Patchbay selbst bauen? Fragen zur Masseführung

von Battosai, 21.02.08.

  1. Battosai

    Battosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.04
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 21.02.08   #1
    Hey, ich habe vor eine kleine Patchbay zu basteln, bei der auf der einen Seite verschiedene Buchsen (XLR m/f, Klinke f groß+klein, Chinch) vorhanden sein sollen, die auf der anderen Seite mittels kurzer Stereo-Klinkenkabel miteinander verbunden werden können. Dadurch will erreichen, Audiosignale von beliebigen Quellen für beliebige Eingänge weiterer Geräte (Mixer etc) nutzbar zu machen.

    Dazu habe ich 2 Fragen:

    1. Kann ich ohne Probleme die beiden Schirme eines Stereo-Chinch-Kabels zusammenführen? Beide würden dann zB auf der Abschirmung eines Klinkenkabels landen. Oder handle ich mir dabei Brummschleifen o.Ä. ein? Wie ließe sich dieses Problem gegebenenfalls lösen?

    2. Muss/Sollte ich das Gehäuse abschirmen? Wenn ja, wie? Einfach die Abschirmungen aller Kabel mit dem Gehäuse verbinden?

    Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.

    mfG
    Tim
     
  2. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 23.02.08   #2
    Puh... is so ne Sache. Ich weiß nicht mal, ob das schon rein theoretisch funktionieren würde, aber in der Praxis macht dir die Sache zu 99,9% Probleme! Zum Beispiel, dass es schon reicht, wenn ein einziges Kabel in der Kette nicht standard-konform belegt ist... die Symmetrie lassen wir mal ganz beiseite^^

    Ich weiß, ist nicht das, was du hören willst, aber mein Vorschlag: Du kannst dir hier leider keine Wunder-Lösung basteln, bei der du durch Patchen jeden Eingang auf jeden Ausgang legen kannst. Überleg dir, was Sinn macht und was du brauchen kannst. Dafür baust du die Buchsen ein und verkabelst sie intern. Wenn's noch ein bisschen Platz im Gehäuse hat, kannst du ja auch einige "ungewöhnliche" Kombinationen reinmachen, die man nicht soo oft braucht, aber um die man dann doch auch mal froh ist.
    Du willst damit die 100 Adapter vermeiden, von denen bei jedem Gig 3 verloren gehen, oder? ;)

    Darauf achten: Wenn nur eine unsymmetrische Verkabelung dabei ist, ist das Signal auf ganzer Strecke unsymmetrisch! Grade bei so Geschichten wie XLR mit TR oder RCA oder so...
    In dem Fall lieber eine passive DI rückwärts benutzen... :nix:
    (die Diskussion dazu gibt's über die SuFu...)

    Ich persönlich würde es so angehen: Fest einbauen und patchen, was du normal oder auch ab und zu mal brauchst. Und beim Rest doch auf Adapter setzen, die in eine eigene kleine Tasche oder Köfferchen rein, das man dabeihat, aber nur aufmacht wenn's was besonderes gibt.

    Abschirmung am Gehäuse... braucht man das bei passiven Schaltungen, wie du sie ja hast, überhaupt?


    hth!
    MfG, livebox
     
  3. Battosai

    Battosai Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.04
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 23.02.08   #3
    Hi, also das soll keine Wunderlösung oder ähnliches werden. Es geht konkret darum, dass in der Jugendfreizeitstätte in der ich arbeite mehrere einzelne aktive Boxen und eine fest installierte Anlage vorhanden sind. Nun muss man für die Aktivboxen die verschiedenen Signale die man damit verwenden will (zB Audiosignal einer Konsole) auf XLR bekommen - Für die fest installierte Anlage zB dann auf Chinch. Da dann auch zT mehrere Geräte angeschlossen werden sollen, dachte ich an diese recht flexible Lösung - im Prinzip ja nichts anderes als eine Reihe von beliebigen Adaptern.

    Was deine nicht-Standard-Belegungen angeht, kann ich sagen dass unsere Geräte da wohl keine Probleme machen werden - wenn doch hätten wir die ja auch mit einem normalen Adapter.

    mfG
    Tim
     
  4. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 24.02.08   #4
    Hm... um wie viele Kanäle handelt es sich genau? Wenn's zB nur 4 oder 8 Geräte sind, wäre ja eine entsprechende DI-Box und ein paar Cinch-Buchse-Klinke-Stecker eine Lösung. Dann hättest du das auch alles schön symmetrisch. Gibt ja da so 4- oder 8-fach DI-Boxen von B. für den kleinen Geldbeutel.
    Wobei - dann die nächste Frage: Wie diebstahl-sicher muss das sein? Aber da sprechen auch wieder die Patchkabel dagegen...

    Wenn's nicht zu viele Kanäle sind, wäre ja auch ne Lösung, das intern fest zu verkabeln. Wobei man aber wieder die Symmetrie bedenken muss: TR und RCA kann man Problemlos auf eine XLR-Buchse legen, is sowieso nichts mit Symmetrie. Aber wenn du zB mit TRS und RCA auf EINE XLR-Buchse gehst, sind hot und cold ja in der RCA-Buchse gebrückt, und damit ist auch im Falle der TRS-XLR-Verbindung die Symmetrie futsch.


    MfG, livebox
     
  5. NightflY

    NightflY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    1.010
    Ort:
    Belgier an die Costa Blanca, España
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 25.02.08   #5
    Gut wäre es, mal zu überlegen was man will und was es kosten darf, wenn man alle stecker und büchsen rechnet, gehäuse, kabel usw usw... kommt man ohne die arbeit zu rechnen, schnell an der preis von ein gekauftes gerät.
    Nur wenn man ein alten mischpult zum ausschlachten hat, lohnt sich so eine aktion, also mein rat: erst ein bestelliste machen und rechnen, dann entscheiden...
    LG
    NightflY
     
  6. Offspring

    Offspring Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.08
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    89
    Erstellt: 11.03.08   #6
    Wieso eigentlich selber basteln? Diese Patchbays sind doch extrem billig. Wenn man ein auf sich zugeschnittenes Patchbay haben will, kann man sich doch auch eines bei dem nächst professionellen Musikgeschäft basteln lassen - das ist auch nicht allzuteuer, spart Zeit und nerven.
    Falls man es dann doch selber machen kann, könnte man sich auch da informieren... :nix:
     
  7. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 11.03.08   #7
    :confused: Aha - und für was haben wir das Forum hier? :rolleyes:

    Billig-Patchbay - von meiner Seite aus nein danke. In dem Fall lieber selber basteln. Ich versprech mir da nicht viel mehr davon als von billigen Kabeln: Musste sowieso nachlöten, grade bei Patchbays evtl noch Pfusch mit der Masse, billige Stecker verbaut, ...

    MfG, livebox
     
  8. Battosai

    Battosai Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.04
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 11.03.08   #8
    Hey, hier nochmal ein Update: Wir werden vorerst auf das Patchbay wohl verzichten und mit Adaptern arbeiten. Danke trotzdem nochmal an alle für ihre Ratschläge :)

    mfg,
    Tim


    P.S.: Im Zweifelsfall würde ich es doch selbst machen, schon aus Spaß am Basteln ;)
     
  9. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 11.03.08   #9
    Glücklich möge sich schätzen, wer die Zeit dazu hat... ;)
    Ja dann gut Glück weiterhin!

    MfG, livebox
     
Die Seite wird geladen...

mapping