
    den Sub in die Mitte - ja
    vom Mischpult stereo rein in den aktiven Sub - dann durch die Weiche laufen lassen und stereo wieder raus in den Amp für die Tops
    dann habt ihr die aktive Trennung
     
  18. Skai17

    Skai17 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    12.03.09
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 28.02.07   #18
    Ok, die Lösung gefällt mir doch schon ganz gut. Dürfte beim Aufbau und Transport etwas weniger aufwändig sein als noch ne zusätzliche Endstufe und passive Subs.
    Ich werde mir also auf jeden Fall mal die ev Sx300 genauer ansehen/anhören.

    Jetzt frage ich mich nur, ob das ganze nicht problematisch wird, wenn man irgendwann einen zweiten Sub dazu holt.

    Mischpult-->Ein sub links einer Rechts --> von beiden wieder zurück zur Endstufe, und von da wieder zu den Topteilen ??? Klingt etwas nach Kabelsalat :o .
    Oder verwendet man nur die Weiche eines Subs ???


    Zweite Frage:

    In dem Thread wurden jetzt mehrere Subs genannt:

    dB Stage Opera 61 18
    ev sba760
    mackie-swa 1801z

    Welcher passt denn am besten zu den Topteilen, oder welcher ist am ehesten zu empfehlen?

    Drittens: :D
    Was gibt es denn vergleichbares von HK Audio (weil da könnten wir evtl. etwas günstiger drankommen)

    Und jetzt verspreche ich, dass das auch endlich (fast) die letzten Fragen waren ;) :D

    Gruß:great:
     
  19. Tobi16

    Tobi16 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    25.10.14
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    152
    Erstellt: 28.02.07   #19
    ich denke, dass der ev sba 760 wohl am besten zu denen passt, ist halt vom selben hersteller.

    Muss aber nicht stimmen. Auf jeden fall ist der mackie mit abstand der lauteste.
     
  20. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 28.02.07   #20
    Also wie gesagt, wenn du schon mehr oder minder einen zweiten Sub im Kopf hast, denk über die passive Lösung nach. Die lässt sich dann auch schnell auf 4 Subs erweitern (und deine Endstufe packt 4 Tops).
    1x Suchergebnis
    1x Yamaha P-7000 S
    2x Yamaha CW-118 V Club Serie Subwoofer


    Ansonsten von den drei: Nicht den Mackie. Der macht am meisten Druck. Aber das macht eine Bassrolle fürs Auto auch. Aber halt als Mmmmmpf und nicht als kurzer Impuls. Vom Aussehen her sieht mir das sehr nach Horn aus, und die bringen zwar viel Druck in der Magengegend, aber kein knackiges Schlagzeug. Also mehr was für eine House Party...
    Ob man bei der EV mehr den Namen oder die Qualität bezahlt kann ich nicht sagen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping