Passendes Audiointerface gesucht + noch mehr Fragen :)

von Heinzelmaennchen, 13.01.08.

  1. Heinzelmaennchen

    Heinzelmaennchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.07
    Zuletzt hier:
    8.05.09
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.08   #1
    Hallo,

    ich hab vor kurzem mit einigen Freunden eine Band gegründet und wir wollen natürlich unsere Songs auch aufnehmen.

    Angeschafft haben wir uns das Yamaha MG 166C USB als Mischpult, einen brauchbaren PC haben wir auch.

    Das Problem ist, dass man mit dem Mischpult und der USB Verbindung nur Stereo aufnehmen kann soweit ich das verstanden habe, also die Spuren nicht einzeln um sie nachher zu bearbeiten.

    Genau das hätten wir aber gerne, um Lautstärken anzupassen, Effekte hinzuzufügen usw.

    Nachdem ich mich jetzt bisschen in die Thematik eingelesen hab (bin absoluter Neuling auf dem Gebiet), denke ich, dass wir ein passendes Audiointerface brauchen, das genug Eingänge hat um unsere 11 Spuren aufzeichnen zu können (7 Drum Mics, Bass, Gitarre, Gesang, Keyboard).

    Ist das so richtig? Bräuchten wir sonst noch etwas? Welches Interface wäre da zu empfehlen? (Möglichst kostengünstig, aber trotzdem einigermaßen zu gebrauchen).

    Müssen dann die Mikros direkt ins Audiointerface gestöpselt werden, oder kann man das Mischpult zwischengeschaltet lassen? Momentan spielen wir nämlich über Kopfhörer, das Signal vom Mischpult kommt in einen Kopfhörerverstärker und von dort zu uns, zum einspielen bräuchten wir das Mischpult also (oder kann man am Audiointerface einen Kopfhörerverstärker anschließen?).

    Als Software verwenden wir Cubase 4, daran solls also nicht scheitern.

    So ganz durchblicken tu ich da noch nicht, bin für jede Hilfe dankbar :)

    MfG
     
  2. jacobunik

    jacobunik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Zuletzt hier:
    23.12.10
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.08   #2
    ihr könntet auch eine overdub aufnahme machen - alles nacheinander einspielen
    sprich ihr bräuchtet dann nur ein interface mit 8 eingängen

    wenn ihr live recorden möchtet dann bräuchtet ihr eins mit mind. 12 inputs da das keyboard einen stereo ausgang hat und somit 2 inputs in beschlag nimmt

    da euer mischpult leider keine direct outs hat könntet ihr über die insert punkte direkt in ein audio interface (keine tolle lösung da keine symmetrische übertragung!!)

    2. möglichkeit wäre das ihr euch ein interface kauft das für jeden eingang einen preamp hat und nur die hinterbandsignale über das pult verwaltet

    was wäre denn euer budget in der sache???
     
  3. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 13.01.08   #3
    ich weiß nicht ob ihr eure Ansprüche erst jetzt definiert habt :( Ansonsten seid ihr schlecht beraten worden. Denn es gibt durchaus Mixer die die einzelnen Kanäle auch zum Rechner bringen.

    z.B. das http://www.musik-service.de/phonic-helix-board-18-firewire-mk-ii-prx395758332de.aspx
    oder
    http://www.alesis.de/produkte/multimix16usb2.html

    vielleicht könnt ihr ja noch Umtauschen !?
     
  4. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 13.01.08   #4
    Laptop oder Desktop? für einen Desktop ist die günstigste Variante die Maudio 1010LT (acht eingänge, das würde dann bedeuten, dass ihr die Variante von jakobunik wählt).

    Ich weiß nicht, was ihr für ein Keyboard habt und wie gut die Sounds sind, aber evtl wäre es ja auch eine möglichkeit das Keybord via Midi aufzunehmen und ein VSTi zur Klangerzeugung zu benutzen.

    Grüße
    Nerezza
     
  5. Heinzelmaennchen

    Heinzelmaennchen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.07
    Zuletzt hier:
    8.05.09
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.08   #5
    Sind da leider schlecht beraten worden. Sind, wie gesagt, Neulinge auf dem Gebiet, und sind eigentlich davon ausgegangen, dass man automatisch die Spuren einzeln aufnehmen kann mit dem Mischpult. (Bzw haben wir darüber anfangs gar nicht richtig nachgedacht).

    Budget wäre wohl so um 300-400€.

    Umtauschen wäre natürlich ne tolle Idee, mal sehen was sich da machen lässt.

    Overdub wollen wir eigentlich nicht, es steht eher der Spaß im Vordergrund, deshalb auch lieber live aufnehmen, weil dann auch die Atmosphäre beim Spielen besser rüberkommt.

    @pico, kann die billigere Version des Alesis Multimixers auch die Spuren seperat übertragen per USB? (Das hier)

    Ansonsten würde das hier passen, oder? Tascam 1641
    Wir müssten dann halt beim Aufnehmen umstecken, richtig?

    Und wie würde das dann mit dem Monitoring über die Kopfhörer funktionieren?

    Danke schonmal für die Antworten :)
     
  6. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 13.01.08   #6
    so wie ich das
    interpretiere - eher nein
    http://www.alesis.de/produkte/multimix16usb.html
    aber das Modell ist wohl nicht mehr aktuell !?

    ja - das Tascam würde gehen, aber ihr müsstet dann immer alles umstecken, da es anscheinend nicht genug Line-Eingange hat - kann nicht erkennen dass man die Mic-Eingänge auf Line umschalten kann.
     
  7. Heinzelmaennchen

    Heinzelmaennchen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.07
    Zuletzt hier:
    8.05.09
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.08   #7
    ok, und fürs monitoring (also den Kopfhörerverstärker) nimmt man dann einfach die Outputs am Interface und schließt da den Amp an?

    Dann könnten wir uns rein theoretisch den Mixer ganz sparen und für eventuelle Live Auftritte aufheben, weil das Interface ja eh alles liefert, was wir brauchen, (mixer digital am pc), versteh ich das richtig?

    Danke für die Erklärungen, langsam wird das alles ein bisschen klarer :)
     
  8. IMN

    IMN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.05
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    207
    Erstellt: 13.01.08   #8
    Doch, mit dem Tascam habt ihr genug Eingänge! Ihr habt vorne 8 XLR PLUS 2 Klinke, und hinten nochmal 4 Klinkeneingänge. Macht insgesamt 14. Außerdem hättet ihr auch - wie schon von Nerezza erwähnt - einen Midi-Eingang fürs Keyboard.

    Mit dem Monitoring siehts so aus. Wenn du Kopfhörer ans Tascam anschließt ("Phones") hörst du alles so, wie es reinkommt.
    Um die Aufnahme dann aber in Cubase wiederzugeben brauchst du Boxen, die du ans Tascam anschließt (mit speziellem Adapter gehen da auch übliche PC-Boxen).
     
  9. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 14.01.08   #9
    ich mein, dass sie da nicht mit den Inserts vom Mixer rein können - soweit ich das erkennen kann, kann man die nicht auf Line umschalten!?
     
  10. IMN

    IMN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.05
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    207
    Erstellt: 14.01.08   #10
    Achso, stimmt... mein Fehler.
    Aber ihr habt trotzdem noch 6 Klinke-Inserts.
     
  11. Heinzelmaennchen

    Heinzelmaennchen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.07
    Zuletzt hier:
    8.05.09
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.08   #11
    ne ich würd den Kopfhörer-Amp nicht am Phones Ausgang anschließen, sondern an nem Line Output vom TASCAM. Da müsste dann ja auch möglich sein, über den Cubase Mixer den Sound einzustellen, oder geht das nicht?

    Ansonsten wär das TASCAM natürlich perfekt, danke für alle Tipps!
     
  12. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 15.01.08   #12
    da kannst Du ja den Control Room vom Cubase nehmen z.B. dann auf Out3/4 routen und da dann die Kopfhörer anschließen - sind dann aber 2 Mono Kanäle, musst Du dann nen Adapter dazwischen basteln.

    oder Du hängst nen Kopfhörer-Verstärker mit durchgeschleiftem Input dazwischen
    sowas in der Art http://www.musik-service.de/sm-pro-audio-hp-4v-prx395744135de.aspx
     
  13. IMN

    IMN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.05
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    207
    Erstellt: 15.01.08   #13
    Über die Outputs müsste es auch gehen, nur brauchst du dann n Adapter, weil du ja zwei Mono-Klinken hast.
    Ich habs bei mir halt so, dass an meinem Boxensystem noch ne extra Buchse ist, für Kopfhörer.
     
Die Seite wird geladen...

mapping