Tips für ein passendes Notbook gesucht

von Willi the Shaker, 13.10.06.

  1. Willi the Shaker

    Willi the Shaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    21.01.08
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    217
    Erstellt: 13.10.06   #1
    Wir suchen für unseren Proberaum ein Notebook.

    Wir wollen CD's, MP3's, WMA's usw. mit dem MediaPlayer abspielen
    Wir wollen in Stereo die Probe mitschneiden und als wav (Cubase SX oder eine passende Freeware) - über den Rec Master Out vom Mischpult
    Wir wollen eine USB 2.0 Schnittstelle haben (wegen externer Festplatte).

    Wir wollen so wenig Geld wie möglich ausgeben (gebraucht), da wir ein "großes Recordingsystem" Road tauglich haben (RME/SX usw.), dieses aber zu aufwwendig ist, immer auf- und abzubauen.


    Leider haben wir keinen Check bei den CPU's. Da gibt es Cleleron, Semtron, Pentium, Turion, Core, Centrino usw.

    Welche CPU ist dafür OK ?
    Wieviel RAM braucht man dazu ?

    Reicht die üblicher weise die On Board Soundkarte qualitativ dafür aus (A/D und D/A Wandlung)?

    Wäre WIN 98 als Betriebssystem (vs. Cubase ist bekannt) ausreichend oder muss heute XP her ?

    Zusammengefasst wir wollen hauptsächlich von einem mobilen Gerät abspielen und ab- und zu auch mal aufnehmen und dabei wenig Geld ausgeben.


    Willi
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 13.10.06   #2
    "Centrino" ist ein Marketingbegriff, er beinhaltet aber eine Pentium M-CPU, mittlerweile einen Core Duo (der eigentlich nur die neuste bzw. Doppelkern-Version des pentium M ist) oder neuerdings bzw. bald mit Core2 Duo.
    Ein Centrino-Notebook ist zu empfehlen, da macht man nicht viel falsch, für eure zwecke würde wohl auch die langsamte CPU reichen (pentium M mit 1,6GHz). Dazu 512MB arbeitsspeicher.
    Gibt es einen Grund für Win98? Wenn man sich ein Notebook kauft (auch ein gebrauchtes) ist doch Windows XP eigentlich immer dabei.
    Onboardsound ist meist nicht so doll. Was ist denn euer Anspruch? Einfache probemitschnitte für euch, oder soll es doch ernsthaft verwendet werden? Für letzteres wird die Onboardsoundkarte woh nicht ausreichen, aber ihr könnt ja bei bedarf später eine gute Soundkarte dazu kaufen.
     
  3. Willi the Shaker

    Willi the Shaker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    21.01.08
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    217
    Erstellt: 18.10.06   #3
  4. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 19.10.06   #4
    Aus dem Bauch heraus gesagt, müsste ein AMD Athlon XP-M 2400 mit 1,8 GHz Prozessor reichen.
    Das können jedoch andere hier besser beantworten.

    Bei der Soundkarte hängt das stark von der DJ Software ab, ob diese entsprechend konfigurierbar ist.

    Dir ist aber schon klar, dass die TerraTec im Gegensatz zu der RME Lösung aller unterste Klasse ist ?

    Topo :cool:
     
  5. db-desmond

    db-desmond Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    10.11.06
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 19.10.06   #5
    acer aspire 1350 (1Gbyte RAM, 2800 XP) mit Firewire für Festplatte (Festplatte wenns irgendwie geht, über Firewire anschließen, kleiner Tipp) z.B. die Mybook von Western digital.

    Das Ding ist nicht teuer und hat genug Leistung auch für größere Projekte. Wenns später dann doch noch VST Synths werden sollen

    P.S. ich arbeite mit der Terratec Firewire. Super Latenz und total ausreichend zum Arbeiten.
     
  6. skapatty

    skapatty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    28.05.11
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 24.10.06   #6
    hallo! ich suche zurzeit auch einen laptop;
    reicht der acer auch für mehrspurrecording aus? hatte da an das focusrite saffire pro 26 i/o gedacht, was ich drann anschließen wollte und im extremfall auch alle 26 kanäle gleichzeitig aufnehmen will.

    und den acer gibts ja bei ebay schon recht günstig, unter 400€, gibts da noch alternativen.

    interessant wäre auch die frage nach dem ohne strom arbeiten... ich denke mal, da macht der akku nicht all zu lange mit...
     
  7. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 24.10.06   #7
    ich haben einen acer Travelmate 3210 und der reicht locker für ein kleineres recording! Was am schnellsten schlapp macht ist die HD (hab sogar ne andere 5600UPM statt ~4800UPM eingebaut)

    Ohne strom wirst du mit der focusrite saffire pro 26 i/o nicht arbeiten können, da win-notebooks nur kl. FW anschlüsse haben (ohne stromversorgung). Lange wird der akku sowieso nicht hinhalten (HD, bus, cpu...-auslastung)
     
Die Seite wird geladen...

mapping