Partitur

von Pg, 12.07.06.

  1. Pg

    Pg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    7.11.06
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.06   #1
    Hi
    Kann mir einer erklären, was eine Partitur ist und wie es funktioniert? ich war am diesen tag nicht in der schule...
     
  2. Ripping Angelflesh

    Ripping Angelflesh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    16.01.12
    Beiträge:
    1.501
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.040
    Erstellt: 12.07.06   #2
    Eine Partitur ist meines Wissens nach eine Übersicht von allen Noten der Instrumente die in einem Stück mitspielen ...
     
  3. sebi10

    sebi10 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.06
    Zuletzt hier:
    18.07.07
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 12.07.06   #3
    Ja, um genauer zu sein: Eine Partitur beinhaltet alle Einzelstimmen eines Stücks. Stell dir vor, du spielst Geige und sollst in einem Orchester die kleine Nachtmusik von Mozart spielen. Da hätte es wenig Sinn, wenn in deinen Noten auch alle anderen Stimmen (2. Geige, Viola, Cello) stünden, du müsstest die ganze Zeit umblättern!
    Deswegen gibts Einzelstimmen (Stimmenauszüge)...Natürlich muss es aber auch eine Partitur geben, in der alle Einzelstimmen untereinander stehen...Die braucht dann der Dirigent.

    Ein Beispiel für eine Partitur/Stimmenauszüge kannst du dir hier herunterladen: http://www.mutopiaproject.org/ftp/GriegE/O46/02-lamortdase-strings/02-lamortdase-strings-a4-pdfs.zip

    Auf der Seite gibt's übrigens auch viele andere urheberrechtlich ungeschützte Werke! :)

    MfG
    Sebastian
     
  4. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 13.07.06   #4
    und partitur lesen is arschschwer, wenn man das as dirigent lesen muss. vor allem in miderenen orchestern. da musst du mnchmal 40 zueilwen oder so auf einmmalö lesen. dann musst du den violinschlüssel und den bassschlüssel lesen können. du musst dann für einige instrumente, oder auch in älteren chorpartituren den c-schlüsserl lesen können. du musst die percussionsstimmen lesen können, und vor allem musst du die transponierenden instrumente, wie z.b. die klarinette lesen können. also wenn du ne wagner ouvertuere vorgespielt kriegst und dann dazu simultan mitlesen sollst, das is echt die hölle. und dirigentenstudenten müssen sowas dann alles auf klavier übertragen können und spielen können. :screwy:
     
  5. Pg

    Pg Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    7.11.06
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.06   #5
    hi
    danke erst mal für die reichlichen antworten.

    Das bedeutet also, dass die Partitur das Spielen von einzelnen Instrumenten erleichtert.
    Also dass ich nicht zu lange schauen muss, welche note für welches Instrument ist. richtig so? Oder doch nicht?

    danke
     
  6. Ripping Angelflesh

    Ripping Angelflesh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    16.01.12
    Beiträge:
    1.501
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.040
    Erstellt: 13.07.06   #6
    nein ^^ oder nicht ganz..
    Jeder im Orchester hat sein eigenes Notenblatt mit seinen Noten die er spielen muss. Eine Partitur ist quasi das Blatt für den Dirigenten auf dem alle Noten (von jedem Instrument im Orchester) zusammen drauf sind. :great:
     
  7. Pg

    Pg Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    7.11.06
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.06   #7
    achsoooo
    dankeeee slipknot und alle anderen :) :) :) :) :)
    ihr seid alle echt nett und hilfsbereit
     
Die Seite wird geladen...