Passender Subwoofer zu The.Box PA 252 ECO MKII

von luki9100, 02.06.18.

Sponsored by
QSC
  1. luki9100

    luki9100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.18
    Zuletzt hier:
    3.07.18
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.06.18   #1
    Wie es bereits in der Überschirft steht haben wir in unserem Jugendraum im Moment 2x The.Box PA 252 ECO MKII an eine The T.Amp E-800 gehängt. Als derzeitigen Subwoofer haben wir nur einen Auto sub vom Müll mit einer alten Auto Endstufe die durch ein PC Netzteil bestromt wird. Nun haben wir das problem dass wir wenn an unserem mischpult den EQ auf mitte setzten und mal ordentlich aufdrehen uns die Boxen anschlagen noch bevor der Verstärker in den Limiter geht.... zudem haben wir das Problem dass des Bass in der Ecke in der der Sub steht extrem laut ist und man in der anderen nix davon mitbekommt (jap polarität getestet), was schätze ich daran liegt dass der auto Sub einfach nicht für nen großen Raum ausgelegt ist..... Wie auch immer... Wenn ich mich nicht ganz irre könnte eine Frequenzweiche und ein Subwoofer die Lösung für unsere Probleme sein, gäbe es da nicht das größte Problem von allen: der Geldbeutel. Wir hatten uns erst gedacht der TA18 von the box wäre ganz gut aber von dem was ich so glesen habe ist Bandpass nicht gerade das richtige wenn man quer durch die generes danced. Das Fazit: wir brauchen nen Sub und ne frequenzweiche für kleines Geld (Max 450€) wobei wir auch nicht davon zurück schrecken selbst was zu bauen, jedoch magelt es uns an erfahrung.
    Ich hoffe ihr könnt uns helfen :D
     
  2. MacMike

    MacMike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.17
    Zuletzt hier:
    3.06.18
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.06.18   #2
    Wir haben uns ca. um Weihnachten letzten Jahres den Klipsch R-12 zugelegt. EIn echt geiles Teil, das so ziemlich genau auf deine Beschreibung passen sollte. Preislich passt der Sub auch locker. Hier sind recht gute INfos: http://subwoofer-im-test.de/klipsch-r-12-sw/ . Wenn du noch ´ne Frage hast, einfach drunter damit!
    LG, Mike
     
  3. drumbaer

    drumbaer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.09
    Zuletzt hier:
    25.06.19
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    86
    Kekse:
    2.900
    Erstellt: 03.06.18   #3
    Wie groß ist denn der Raum?

    Deine Vermutung ist so nicht richtig. Das hängt mit Physik und dem Stichwort Raummoden zusammen. Da hilft auch kein größerer oder anderer Sub, sondern nur ein anderer Platz für den Sub. Und das wäre denn auch mein Tipp für die ersten weiteren Versuche.

    Einen 12" Hifi-Sub würde ich vermutlich nicht als Ergänzung nehmen.
     
  4. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    24.06.19
    Beiträge:
    4.878
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.624
    Kekse:
    29.746
    Erstellt: 03.06.18   #4
    Zuerst einmal ein Herzliches Willkommen im Forum an @luki9100.
    Dann frage ich mich ob du schon mal die PA252 ohne Subwoofer ausprobiert hast? Denn vier 15“ Tieftöner sollten doch schon einiges an Luft bewegen können auch wenn die nicht am oberen Qualitätsende angesiedelt sind. Da wird der Autosubwoofer einfach nie und nimmer mit kommen.

    Wie Kollege @drumbaer schon gefragt hat, wäre die Kenntnis der Raumgröße von Vorteil.
     
  5. Der-Plattenleger

    Der-Plattenleger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.16
    Zuletzt hier:
    22.06.19
    Beiträge:
    295
    Ort:
    Freiburg; BW
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2
    Erstellt: 03.06.18   #5
    Hallo und auch ein willkommen im Board,
    wie schon geschrieben wurde, mit der Position des Subwoofers spielen, vielleicht mal mittig zwischen die zwei Tops. Was aber auch noch wirklich ganz entschieden sein kann, so wie ich das verstanden habe, habt ihr keine Frequenzweiche, somit wird zum einen der Subwoofer nach oben nicht abgetrennt und mit Frequenzen belastet die er eh nicht sauber wieder geben kann und die Tops übertragen im gleichen Frequenzbereich und dann kann es zu Auslöschungen kommen.

    Wenn ich einen Subwoofer benötigt weil ihr auf Bass lastige Musik steht, dann wäre dieser >>
    the box pro DSP 18 Sub etwas für Euch. Da der DSP 18 Sub ein aktiver Lautsprecher, also mit eingebauter Endstufe ist und er schon eine Frequenzweiche besitzt, könnt ihr vom Mischer in den Sub , vom Sub Ausgang auf eure Endstufe und von der wie bisher zu den Tops. Dann habt ihr eine saubere Trennung und mit dem Sub könnt ihr was die Position angeht spielen.



    [​IMG]
    Viele Grüße Peter
    PS: Vom Budget her passt der Sub auch und es wäre noch Geld für ordentliche XLR Kabel in entsprechender Länge über.
     
  6. luki9100

    luki9100 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.18
    Zuletzt hier:
    3.07.18
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.06.18   #6
    Hi Leute,
    erstmal vielen dank für die schnellen antworten :).

    das ist so nur halb richtig, wie oben beschrieben hängt der sub an einem Auto verstärker der einen Subwoofer Schalter hat, und laut Bedienungsanleitung die oberen Frequenzen abtrennt, sobald er aktiviert ist.

    Über die Raumgröße kann ich euch leider nichts sagen, da ich keinerlei maße über den Raum habe und das Messen sich auch schwierig gestaltet, da wir direkt unterm Dach sind und somit auch 2 Dachschrägen an den längeren Seiten haben....

    Erstaunlicherweise bringt der Autosub doch schon noch ein wenig wumms mehr im unterem Ende das nur die Boxen obwohl die Tieftöner der Boxen größer sind mehr Watt haben und in der Überzahl sind.

    Ich packe euch mal noch ein Bild rein da sieht man leider nicht genau wo der sub steht, aber er steht im Eck gegenüber von der großen Box hinter einem Sofa :D

    LG luki9100




    HummelHaus.jpg
     
  7. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    24.06.19
    Beiträge:
    4.878
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.624
    Kekse:
    29.746
    Erstellt: 03.06.18   #7
    Das ist dann aber auch nur eine halbe Frequenzweiche, wenn der für die PA 252 nicht die Frequenzen, die zum Autosub gehen raus filtert. Der Plattenleger hat dir einen Sub vorgeschlagen der genau das machen kann. Man geht mit dem Stereo-Signal in den Sub der macht dann die Aufteilung der Frequenzanteile für den Sub selbst (z.B alles unter 90Hz) und die "Tops", die dann alles über 90Hz bekommen. Wenn du die Tops alles schickst dann übertragen die auch die tiefen Anteile, die eigentlich der Sub übernehmen soll/muss. Das ist nie eine gute Idee.
     
  8. luki9100

    luki9100 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.18
    Zuletzt hier:
    3.07.18
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.06.18   #8
    Das heißt wir müssten praktisch 4 XLR Kabel verlegen :eek:?
    OK das wird ne challange, da wir den Sub fest dort hin stellen und das natürlich auch nach was ausschauen soll.... Gibt´s ne alternative? Also natürlich alles in unserem Budget :).....
     
  9. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    24.06.19
    Beiträge:
    4.878
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.624
    Kekse:
    29.746
    Erstellt: 03.06.18   #9
    Drei Möglichkeiten:
    1) Du stellst die Endstufe auf den Sub, dann sind die Kabel vom Sun zur Endstufe ganz kurz und dann gehst du von dort per Boxenkabeln in die Tops.
    2) wenn du die Endstufe jetzt schon beim Mixer hast dann verlegst du ein 4-Fach Multicore mit zwei Hin- und zwei Retourleitungen zum Sub (ein Kabel ist einfacher schön zu verlegen als 4 Stück) und alles andere bleibt wie gehabt. So etwa sgibts zwar afaik nicht fertig aber einer findet sich immer der etwas löten kann (und damit meinen ich nicht Bier in Hektoliter-Mengen weglöten;-)
    3) Du nimmst eine einfache aktive Frequenzweiche (Beispiel) uns stellst die zum Mischpult. von dem gehst du in die Frequenzweiche und von der wiederum einmal mit dem Bassignal in den Sub und mit dem Rest in die Endstufe.

    BTW: Was hört ihr da drin und wie laut? Ich würde in dem Raum schon allen bein hinsehen einen Tinnitus kriegen;-)(*altermannduckundweg*)
     
  10. luki9100

    luki9100 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.18
    Zuletzt hier:
    3.07.18
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.06.18   #10
    Gute Idee ich lese mich mal rein.....

    Das ist eigentlich gar nicht so schlecht, weil wir dann alle Regler direkt an einem Ort haben und von dort aus alles einstellen können :gruebel:

    Wir dancen queer durch die Generes (am meisten Pop und Rock) und fahren teilweise die E-800 bis kurz vors clipping (solange es geht, da die Boxen sehr schnell anschlagen). Das ist zwar mitten im Dorf, aber die Nachbarn sind sehr tollerrant xD (wobei wir manchmal nicht nur die Nachbarn sondern das ganze Dorf beschallen :D)
     
  11. Der-Plattenleger

    Der-Plattenleger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.16
    Zuletzt hier:
    22.06.19
    Beiträge:
    295
    Ort:
    Freiburg; BW
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2
    Erstellt: 03.06.18   #11
    :govampire: :)
    Also da hilft ein Subwoofer mit entsprechender Frequenzweiche auf jeden Fall, denn Deine Tops und die Endstufe werden durch den Wegfall der tiefen Frequenzen so ab 100 oder 90 Herz doch deutlich entlastet, somit bist du nicht ganz so schnell im Clipping.
    Arme Ohren, arme Nachbarschaft.:)
     
Die Seite wird geladen...

mapping