Pagan Metal

von Archaon676, 25.11.08.

  1. Archaon676

    Archaon676 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.06
    Zuletzt hier:
    15.06.09
    Beiträge:
    14
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.11.08   #1
    Hallihallo :)
    Ich bin recht neu hier und wollt mal um Kritik bezüglich meiner neusten Songidee bitten.
    Das ganze geht (meiner Meinung nach :D) so in Richtung Pagan Metal.
    Wie man sieht ist vor allem die Basspur noch nicht ausgereift und auch noch nicht ganz getabbt. Wie ich nach dem Übergang weiter mache, weiß ich noch nicht. Vermutlich kommt dann der Refrain, der ist jedoch noch in Mache ;)
    Ich hoffe ihr könnt das mal ein bisschen bewerten und gegebenenfalls Verbesserungsvorschläge machen.
    Schonmal dankeschön im Vorraus^^
     

    Anhänge:

  2. Archaon676

    Archaon676 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.06
    Zuletzt hier:
    15.06.09
    Beiträge:
    14
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.08   #2
    Will keiner was dazu sagen? :confused:
     
  3. <°}}}<

    <°}}}< Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.08
    Beiträge:
    1.249
    Kekse:
    3.350
    Erstellt: 27.11.08   #3
    allem in allem ein solider, aber recht nichtssagender song. ein part, der sich vom durchschnittsmetal unterscheidet.
    kommen da noch weitere instrumente rein, zb ne akustische gitarre oder soetwas?
    ist der gesang nur clean oder auch geschrien?
     
  4. Archaon676

    Archaon676 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.06
    Zuletzt hier:
    15.06.09
    Beiträge:
    14
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.08   #4
    Also eine akustische Gitarre ist geplant und es soll auch Krächzgesang vorkommen (Vers 2).
    Ich muss auch gestehen das der Song eher ein Experiment ist, weil ich meine letzten Lieder zu "dudelig" fand xD
    Ich wollte also versuchen ein bisschen mehr auf riffs und klaren Gesang zu bauen.
    Aber ich kann auch mal ein älteres Werk anhängen (jut is jetzt auch erst ein paar Wochen alt :D)
     

    Anhänge:

  5. <°}}}<

    <°}}}< Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.08
    Beiträge:
    1.249
    Kekse:
    3.350
    Erstellt: 27.11.08   #5
    das ding finde ich schon besser. aber halt auch ein wenig zu dudelig. ich mag diesen fröhlichen pagan metal nicht so wirklich.
    die ersten viking/pagan bands wie bathory, moonsorrow, falkenbach und menhir (und rein musikalisch betrachtet auch graveland), welche eher düster-epische melodien und zt. perkussion verwenden finde ich weitaus besser.
     
  6. Archaon676

    Archaon676 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.06
    Zuletzt hier:
    15.06.09
    Beiträge:
    14
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.08   #6
    Ich hab halt früher oft so fröhliches Zeug wie Ensiferum und Konsorten gehört und bin natürlich auch von diesen Bands sehr inspiriert worden. Mittlerweile langweilt mich das Ganze, aber die Art von Songwriting hab ich immer noch drin, obwohl ich nicht will :D
    Aber wie man sieht gelingt mir dieser düster-epische Pagan Metal noch nicht. Entweder geht es dann zu arg in Richtung Black Metal oder es schleicht sich wieder Dudelei ein ;)
     
  7. <°}}}<

    <°}}}< Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.08
    Beiträge:
    1.249
    Kekse:
    3.350
    Erstellt: 27.11.08   #7
    versuche doch einfach, black metal mit perkussion, folk-gitarre und eher langsamen akkordwechseln zu schreiben. das ganze mit chören versehen ergibt auch pagan metal
     
Die Seite wird geladen...