Palm Mutes mit Wechselschlag??

von galning, 15.11.07.

  1. galning

    galning Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Villach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 15.11.07   #1
    hallo,

    ich habe eine Frage bezüglich Palm Mutes. Nehmen wir mal an ich spiel jetzt einfach Powerchord auf den tiefen 3 Saiten. Wenn ich das mute spiele ich momentan eigentlich nur downstrokes (nennt man glaub ich so^^). Natürlich schränkt mich das in der Geschwindigkeit etwas ein.

    Jetzt wollte ich mal fragen ob es eigentlich üblich ist solche Mutes mit wechselschlag zu spielen. Mir kommt das zwar relativ umständlich vor aber wie gesagt würde es wahrscheinlich helfen.

    danke schonmal

    lg galning
     
  2. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 15.11.07   #2
    Hi!

    Mehrklänge als Palm Mutes im Wechselschlag zu spielen wird ziemlich bescheiden klingen. Ich würde es definitiv sein lassen und versuchen, ob es während der schnellen Parts nicht reicht, nur die tiefe Saite zu spielen, die kann man dann wechselschlagen.

    MfG
     
  3. SteveVai

    SteveVai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.295
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.061
    Erstellt: 15.11.07   #3
    Natürlich man kann Palm Mutes im Wechselschlag spielen. Das is wie alles andere Übungssache.

    Horch dir z.B. das MAin-Riff aus "Rising Force" von Malmsteen an. Ohne Wechselschlag sind die Palm Mutes auf der tiefen E-Saite in der Geschwindigkeit nicht spielbar.
    Selbiges gilt z.B. auch für "Bark at the Moon" von Ozzy und auch für viele Songs von Racer X (Superheroes, Scarified, etc.)


    Zu deine Problem:
    Spiel die Powerchords lieber nur als Downstroke. Das Ergebnis ist wie mein Vorposter schon gesagt ziemlich bescheiden, wenn du einen Chord "plam-mutest" und als Upstroke spielst.

    Wechselschlag hört sich nur bei gemuteten Single-Notes gut an.
     
  4. galning

    galning Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Villach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 15.11.07   #4
    ja singlenotes spiel ich eh mit wechselschlag. meine frage war mehr auf Powerchords bezogen.

    dann mal danke für die schnellen antworten. habt mir sehr geholfen

    lg galning
     
  5. BlueChaoz

    BlueChaoz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    608
    Erstellt: 15.11.07   #5
    Also möglich ist es aufjedenfall ;) Alles Übungssache.. Nur find ich dass es etwas bescheiden klingt.. Wenn man eben nur Downstrokes spielt, klingts eben immer etwas saftiger..
     
  6. Alexpopaleks

    Alexpopaleks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.06
    Zuletzt hier:
    20.11.11
    Beiträge:
    342
    Ort:
    Ebstorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    646
    Erstellt: 15.11.07   #6
    Muss nicht sein...
    Wer NoFx kennt, der sollte solche wechselschläge eigentlih schonmal gehört haben.Is jetzt nur ein Beispiel aber bei denen klingts eigentlich ziemlich tight.

    Ich würd jetzt nicht unbdingt die oktave mitspielen aber mit grundton und quinte und nicht allzu viel distortion gehts

    Edit: Diese upstrokes sind aber nur sinnvoll bei total schnellen palmmutes oder wenn man eine art "Palmmuteteppich" erzeugen will :)

    Gruss A.
     
  7. galning

    galning Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Villach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 16.11.07   #7
    ja stimmt wenn ich nur die quinte spiele gehts wahrscheinlich besser. 2 saiten sind gleich viel leichter
     
  8. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 16.11.07   #8
    Natürlich ist es möglich, es klingt je nach Trainingsgrad auch nicht bescheiden. Aber es erfordert etwas Übung. Du solltest als erstes deinen Wechselschlag versuchen zu trainieren, das machst du, indem du die rechte Hand freischwebend über den Saiten plazierst und dir eine Saite aussuchst, die du anschlagen willst. Versuche es erst langsam hin und her, du wirst irgendwann merken, dass sich ein gewisser Fluss einstellt und sich langsam die für dich beste Haltung des Picks für diese Technik einstellt. Dann legst du irgendwann den Handballen auf den Steg und dämpfst den gewünschten Bereich ab. Hier ist es deinem Geschmack überlassen, ob du den vollen Chord anschlägst oder nur den Grundton auf der jeweilige tiefsten Saite. Du solltest berücksichtigen, dass du beim Anschlagen des vollen Chords stärker in der Bewegung ausgebremst wirst. Das ist es wohl auch was Darkseven mit dem bescheidenen Klang meint: wenn die Anschlags-Intervalle zu groß sind, dann wird es sich undefiniert anhören. Du brauchst also doch eine gewisse Kraft im Auf- und Abschlag. Bei mir klappt es relativ gut so.
     
Die Seite wird geladen...

mapping