paar infos zu Marshall vintage modern???

von SLOGO, 27.03.08.

  1. SLOGO

    SLOGO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    29.04.15
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.08   #1
    hi leute

    interessiere mich für den Marshall vintage modern...

    Welche Erfahrungen habt ihr gemacht...
    spiele momentan noch einen JCM 800er 2 kanaler ....

    kann man bei dem vintage modern per footswitch doch irgendwie zwischen 2 kanälen wechseln,...bzw. irgendwie von overdrive auf clean...oder so ähnlich
    weil eigentlich ist es ja ein 1 kanaler...

    kann mir das jemand erklären?
     
  2. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.769
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 27.03.08   #2
    Beim Vintagemodern hast du einen mittenbooster dabei, der halt auch etwas mehr Gain liefert und den sound insgesamt etwas hardrockiger werden lässt.

    Ist aber imho kein Vergleich zu nem JCM800 2-kanaler. Nicht schlechter oder besser, sondern es ist einfach ein komplett anderer Sound. Er klingt eher in die Richtung(!) wie ein HotRod 1959.

    Außerdem muss man ihn verdammt weit aufreißen damit er wirklich gut klingt, also nicht "proberaum" sondern eher "stadion ohne PA" . . .
     
  3. SLOGO

    SLOGO Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    29.04.15
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.08   #3
    was würdest du dann für ein fazit sagen?

    wenn ich mit meiner band in richtung Guns N Roses und Aerosmith gehe....

    kann ich mithilfe dieses midboost's einen schönen liead sound haben aber auch gleichzeitig noch einen einigermaßen (mit ein bisschen ausnahme) cleansound erreichen...

    oder soll ich dann da wohl eher meinen behalten
     
  4. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.769
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 27.03.08   #4
    Du kannst wenn du den mitboost drin hast sowohl clean als auch lead spielen, dafür hast du ein Volumepoti an der Gitarre ;)


    Und ja, für so ne musik ist der Amp auch gemacht worden.
     
  5. kuhstall

    kuhstall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    20.09.15
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 27.03.08   #5
    Hey,

    ich hab den amp letztens mal für ne halbe stunde im musikgeschäft angetestet.
    Gespielt habe ich ihn über die passenden vintage Boxen von marshall (kA wie die heissn)

    Ich fande den Amp im großen und ganzen nicht schlecht.
    Die beiden Kanäle sind sehr EQ abhängig, dass bedeutet EQ einstellung machen meiner meinung nach 90% des klanges aus. Es hat mich ein wenig gebraucht um ein glasklares Clean zu finden. Und ich muss auch sagen, dass der Vintage Modern Clean Sound nicht ein perfekter Clean ist. Wer ein JCM 900 clean kennt, der weiß mit was man es vergleichen könnte.
    Der Gain Channel is super flexibel, du hast für beide kanäle 2 regler auf der rechten seite des amps. Diese beiden dinger machen fast alles am amp. Ich würde meinen den einen könnte man als Gainregler bezeichnen und der andere als Presence. Ich hab leider ne mehr ZEit gehabt mich mit denen zu beschäftigen,aber der verkäufer meinte das diese beiden regler den klang des amps bestimmen.
    Meiner meinung nach kann man mit dem amp den Rock'n'roll sound des letzten jahrhunderts sehr gut abdecken.

    Dieser eingebaute Boost hat mir nicht zugesagt. Das wurde dann EXTREM mittenlastig meiner meinung nach.

    Und was auch einer meiner Vorredner schon geschrieben hat, das ding muss man laut spielen um auf den genuss zu kommen. "leise" klingt er nicht wirklich berauschend.


    Sehr guter Amp dafür.


    So hoffe ich konnte ein wenig helfen!

    Muh,
    Kuhstall
     
  6. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.769
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 27.03.08   #6
    Mit der Originalbox kann man den find ich sowieso knicken. Mit der 1960AX/BX (da sind die gleichen speaker drin soweit ich weiß!!) klingt er um ein vielfaches offener und direkter, mit den originalboxen vermißt man den Anschlag und jegliche Perkussivität im sound. Auch nicht schlecht klingt er mit der 1960A/B, welche dem amp die recht extreme mittenlastigkeit etwas abnimmt.


    Am Sound machen am meisten der Mittenregler, Mittenbooster und die beiden gainregler aus. Im Prinzip muss man sich die beiden regler wie den "normal" und "Top-boost" channel an nem alten marshall ohne mastervolumen vorstellen, welche man ja ebenfalls patchen und somit mischen konnte.

    Je weiter man die endstufe raufdreht, umso geringer wird der soundeinfluss der beiden Gainregler, die machen dann nur noch etwas "arsch und kante".
     
  7. SLOGO

    SLOGO Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    29.04.15
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.08   #7
    wenn ihr mal ehrlich seid

    kann man also den vintage modern nun mit einem 2 kanaler vergleichen... von der flexibilität oder eher nicht?

    denn, um auf der bühne spielen zu können, braucht man heutzutage einfach 2 kanäle ....

    nur ich hab den amp halt letztens gehört, und mir gefällt er einfach wahnsinn, nur das "1 kanälige" schreckt mich ein bisschen ab
     
  8. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.769
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 27.03.08   #8
    Also, ich hab zwar nen 4-kanaler aber ich benutz da auch nur einen Kanal. Für alles, clean, rhythm, crunch und Lead. Einfach das volumepoti benutzen, früher hat man das auch nicht anders gemacht ;)
     
  9. kuhstall

    kuhstall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    20.09.15
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 27.03.08   #9
    Ja er ist ein 2 Kanaler, aber du hast halt das selbe EQ band für beide Kanäle.
    Und wie ich und die anderen schon gesagt beeinflusst das EQ enorm den Sound. Das bedeutet wenn du einen für dich netten Clean gefunden hast mit den EQ settings, dann könnte es sein das dir die Zerre ne mehr gefällt und du fängst wieder an neu einzustellen :)
    Das geht dann immer wieder hin und her ...
     
  10. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 27.03.08   #10
    Was ist das denn für ein Unsinn? Zig Gitarristen holen aus einem Einkanaler hervorragende Sounds raus. Vielleicht sollte man einfach nicht so dogmatisch daran gehen... entweder der Amp bietet das was man braucht, oder nicht.
     
  11. Tristango

    Tristango Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.08
    Zuletzt hier:
    19.11.13
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.08   #11
    hab jahrelang guns'n roses u. aerosmith gecovert... hat super mit nem einkanäler hingehauen (hab mit nem jcm 900 mastervolume mkIII gespielt) und für diese art von musik nie was besseres gefunden... zusammen mit ner 1960A Box
     
  12. toxx

    toxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.08.16
    Beiträge:
    1.836
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    3.969
    Erstellt: 28.03.08   #12
    Der Amp ist extrem flexibel, aber nur, wenn man ihn mit dem Volume-Poti "steuert". Dann bekommst du Cleansounds auch hin. Der Amp wurde speziell für die Vol.poti-Verwendung gebaut.
    Wenn du das kannst, brauchst du auch keine zwei unabhängigen Kanäle. Wenn nicht, ist es der falsche Amp für dich.

    Übrigens, es gibt doch zur Zeit so einen richtigen Trend zum Einkanaler ...
     
  13. kuhstall

    kuhstall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    20.09.15
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 28.03.08   #13
    Interessant, das mit dem Vol. Poti. Hab ich damals bei 30min antesten leider nicht mit getestet :) weil ich es ne gewusst habe :) >Anscheinend wusste der Verkäufer auch ne viel über das gute stück<
     
  14. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 28.03.08   #14
    Ich kann AgentOrange nur zustimmen.
    Meine Erfahrungen besagen auch:
    => Mit der zugehörigen Box klingt das Teil einfach nicht besonders toll
    => Bei niedrigen/mittleren Lautstärken ists auch noch nicht das Gelbe vom Ei.
     
  15. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.769
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 28.03.08   #15

    Das ist meistens das allererste was ich an nem amp probier :D Gehört einfach zu meiner spielweise dazu . . .


    Man muss sich auch etwas dran gewöhnen, aber mit etwas übung benutzt man das Poti wie nen kanal-schalter.
     
  16. toxx

    toxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.08.16
    Beiträge:
    1.836
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    3.969
    Erstellt: 28.03.08   #16
    Besonders bei Gitarren mit zwei PUs incl. getrennter Volume-Regler. Funktioniert perfekt. Einfach den Halshumbucker zurücknehmen und den Rythm-PU aufdrehen, so kann man richtig hin- und herschalten. Ist also zur Not sogar für Leute, die nicht gerne drehen.
    Mit ein bissvhen Übung ist das aber auch kein Problem ... und es ist einfach unvorstellbar geschickt.
     
  17. Rollingstone

    Rollingstone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.07
    Zuletzt hier:
    26.06.15
    Beiträge:
    138
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    446
    Erstellt: 28.03.08   #17
    Spiele den VM 2266 mit der Originalbox seit einigen Monaten und bin sehr zufrieden damit ( Coverband Clapton, Deep Purple, ZZ Top, Santana, Free etc.). Es stimmt, daß der Amp erst ab ca.11 Uhr Master anfängt zu klingen. Da er dann aber schon zu laut für Probenraum oder kleine Bühnen ist, habe ich seit kurzem einen TAD-Silencer zwischen Top und Box gesteckt. So kann man den Master schon mal bis 16 Uhr aufdrehen, ohne dass die Polizei kommt. Der Sound ist jetzt wirklich viel klarer und auch komprimierter. An der Box gibt`s eigentlich nix zu meckern. Mit dem Vol.-Poti bekommt man von fast-Clean bis Brett alles super geregelt, und das alles in ein und demselben Kanal (High). Der eingebaute Booster klingt eher bescheiden, habe ich noch nie benutzt, dafür aber einen Xotic RC-Booster für Soli. Seitdem ich diesen Amp habe, frage ich mich: Wofür braucht man eigentlich 2 Kanäle ?
    Übrigens kann man zwar von Clean auf Crunch umschalten mit dem Fußschalter, jedoch wird der Amp bei Clean wesentlich leiser, so daß man dann erst wieder die beiden Gainregler aufdrehen müßte, womit der Fußschalter eigentlich überflüssig ist.
     
  18. Steelwizard

    Steelwizard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.221
    Ort:
    Landkreis München
    Zustimmungen:
    858
    Kekse:
    9.495
    Erstellt: 28.03.08   #18
    Kommt drauf an, wie leichtgängig die Potis sind, muss ja schnell gehen. Aber ich bräuchte eigentlich auch nur einen Kanal, nur reagiert mein Multi FX nicht wirklich auf den Volume Poti an der Gitarre.
     
  19. VintageBalu

    VintageBalu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.07
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    1.364
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    7.769
    Erstellt: 28.03.08   #19
  20. LaLeLu

    LaLeLu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Wilhelmsdorf (ca 40km von Nürnberg)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 07.04.08   #20
    Also ich hab inzwischen nen 2466 als Topteil auf meiner (bescheidenen ) Crate-Box und ich muss sagen ich bin überrascht wie gut das Ding auf der klingt...
    klar nich so schön singend ,eher sägend und matschend jedoch mMn trotzdem sehr gut.
    Ich kenn den bis jetzt eig blos über ne 1960TV und mit der 425A ..beide Boxen ham mir sehr gemundet und wenn wieder genug Geld da ist, wirds wahrscheinlich die 425 werden.
    Son Lila Halfstack hat schon was ;).

    Also den 1 Kanal merkt man schon...da is für mich bischen kompromissbereitschaft gefragt, weil der Clean wird zwar clean , aber er wird auch leiser... ich machs deswegen ganz einfach so , ich überlass den Clean part sogut wie immer meinem anderen Gitarristen inner Band.
    Zum Sound vom verzerrten....mMn geht das ganze sehr in die Richtung eines gemoddeten Plexis ...Brownsound at its best.
    Ich geb das Ding aufjeden Fall nie mehr her.
    M.f.G.
    Felix
     
Die Seite wird geladen...

mapping