Passt warwick lock an gibson sg??

von davecool, 05.01.07.

  1. davecool

    davecool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    3.07.07
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.07   #1
    Hihiho zusammen

    Ich hab schon den schaller security lock an meiner sg ausprobiert, der passt aber nicht.
    Weiß jemand ob das lock system von warwick an gibson sg passt??
     
  2. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 05.01.07   #2
    Warum machst du extra nen neuen Thread auf? Der Schaller Sec loc dürfte auch passen, wenn du einfach ne andere Schraube nimmst.
    Könnte man nicht einfach die Schraube verwenden, mit der vorher die normalen Gurtpins festgemacht waren?
     
  3. davecool

    davecool Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    3.07.07
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.07   #3
    Ich hab schon versucht es mit der schraube von gibson zu befestigen, passt aber nicht in den gurtpin von schaller.:(
    :confused:
    Ich werd jetzt mal das teil von warwick testen

    THX !!!!:great::rock:
     
  4. Dr.Sollo

    Dr.Sollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    25.10.14
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    196
    Erstellt: 06.01.07   #4
    Hi,

    Unter Benutzung der richtigen Schrauben passen beide SecLocks. An meiner Epi-SG arbeitet so mehr oder weniger fehlerfrei das Warwick-System, an der Gibson-SG absolut fehlerfrei das Schaller.

    Wenn Du mit Deiner Gitte auf die Bühne gehst, würde ich auf keinen Fall mit dem Warwick-System gehen, hier betätigt ein kleiner Stift auf Druck eine Mechanik, raus ist der Gurt, und wech is die Gitte :mad: .... Bei mir kommt dann noch des öfters vor, dass das Sytem nicht richtig verriegelt, und dann gilt: Wech is die Gitte.
     
  5. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 06.01.07   #5
    passen tut alles. wenn das loch zu klein is, sollte man keine probleme haben. is das loch zu gross, muss mans verkleinern. die besten erfahrungen hab ich da mit pattex powerknete gemacht, da kannste nen elefanten dran hängen und da fällt nix raus.
     
  6. JoeCoo

    JoeCoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.06
    Zuletzt hier:
    23.08.09
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 06.01.07   #6
    dann geh doch mal innen keller oder sonst wo hin wo ihr schrauben habt und nimm andere. warum ist die jugend von heute eigentlich so unselbstständig? mein kumpel fragt sogar seinen vater ob er ihm nich den pick up in die gitarre lötet. also wirklich. nicht mal nen fahrrad können die noch reparieren.
     
  7. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 06.01.07   #7
    hehe genau meine meinung :great:
    aber dicke schrauben gehn z.b. bei schaller security locks nich.
     
  8. Guybrush

    Guybrush Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    282
    Erstellt: 06.01.07   #8
    Dr. Sollos Aussage kann ich nur bestätigen. Mir wär meine Les Paul auch schon fast abgeschmiert. Seit diesem Tag lasse ich die Finger von den Warwick Locks und rate dir damit auch von denen ab.
     
  9. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 06.01.07   #9
    Also bei meiner Gibson SG Standard hat es gepasst: Vorne hab ich die original schraube genommen (am Hals). Und der Pin an der Zarge hat die Schaller Schrauben bekommen. Hält alles gut fest und bei Mahagani als mittelstarkes holz ist das auch kein problem.

    Gruß
     
  10. davecool

    davecool Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    3.07.07
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.07   #10
    Ich hab schon alle schrauben ausprobiert aber eine schraube die in das teil von schaller passt , passt nicht in meine sg und eine schraube die in meine sg passt , passt nicht in das loc system von schaller
     
  11. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 06.01.07   #11
    dann mach doch das loch n bisschen kleiner wie schon gesagt wurde... btw gibts dazu unzählige threads, müsstest nur mal 3-4 seiten weiter lesen. aber das wär ja zu einfach...
     
  12. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 29.01.07   #12
    Ist ja kein Wunder wenn man nicht nachdenkt und sich Straplocks kauft, die per Druckstift geloest werden, und dann hinten am Gitarrenkorpus montiert, wo man waehrend dem Spielen fast garantiert aus Versehen den Knopf reindrueckt... ist doch irgendwie schwachsinnig, oder? :screwy:

    Bei Strats/Teles etc. wo die Strap Buttons an den Enden sind halten die Dinger bombenfest - kannst auch mal mit der offenenen Handflaeche draufhauen und sie gehen nicht auf...
     
  13. Dr.Sollo

    Dr.Sollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    25.10.14
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    196
    Erstellt: 29.01.07   #13

    Auch nicht, wenn die Verriegelung nur so tut, als ob sie verriegelt hätte. BTW: Bei mir hat sich nicht der Pin ab Hals verabschiedet. Das wär ja auch zu schön, da könnte ma ja vielleicht die Klampfe noch mit der linken Hand fangen. Nein, die untere ist verreckt. Super. No more Warwick-Locks.
     
  14. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 29.01.07   #14
    Oeh? Also, es tut mir echt leid, aber ich kann das nicht nachvollziehen... Wenn man nicht aufpasst und schaut, ob das Ding jetzt drin ist, oder nicht, ist doch nicht der Sec. Lock dran schuld, oder?

    Ich hab die Dinger jetzt seit anderthalb Jahren an zwei unterschiedlichen Gitarren - und die Dinger sind einwandfrei... Reindruecken bis es KLICK macht, voila - haelt fuer immer.
     
  15. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 30.01.07   #15
    Aufbohren hilft! ;) Oder - wenn das Gewinde zwar durchpasst aber der Schraubenkopf zu groß ist, diesen etwas abfeilen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping