Passt EMG Elektroink ins E-Fach einer Jackson RR3 ?

  • Ersteller Vicious6circle
  • Erstellt am
Vicious6circle
Vicious6circle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.21
Registriert
01.09.08
Beiträge
534
Kekse
2.650
Ort
Olymp
Nabend Leute!
Ich habe mir vorgenommen aktive EMGs (81+85) in meine Jackson RR3 zu verbauen. Allerdings stellt sich mir die Frage ob die ganze elektronik der EMGs inkl. Batterie überhaupt in das recht kleine E-Fach meiner RR reinpasst?

Vielleicht hat wer Erfahrungen damit und kann mir helfen:great:
 
Eigenschaft
 
H
Hetfield89
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.03.21
Registriert
05.01.06
Beiträge
602
Kekse
258
Ort
Hagenow
Hallo,

also wegen der Elektronik brauchst du dir keine Gedanken machen. Die mitgelieferten Potis sind kleiner als die meißten Potis aus ner passiven Gitarre. Die Sache mit der Batterie dürfte sich insofern als schwierig darstellen, dass du sie nicht so einfach wechseln kannst und sie vielleicht gerad so unter die Abdeckung der Potis bekommst. Hab leider keine RR3 aber hab letztens beim Kumpel die KH-202 von LTD umgelötet auf EMG-81er und da hat auch alles gerade so reingepasst.

Gegebenenfalls musst du von einem Fachmann etwas nachfräsen lassen oder ein extra Fach für die Batterie zu bauen.

Gruß Flo
 
RG2620
RG2620
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.16
Registriert
26.08.07
Beiträge
27
Kekse
0
Hi! Also ich kenne mich bei den Jackson auch nich aus, bei meiner Ibanez ging alles rein. Wenn du die Abmessungen deines E-Faches grob sagen könntest, könnte man eher eine Aussage treffen. Bei mir war das Prob eher, dass die PUs nicht von der Tiefe gepasst haben. Falls du PUs mit Pickuprahmen hast, dürfte das ganze kein Problem ergeben.

Greets, Josh
 
Vicious6circle
Vicious6circle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.21
Registriert
01.09.08
Beiträge
534
Kekse
2.650
Ort
Olymp
Hier die Maße des E-Fachs

rr3 elektrik.jpg


PS: Kann ich die EMGs einfach genaso verdrahten wie die jetzigen passiven PUs oder gibt es diverse Unterschiede?
 
RG2620
RG2620
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.16
Registriert
26.08.07
Beiträge
27
Kekse
0
sieht doch ganz gut aus, ich kanns ehrlich gesagt nich wirklich abschätzen, aber probier doch einfach mal da nen 9v-block reinzuquetschen.
zwecks der verdrahtung, bei den emgs sind schaltpläne dabei, die die wichtigsten schaltungen enthalten. die pus werden eigentlich gleich verdrahtet, wie passive, hinzu kommt nur, dass die klinkenbuchse gleichzeitig als schalter dient, um die pus mit strom zu versorgen. aber dabei handelt es sich um kleine lötarbeiten.
also wenn platz für die batterie vorhanden is, is das ganze kein prob.

hast du die emgs schon?

josh
 
Vicious6circle
Vicious6circle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.21
Registriert
01.09.08
Beiträge
534
Kekse
2.650
Ort
Olymp
hab sie gestern bestellt. Hab sie in meinem Musikladen für je 79 Euro bestellt (Rabatt bekommen weil ich den Geschäftsführer recht gut kenne:D). Und ich denk das ganze wird schon hinhauen. 9V Block passt rein, hab ich auch schon probiert. Wird schon schief gehn ;-).
 
Fat_Toney
Fat_Toney
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.08.10
Registriert
19.10.08
Beiträge
212
Kekse
177
probier mal ob 2 Batterien passen, dann kannst du die EMG's im 18V Modus verschalten. Ich hab damit sehr gute Erfahrungen gemacht bezüglich präsenz und Wumms :)
 
jojo84
jojo84
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.19
Registriert
19.01.08
Beiträge
321
Kekse
1.574
probier mal ob 2 Batterien passen, dann kannst du die EMG's im 18V Modus verschalten. Ich hab damit sehr gute Erfahrungen gemacht bezüglich präsenz und Wumms :)

Kannst du mir erkären was das genau bringt? Hab in 2 meiner Gitarren EMGs
(eine mit 81+85 und eine mit 3x SA) und davon, dass man die Spannung verdoppeln kann
hab ich noch nie was gehört...

mfg
Jojo
 
M
Midian666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.20
Registriert
08.04.07
Beiträge
498
Kekse
729
Ort
Kassel
Da gibts aber schon heftig viele Threads zu. Im großen und ganzen soll es mehr Headroom im Sound geben bei den Emgs.
 
RG2620
RG2620
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.16
Registriert
26.08.07
Beiträge
27
Kekse
0
ich denke mal, es geht dabei nicht darum, die spannung zu verdoppeln, sondern jeden pu mit einer separaten spannungsquelle zu versorgen....ob das was bringt...ist die frage...dadurch halten meines erarchtens die batterien länger...aber eine soundveränderung....weiß nicht...ich probiers vielleicht auch mal... gruß, josh
 
Klartext
Klartext
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.20
Registriert
16.07.06
Beiträge
6.258
Kekse
29.076
Ort
Steelport
Doch es geht ja genau darum, deswegen kennt man den Umbau auch Landläufig als "18V Mod". Des bringt n bissle mehr Headroom und man hört den Unterschied auf jeden Fall, bzw merkt es beim Spielen, aber mir persönlich gefällt der Sound und das Feeling beim spielen mit 9V einfach besser, weil mehr Kompression, und dann natürlich diese nette Übersteuerung beim sehr harten Anschlagen, da steh ich drauf :great:

Aber mir gefallen auch die Duncan Blackouts nicht wirklich (überhaupt nicht), dahin wechseln nämlich ja recht viele EMG@18V Fan´s früher oder später...

Gruß Robi
 
Vicious6circle
Vicious6circle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.21
Registriert
01.09.08
Beiträge
534
Kekse
2.650
Ort
Olymp
Um zum eigentlichen Thema zurück zu kommen:

Ich hab die EMGs nun verbaut und alles hat reingepasst.:great:
 
Fridolin K.
Fridolin K.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.08.21
Registriert
18.10.05
Beiträge
1.881
Kekse
9.512
Ort
Stuttgart
Und der Sound? Besser, schlechter oder gleich wie zuvor?
Sofern das Pfeifen beseitigt ist.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben