Patchbay - Direct-Out

von HH, 20.12.05.

  1. HH

    HH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.04
    Zuletzt hier:
    30.04.07
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.12.05   #1
    Hallo alle miteinander,

    vorab, ich bin ein Dummie, also bitte entschuldigung wenn ich so eine Frage hier stelle, aber ich hab echt keine Ahnung. :o

    Ich besitze ein Behringer MX2004A Mischpult und habe leider nur Insertbuchsen (Stereoklinkenbuchsen) pro Mikrofonkanal. Ich benötige aber Direct Out Buchsen, da ich mein Mikrofoneingangssignal einzel vom Mischpult abgreifen möchte und auf meine M-Audio Delta44 leiten möchte um am PC jeden einzelnen Kanal bearbeiten zu können ohne den Signalfluß am Mischpult zu unterbrechen.

    Nun habe ich natürlich auch schon gegoogelt und gelesen, das man die Insertbuchsen auch als Direct-Out verwenden kann, wenn man den Tip und Ring des Klinkensteckers miteinander verbindet (lötet) oder das Kabel nur bis zum ersten einrasten in die Insertbuchse steckt.

    Nun meine Frage:
    kann man mit einem Patchbay das ganze nicht realisieren ohne das Kabel nur halb in die Insertbuche einrasten zu müssen.
    Ganz ehrlich gesagt habe ich keine Lust meine Kabel zu verlöten oder die etwas unstabile Variante mit dem, bis zum ersten einrasten der Insertbuchse zu verwenden.

    Hat jemand auch schon einmal vor solch einem Problem gestanden, kann man mir weiterhelfen oder eine andere Lösung veraten?

    Schon einmal Danke im vorraus!
     
  2. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 20.12.05   #2
    Hi, grüß Dich!

    Nein, keine andere Lösung! Das mit dem halbreinstecken würde ich auch lieber nicht machen, kann zwar nix kapttgehen, aber ist zu unsicher...
    Wenn Du die Brücke nicht löten willst, nimm Monoklinkenkabel, dann hast Du aber auf dem Master des Mischpultes kein Signal. Da ist der Return auf Masse gelegt, der Signalweg des Kanales zur Summe stummgeschaltet - ob Du damit leben kannst, ist Deine Entscheidung. Das Prefader-Listening geht trotzdem, per kopfhörer...
     
  3. HH

    HH Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.04
    Zuletzt hier:
    30.04.07
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.12.05   #3
    Danke TS2 für deine wirkliche verdammt schnelle Antwort.

    Gut somit werd ich wohl eine Monoklinkenkabel verwenden um das ganze einmal zu testen ob mir das für meine Zwecke langt.
    Aber das abgreifen mittels eines Patchbays (halb-normalisiert) sollte doch funktionieren, wenn ich ein Y-Kabel (Stereo Klinkenstecker an 2xMonoklinke) verwende, den Stereoklinkenanschluß an die Insertbuchse des Mischpultes anschließe und die 2xMonoklinke an das Patchbay Buchse A und B. Somit wird doch der Signalfluß nicht unterbrochen und ich kann mittels eines Monoklinkekabel am Frontausgang des Patchbays mein Singnal abgreifen und an meine M-Audio weiterleiten oder liege ich da falsch?
     
  4. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 21.12.05   #4
    Klar, das geht.

    Jens
     
  5. HH

    HH Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.04
    Zuletzt hier:
    30.04.07
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.05   #5
    danke!

    Ich wußte hier finde ich leute die was wissen :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping