Passende 2x12er zum Orange TH30

von teha, 13.02.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. teha

    teha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.14
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    110
    Kekse:
    217
    Erstellt: 13.02.17   #1
    Servus zusammen,
    ich habe mich im Forum schon durch diverse Threads gewühlt, bin aber noch nicht so richtig fündig geworden.

    Vergangene Woche habe ich mir den Orange TH30 als Head gegönnt. Mir fehlt allerdings noch die passende Box dazu.
    Ich hatte mir eine 2x12er vorgestellt, bin mir aber noch unschlüssig, was Bauart und Speaker-Bestückung angeht. Hier würde ich gerne auf eure Erfahrungen zurückgreifen.

    Der TH30 und ich lernen uns gerade zu Hause über meine Egnater Tweaker 112X kennen, da ist ein Celestion G12H drin. Da ich zu Hause leider nur mit Volume-Box und minimalster Lautstärke arbeiten kann, kann ich leider keine nähere Aussage treffen, wie das ganze in laut klingt. Nebenbei: Der TH30H ist breiter als die Egnater-Box. Alleine aus optischen Gründen muss also für den Proberaum was größeres her. Ihr kennt das vielleicht...

    Klassisch würde man wohl zunächst die 2x12er aus gleichem Hause in Betracht ziehen: Orange PPC212 (geschlossen und größeres Volumen) oder Orange PPC212-COB (halboffen und kleineres Volumen). In beiden sind Celestion Vintage 30 verbaut. Den Speaker habe ich noch nicht gespielt, habe hier viel von "Fräse", "Beam", "Schneise" etc. gelesen. Theoretisch sollte die geschlossene Variante mehr drücken als die offene. Da wir in der Band wirklich nicht laut sind, stellt sich mir die Frage, ob das notwendig ist und sich auch bei geringeren Lautstärken klanglich auswirkt. Ich bin übrigens meist die Rhythmus-Gitarre.

    Ich möchte allerdings andere Hersteller nicht direkt ausschließen. Vielleicht hat jemand Erfahrung in der Kombination mit einer Marshall 2x12er? Hier dachte ich z.B. an die Marshall MR1936 (mit Celestion G12/75) oder Marshall MR1936V (mit Celestion V30). Beide Boxen sind geschlossen und relativ voluminös.

    Auch Modelle von Tube-Town wurden (manchmal in anderem Zusammenhang) genannt. Hier kenne ich mich gar nicht aus. Spielt jemand die Kombination mit einer Box aus der British- oder Rex-Serie? Hier wäre ja auch freie Speakerwahl gegeben, da wäre also auch interessant, welche Speaker ihr generell für den Orange TH30 empfehlen würdet. Klanglich geht es munter variabel von Pop bis Classic-Rock und Punk. Habe mich bei Tube-Town bereits etwas in die verschiedenen Lautsprechermodelle eingelesen, finde es aber schwierig, ohne Erfahrung bzgl. des Klangs zu sagen: Der wird's!

    Ich würde mich freuen, hier ein paar Erfahrungsberichte von euch zu lesen. Kennt ihr den TH30, vielleicht sogar in Kombination mit einer der o.g. Boxen (oder anderer, die noch besser sind?) oder mit einem ähnlichen Amp oder habt bestimmte Vorlieben, was die Speaker-Auswahl bei der Musikrichtung angeht? Ich würde übrigens nicht vor einem Gebrauchtkauf zurückschrecken, sollte das weiterhelfen.

    Beste Grüße,
    teha-ratlos
     
  2. Clipfishcarsten

    Clipfishcarsten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.08
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    358
    Kekse:
    3.235
    Erstellt: 13.02.17   #2
    Also mit der PPC212 machste tatsächlich nichts falsch in Kombination mit dem TH30. Bei einer offenen Box wirst du tendenziell einen "detailreicheren" Cleansound bekommen und einen insgesamt "lockereren" Sound. Das Pfund bei Palm-Mutes wird aber etwas weniger präsent.

    Das mit den "fräsenden" V30s ist in der Regel eine Eigenschaft von neuen, uneingeschwungenen Speakern. Die brauchen ein wenig mit der Peitsche bis sich das mal "lockert" und dieses charakteristische "Knirschen" der V30s im Zerrsound auch ohne allzu störende Obertöne auftritt.

    Gebraucht kaufen funktioniert (falls auffindbar) idR ganz gut. Boxen mit V30s würde ich persönlich deswegen nicht neu kaufen, ist aber auch nur meine Meinung :o.
     
  3. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    11.384
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    6.798
    Kekse:
    20.612
    Erstellt: 13.02.17   #3
    Ich denke auch, dass die PPC keine schlechte Wahl ist.

    Die V30 finde ich leise nicht ansprechend, manche empfinden das aber anders.
    Laut sollte das aber ne gute Kombi sein. Die setzen sich gut durch den Bandmix und fast jeder kennt die, dadurch ist die Arbeit mit Tonmenschen oft erleichtert.

    Wenn Du, wie @Clipfishcarsten schon sagt, die Box gebraucht kaufst, kannst Du sie aller Wahrscheinlichkeit nach verlustfrei weiterverkaufen - falls Du auf die Box später doch kein Bock haben solltest.


    Auf die Marshall 1936 würde ich hier nicht unbedingt setzen, da ich sie selber einfach nicht großartig finde.
    Die TubeTowns machen eher Sinn, wenn man genau weiß, wo man hin will.
     
  4. RockTone

    RockTone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.13
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    982
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    318
    Kekse:
    3.027
    Erstellt: 13.02.17   #4
    Mooin :-)

    ja, neue Boxen mit V30 sind in der Tat sehr harsch und machen keinen Spaß.
    Mein Sohn hatte sich den TH30 plus einer Harley Benton 2x12 mit V30 neu gekauft - bis das mal schön klang musste er das Teil erst einmal
    ordentlich ausfahren.

    Ich hab nen älteren V30 (ist auch noch Made in England, allerdings macht das nicht den Soundunterschied), den hab ich in einer 2x12 zusammen mit einem Creamback.
    Der V30 klingt überhaupt nicht harsch - das nur mal dazu

    Falls Platz/Größe der Box nicht so das Thema ist, denk ggf. auch mal über eine 4x12 nach welche nur mit 2x12 bestückt ist :-)
    Ich hatte mir das mal aufgebaut, weil ich recht günstig an ein Harley Benton 4x12 Leergehäuse gekommen bin, dort sind jetzt ein V30 und ein Creamback 75 drin (geht natürlich auch jede andere Kombi)
    der Vorteil ist, das durch das größere Volumen der Bassanteil der Speaker mehr durch kommt - klingt sehr voll und ausgewogen auf die Weise.
    Die leeren Plätze habe ich mit Holzplatten verschlossen..

    Wie gesagt geht, ist aber bissl Frickelei mit Speaker plus Gehäuse zusammen suchen

    Ansonsten nimm die Orange 2x12 geschlossen - in der Kombi klingt der TH30 einfach super! - so hatten wir den angespielt.
    Harsch und Beam - keine Ahnung was die Leute da teilweise raushören wollen - dies Bezüglich kann mein Creamback 75 eigentlich viel britzeliger sein im Sound, der Mittenbereich ist nur ein Stück ausgelagert.
    Rein im Vergleich finde ich mittlerweile den V30 aber fast schöner (ist aber alles Geschmacksache)

    Grüße
    Olli
     
  5. scth

    scth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.13
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    859
    Kekse:
    4.373
    Erstellt: 13.02.17   #5
    Ich habe die offene und geschlossene Orange 212er mit dem TH30 gespielt. Beide sind sehr empfehlenswert und passen super zum Amp. Geblieben ist die geschlossene 212er, da sie bassiger, mächtiger und fetter klingt.
     
  6. Enkin Fled

    Enkin Fled Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.16
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    741
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    1.065
    Erstellt: 13.02.17   #6
    Ich hatte die PPC212-COB und ich fand den Sound Klasse. Leider habe ich die verkauft. Jetzt habe ich eine Tube Town Bluesbreaker mit WGS Invader und ET-65. Klingt nicht ganz so fett wie die Orange, dafür leise besser und auch cleane und bluesige Sachen kommen da besser. Außerdem kann ich die Box geschlossen und offen verwenden.


    Trotzdem würde ich zur geschlossen Orange PPC für den TH30 raten.
     
  7. teha

    teha Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.14
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    110
    Kekse:
    217
    Erstellt: 13.02.17   #7
    Vielen Dank für eure Antworten!
    Wahrscheinlich muss ich die Kombination mit der PPC212 (oder COB) ausprobieren, um zu hören, wie sich ein eingespielter V30 bei unserer Laustärke verhält und ob das gefällt, wie auch @crazy-iwan angemerkt hat. Gebrauchtkauf wird hier wohl die beste und preislich interessanteste Lösung sein.

    @RockTone - besten Dank für den Bastel-Tipp mit der 4x12er. Hört sich interessant an, allerdings wird es dann mit der Größe der Box kaum mehr transportabel, ab und an muss ich die schon ins Auto bekommen. Eventuell ist das für den geplanten Einsatzzweck auch schon überdimensioniert. Aber: Versuch macht kluch!

    @Enkin Fled - von WGS-Speakern liest man ja hier inzwischen häufiger, deshalb auch meine Frage nach Tube Town oder bevorzugten Speakerkombinationen. Da beginnt dann das ausprobieren, welche Nuancen einem besser gefallen und ob das dem eigenen Sound dienlich ist oder nicht. Hier kann ich leider noch nicht mitreden, freue mich aber immer über Input.
     
  8. skerwo

    skerwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    1.764
    Ort:
    nähe München
    Zustimmungen:
    630
    Kekse:
    8.509
    Erstellt: 14.02.17   #8
    Bevor du dir die PPC212 zulegst, würde ich die erstmal im wahrsten Sinne des Wortes in die Hand nehmen. Die wiegt nämlich locker so viel wie bei anderen Herstellern eine 4x12. Die PPC212OB ist da schon wesentlich freundlicher und klingt ebenfalls sehr gut. Wenn du also nicht den definitiven Druck für Palm Mutes brauchst, ist die offene Variante sogar die bessere. Durch die offene Rückwand verteilt sich der Klang besser im Raum, sie klingt luftiger und beamt weniger.

    Persönlich spiele ich eine 2x12 BritRex von TubeTown ( http://www.tt-cabs.com/index.php?Produkte/Signature_Serie/TTC_212_BritRex ) mit meinem Orange Dual Terror (siehe Avatar). Als Speaker verwende ich die hervorragenden Celestion V-Type. Die werden klanglich als Mischung aus V30 und Greenback beschrieben, das trifft es richtig gut. Sie haben deutlich weniger Beam als ein V30 (den ich ebenfalls jahrelang gespielt habe) und sind zudem deutlich leichter, was sich beim Tragen einer 2x12 durchaus bemerkbar macht. Die BritRex hat ziemlich identische Maße zur PPC212, kann aber sowohl offen wie geschlossen betrieben werden (ich spiele sie immer offen) und ist deutlich leichter.
     
  9. teha

    teha Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.14
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    110
    Kekse:
    217
    Erstellt: 14.03.17   #9
    Ich wollte euch noch einen kurzen Zwischenbericht abliefern. Ich habe heute eine Orange PPC410 in Empfang genommen und angespielt. Geschlossene Rückwand, bis auf die Höhe hat sie die Maße der PPC212-COB und ist tatsächlich ein Fliegengewicht! Trotzdem werde ich gegen besagte Open-Back testen und versuchsweise dort mal eine geschlossene Rückwand einbauen.

    Danke euch nochmal für die vielen Tipps und Erfahrungsberichte, auch bzgl. der Speaker!
     
  10. teha

    teha Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.14
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    110
    Kekse:
    217
    Erstellt: 07.04.17   #10
    Kurzes Update: Gestern ist auch die PPC212-COB eingezogen. Jetzt muss ich mir die beiden Boxen in Ruhe anhören.
    Der erste Eindruck sagt: Die 212er klingt direkter als die 410er. Das fällt insbesondere in cleanen Bereich auf.
    Soweit hier der Stand. Ich möchte nochmal Danke für euer Input sagen!

    2017-04-07_07_16_05b.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. scth

    scth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.13
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    859
    Kekse:
    4.373
    Erstellt: 07.04.17   #11
    Super. Gratuliere zur neuen Box :great:

    Sind da die original Speaker (Celestion V30) verbaut?
     
  12. teha

    teha Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.14
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    110
    Kekse:
    217
    Erstellt: 07.04.17   #12
    Danke, Danke! Bin auch ganz happy damit :) Jep, da sind die V30 drin.
     
  13. RockTone

    RockTone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.13
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    982
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    318
    Kekse:
    3.027
    Erstellt: 08.04.17   #13
    HI,

    wenn du überwiegend verzerrt spielst und auch mal lauter, wird sicherlich die geschlossene Box auf Dauer angenehmer sein (ist zumindest mein Empfinden)
    so offene Bauweise wollte mir persönlich nie wirklich gefallen..

    und cooles Vitamin C für die Ohren :D :D

    Gruß
    OLLI
     
Die Seite wird geladen...

mapping