Passender Sub zu 2 Zeck PA13/2

von maritnsinger, 15.01.16.

Sponsored by
QSC
  1. maritnsinger

    maritnsinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.16
    Zuletzt hier:
    10.05.16
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.01.16   #1
    Hallo
    ich habe hier 2 Zeck Pa15/3 komplett original und in fast neuen Zustand jetzt suche ich noch einen Subwoofer der dazu passt da die Boxen eher Bass schwach sind.
    anlage ist für kleine Partys in einer Halle oder freien gedacht mit ca 100 Leuten. Es stehen auch noch zwei Dynacord e153s zur verfügung.
     
  2. Klangwerk Schwelm

    Klangwerk Schwelm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.14
    Zuletzt hier:
    4.08.18
    Beiträge:
    1.291
    Ort:
    Schwelm, NRW
    Zustimmungen:
    464
    Kekse:
    3.238
    Erstellt: 16.01.16   #2
    Hallo maritnsinger,

    HERZLICH WILLKOMMEN IM BOARD :hat:.

    Mir ist noch nicht ganz klar, ob Du die Zeck und die Dynacord mitnehmen willst? Stehen Endstufen zur Verfügung (wenn ja, welche) ? Hast Du schon eine Preisvorstellung für die Subs?

    Gruß Jürgen
     
  3. maritnsinger

    maritnsinger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.16
    Zuletzt hier:
    10.05.16
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 16.01.16   #3
    hallo und danke.
    wollte die zeck eigentlich schon mitnehmen da ich finde das sie sich nicht schlecht anhören. Amp für die Zeck ist vorhanden. Für den sub würd ich noch einen Amp und einen Equalizer brauchen. Preis naja zu teuer sollte es nicht sein da das ja alles nur für private Feste genutzt wird. Eigenbau wäre auch kein problem für mich.
     
  4. Klangwerk Schwelm

    Klangwerk Schwelm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.14
    Zuletzt hier:
    4.08.18
    Beiträge:
    1.291
    Ort:
    Schwelm, NRW
    Zustimmungen:
    464
    Kekse:
    3.238
    Erstellt: 16.01.16   #4
  5. maritnsinger

    maritnsinger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.16
    Zuletzt hier:
    10.05.16
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 16.01.16   #5
    Sehen schon mal gut aus aber wäre ein 15er nicht besser oder reicht der 12er für die zeck vollkommen aus. sollte schon einigermassen klingen.
    brauch ich für die zeck auch noch nen Equalizer oder kann ich die einfach so an den verstärker stecken? musik kommt von nen laptop der momentan per line out am amp steck.
     
  6. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    21.08.18
    Beiträge:
    7.479
    Zustimmungen:
    1.110
    Kekse:
    25.548
    Erstellt: 16.01.16   #6
    Von den Zecken gab es unzählige mit Spanne von amtlichem Material der frühen Jahre bis zu China-Kram der letzten Zeit, als von Zeck nur mehr der Markenname genutzt wurde. Wäre gut zu wissen, was das genau für Boxen sind.

    Pi mal Daumen würde ich da mindestens einen 15" oder 18" Sub pro Seite drunter stellen, im Falle von alten Zecken mit hohem Wirkungsgrad sogar derer zwei. Aktiv-Weiche bzw. Controller muß sein, um die Tops vom Tiefbass zu entlasten. Klingt nicht nur Welten besser, sondern die Tops können auch lauter spielen, ohne den 15er ans Hub-Limit zu bringen und die Kiste macht weniger Klirr.

    Hinsichtlich der Verkabelerei würde ich zu passiven Subs tendieren.
    Paralleler Einsatz der alten Dynacord Boxen macht keinen Sinn. Höchstens zur separaten Beschallung (z.B. Bar-Bereich).


    domg
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Klangwerk Schwelm

    Klangwerk Schwelm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.14
    Zuletzt hier:
    4.08.18
    Beiträge:
    1.291
    Ort:
    Schwelm, NRW
    Zustimmungen:
    464
    Kekse:
    3.238
    Erstellt: 17.01.16   #7
    Halo MB's,

    na klar, mehr geht natürlich immer. Auf jeden Fall muss ein Mischpult und eine Klangregelung her. Vielleicht ist eine Lösung mit einem Powermixer denkbar. Könntest Du uns noch ein paar Informationen zur vorhandenen Endstufe geben. Ein Foto hiervon und ein Foto der Zeckboxen sowie die Angabe Deiner preislichen Schmerzgrenze wären schön.

    Gruß Jürgen
     
  8. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    27.229
    Zustimmungen:
    4.314
    Kekse:
    116.262
    Erstellt: 17.01.16   #8
    Hallo maritnsinger,

    vielleicht hast Du Glück und kannst auf dem Gebrauchtmarkt zwei zugehörige Zeck DCA 500 ergattern (Aktiv-Passiv-Kombination). Von den Maßen her eher unhandliche 18-Zöller, aber eine gute Ergänzung mit ordentlich Tiefgang :cool:.
     
  9. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    21.08.18
    Beiträge:
    7.479
    Zustimmungen:
    1.110
    Kekse:
    25.548
    Erstellt: 17.01.16   #9
    Also ein 12er Sub ist auf jeden Fall eine Lachnummer in dem Kontext...


    Auf alle Fälle muß eine Aktivweiche her; Rest ist nice to have, aber nicht zwingend nötig. Schließlich läuft da "nur" Konserve drüber und da kann man Lautstärkeregelung und EQ auch am Rechner machen, sofern die Audioausgabe des Rechners zur Vollaussteuerung ausreicht, was i.d.R. der Fall ist.


    Warum in aller Welt jetzt das? Powermischer besitzen wenig Endstufenleistung (zumindest bei bezahlbaren Geräten), bringen einen Haufen Kanalzüge und interne Effekte mit, die kein Mensch in diesem Fall benötigt und die wenigsten besitzen einen Main-Insert, um die interne Endstufe in Kombination mit einer Aktivweiche einsetzen zu können.


    domg
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Klangwerk Schwelm

    Klangwerk Schwelm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.14
    Zuletzt hier:
    4.08.18
    Beiträge:
    1.291
    Ort:
    Schwelm, NRW
    Zustimmungen:
    464
    Kekse:
    3.238
    Erstellt: 17.01.16   #10
    Hallo domg, der TE hat lt. Threat-Titel Folgendes gesucht:
    Passender Sub zu 2 Zeck PA13/2 .

    Zudem hat er folgende Aussage getroffen:



    Die Zeck-Box hatte folgende ursprüngliche Ausstattung: EV 15 L /200 Watt/8 Ohm. Warum sollte also ein Behringer B1200 D mit 500 Watt RMS also hierfür zu klein sein? Selbst wenn es sich um eine andere Ausstattung der Zeck-Boxen handelt oder die Speaker ausgetauscht wurden, dürfte die Leistung nicht nennenswert über 500 Watt RMS liegen.

    Ja, ich habe auch "Deine" Vorstellungen von einer vernünftigen PA - aber man muss doch auch mal die Kirche im Dorf lassen können.

    Dies sehe ich nun als Lachnummer. Auch bei Konservenfeten werden immer 1-3 Mikrofone gebraucht. Und so ein paar Fader sind schon sinnvoll - ich würde mich jedenfalls nirgendwo ohne Pult hintrauen - und sei es noch so klein.

    Der "Behringer Europower PMP4000 Power Mixer" hat eine Leistung von 2 x 800 Watt (okay an 4 Ohm) - die aber für die Zeck-Boxen ausreichen sollte. Über den Mono-Out des Powermixers könnte man dann über die vorhandene (noch unbekannte) Endstufe einen passiven Subbass mit passiver Frequenzweiche betreiben. Ein EQ wäre dann vorhanden, Mic und Line-Eingänge auch - eine zweite Endstufe auch.

    Um des lieben Friedens willen:
    Vielleicht bekommen wir ja gemeinsam eine für den TE bezahlbare Kombination von Pult/EQ/Aktivweiche und Sub hin! :great:

    Gruß
    Jürgen
     
  11. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    21.08.18
    Beiträge:
    7.479
    Zustimmungen:
    1.110
    Kekse:
    25.548
    Erstellt: 17.01.16   #11
    Du weisst aber schon, daß Watt nix mit Lautstärke zu tun hat, oder? Nicht in den falschen Hals bekommen, aber wenn mir jemand erzählt, ein 12" Sub wäre ok für eine 15/3er als (zu bassschwaches) Top, nur weil da ein 500W Amp drin hockt, dann lässt mich das grübeln... ;-)

    Zum anderen gibt thomann 122dB SPL Maximalschalldruckpegel bei dem Behringer Sub an. Das ist wahrlich nicht viel.

    Würde der Fragesteller Mikros benötigen, hätte er bereits ein Pult. Gerade bei Privat-Feten wird meist ohne DJ-Gelaber aufgelegt... aber ok... von mir aus Mini-Pult oder Battlemixer, aber Powermischer??? Über dessen Mono-Out an den Sub zu gehen, ist doch Schwachfug, weil dann immer noch die Tops fullrange mitlaufen. meine Angabe mit der Endstufenleistung bezieht sich darauf, daß der Amp des Powermischers ja die Subs antreiben sollte, denn für die Zeck Tops besitzt der Fragesteller ja offensichtlich schon eine Endstufe und da gehe ich nicht davon aus, daß das ein 1kW-Monster ist, welches man für die Subs einsetzen könnte.


    Und was für den Fragesteller bezahlbar ist oder nicht, können wir ja noch nicht sagen, weil keine Angabe zum Etat.


    Friede? ;-)



    domg
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. maritnsinger

    maritnsinger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.16
    Zuletzt hier:
    10.05.16
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.01.16   #12
  13. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    21.08.18
    Beiträge:
    7.479
    Zustimmungen:
    1.110
    Kekse:
    25.548
    Erstellt: 18.01.16   #13
    Die sind so hässlich... das ist Original Zeck! ;-)

    Quatsch... meines Erachtens ist das die später nachgeschobene Kompakt-Variante der berühmt-berüchtigten Zeck 15/3, also eine Box, die ordentlich Wirkungsgrad hat (Du sagtest ja, daß sie noch originalbestückt ist...) und somit auch mit wenig Leistung ziemlich Alarm machen kann. Dennoch ist die 100W Endstufe unterdimensioniert und ich würde peinlich genau darauf achten, daß die nie, aber sowas von nie clippt! Wäre schade um den Hochtöner.

    Aber mit ein paarhundert Euro kannst Du nix anfangen. Das kostet Dich schon Weiche und Kabel. Du brauchst aber noch zwei Subwoofer sowie einen Amp dafür. Gebrauchtmarkt mit bissl Suchen/Glück Hausnummer 500-800 Euro, je nach Qualitätsanspruch.

    domg
     
  14. maritnsinger

    maritnsinger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.16
    Zuletzt hier:
    10.05.16
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.01.16   #14
    Also würdest du mir jetzt empfehlen nen guten amp für die boxen zu kaufen ??
     
  15. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    21.08.18
    Beiträge:
    7.479
    Zustimmungen:
    1.110
    Kekse:
    25.548
    Erstellt: 18.01.16   #15
    Ich würde den 100W Solton Amp ersetzen, wenn möglich, aber das wäre nicht zielführend hinsichtlich Deiner ursprünglichen Absicht, die Anlage bassstärker zu machen mittels Subwoofer.

    Die 15/3er Zeck sind (auch heute noch) gute Lautsprecher, die verdammt laut können, aber sie waren nie auf ausgeprägte Basswiedergabe ausgelegt. Das würde sich auch nicht ändern, wenn Du einen stärkeren Amp anschaffst. Wäre nur sicherer für die Hochtöner, denn ein 100W Amp ist eben schnell am Limit und Clipping=mehr Pegel im Hochtonbereich und das grillt schnell die Hochtöner. Ein stärkerer Amp für die Tops wäre also lediglich ein Sicherheitsfaktor.

    Was Du brauchst, ist ein potenter Verstärker für zwei 18er Subwoofer. Hausnummer wird wohl 500-1000W an 8Ohm, abhängig von den Subs, die angeschlossen werden sollen. Dazu eine Frequenzweiche bzw. ein Controller (letzterer wäre besser, weil umfangreicher einstellbar) plus Systemverkabelung (wenn man's chic machen möchte). Dann hättest Du zum einen die Tops von den tiefen Frequenzen entlastet und zum anderen mit den Subwoofern den Tiefbass-Schub, der Dir jetzt fehlt.


    domg
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. maritnsinger

    maritnsinger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.16
    Zuletzt hier:
    10.05.16
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.01.16   #16
    ok dan such i mal nach was gebrauchten für die zecks. und was spricht eigentlich gegen eigenbau subs ein kumpel von mir ist schreiner und hat ne cnc für großformatplatten :D.
     
  17. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    21.08.18
    Beiträge:
    7.479
    Zustimmungen:
    1.110
    Kekse:
    25.548
    Erstellt: 18.01.16   #17
    Nichts spricht dagegen, wobei gute(!) Pappen auch Geld kosten und die CNC-Fräse alleine eben nur ein Teil der Miete ist, denn Holz, Anbauteile, Lackierung kostet ja auch alles Geld und Zeit.

    Du findest aber sowohl hier im Board eine Selbstbau-Ecke, als auch massig Pläne im Netz.


    domg
     
  18. maritnsinger

    maritnsinger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.16
    Zuletzt hier:
    10.05.16
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.02.16   #18
  19. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    21.08.18
    Beiträge:
    7.479
    Zustimmungen:
    1.110
    Kekse:
    25.548
    Erstellt: 13.02.16   #19
    Du hast immer noch kein Mischpult, oder?

    Dann:
    Rechner - Ultracurve - Zeck Endstufe - Boxen.
    Das Hallgerät sowie das CD/Tape-Deck macht für Dich ja keinen Sinn.


    domg
     
  20. maritnsinger

    maritnsinger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.16
    Zuletzt hier:
    10.05.16
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.02.16   #20
    Hallo
    doch aber nur so ein ganz kleines Beringer Xenyx 502 USB. Habe das ganze Rack für 180€ gekauft. würdest du das Effekgerät und den cd player aufheben oder eher verkaufen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping