PC/Notebook nur zum Recorden

von McFlash99, 14.11.07.

  1. McFlash99

    McFlash99 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.04
    Zuletzt hier:
    3.07.12
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 14.11.07   #1
    Hallo,

    ich spiele gerade mit dem Gedanken, mir einen PC aufzubauen, extra fürs Recording. Was wäre denn da die günstigste Lösung, wenn der PC wirklich für nichts anderes genutzt werden soll. Er soll dann sowohl für einfache Homerecordingsachen, als auch für mehrspurige Bandaufnahmen genutzt werden können. Wie gesagt, sollte so günstig wie möglich sein, aber trotzdem locker ausreichen, nicht dass ich beim Aufnehmen, Mischen, etc. an die Grenzen stoße. Was auch denkbar wäre, wäre ein Notebook. Da wäre ich natürlich bei der Hardwareauswahl nicht so flexibel, hätte aber den Vorteil der Mobilität. Wie würdet ihr an die Sache rangehen? Ein Budget will ich hier absichtlich nicht nennen, ich suche die günstigstmögliche Lösung, will aber nichts halbgares, nur damit es ins Budget passt. Ach ja, Audiointerfaces sind vorhanden.

    Bin gespannt auf die Antworten.
     
  2. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    8.050
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 14.11.07   #2
    Kann man auf 2 GB RAM und 1x 500 GB Festplatte abspecken - dann würde man bei eben über 500,-€ liegen.
    Die Konfiguration ist inzwischen mehrfach verbaut, getestet und für gut befunden worden.

    Topo :cool:
     
  3. McFlash99

    McFlash99 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.04
    Zuletzt hier:
    3.07.12
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 14.11.07   #3
    Danke erstmal!

    Hui der kommt mir aber ganz schön groß vor, das Teil könnte ja fast als Gaming-PC durchgehen. Ist wirklich soviel Power notwendig? Insbesondere CPU und Grafikkarte scheinen mir überdimensioniert, oder?
     
  4. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 14.11.07   #4
    Die Grafikkarte ist total wumpe, es sei denn Cubase 4 kommt neuerdings mit 3D Effekten daher ;-) Bei der Grafikkarte würde ich was günstiges mit 2 Ausgängen (keine Ahnung was man da nimmt, vieleicht ist die von topo empfohlene ja so eine ;)), dann kannst Du zwei Monitore dranhängen, wers einmal hatte will nicht mehr anders ;)

    Einen DVD Brenner würde ich nur dann kaufen, wenn Backups via DVD gemacht werden sollen. Alternative wäre hier z.B. eine Netzwerk oder USB Festplatte.

    Ich fine 4 Gig RAM ein bischen viel, ich glaub bei XP is sogar bei drei schon feierabend und vista ist ja noch nicht wirklich recordingtauglich. Ich denke mal da sind zwei Gig ausreichend. Hängt aber natürlich auch davon ab was man mit dem Rechner machen will. Ich kenne mich mit Verbrauch von aktueller Hardware nicht aus, aber sind 530 Watt nicht ein bischen übertrieben (mein Notebook schluckt 90 :o)?

    Da Du es günstig haben willst würde ich Dir von einem Notebook abraten, da bezahlst Du i.A. deutlich mehr für gleiche Leistung und hast oft Sachen dabei, die Du nie brauchen wirst.

    Grüße
    Nerezza

    Edit: Je nachdem wieviel Du mit VST/VSTi arbeitest kann der Prozessor gar nicht überdimensioniert sein.
     
  5. kansas

    kansas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    2.04.12
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.11.07   #5
    Ist zwar ein wenig teurer, aber seit ich meinen iMac habe, habe ich viel mehr Zeit zum recordern, weil die ganzen Treiber- und Softwareprobleme von früher einfach nicht mehr da sind. Außerdem ist die Kiste so was von leise, daß man nur noch Musik und kein Lüfterrauschen mehr hört.
     
  6. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    8.050
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 14.11.07   #6
    Die VGA Karte scheint auf den ersten Blick etwas überdimensioniert.
    Aber sobald man mit 2 Monitoren (oder mehr - Matrox) und etwas mit Video (Band/Musikvideo) macht, freut man sich über doch über jedes Byte RAM bei der Karte mehr. So inzwischen meine/unsere Erfahrung.
    Wir hatten das zuerst mit 256 MB Grafikkarten ausprobiert - und das Perfomance Ergebnis war eher bescheiden.

    Mit Video Bearbeitung meine ich jetzt nicht die komplette Produktion eines Videos. Aber etwas schneiden, blenden, betiteln, vertonen usw.. Auf gehobenem Homstudio Level.

    Aber es ist kein Problem auch bei der VGA Karte abzuspecken.

    CPU Power kann man eigentlich nicht genug bei einer Post Produktion haben. Wenn es dann auch noch um das Rendern von Videos geht, kann es auch schon mal mit einer 6000+ oder vergleichbaren Intel CPU sehr lange dauern.


    Topo :cool:
     
  7. McFlash99

    McFlash99 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.04
    Zuletzt hier:
    3.07.12
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 14.11.07   #7
    An Videobearbeitung hab ich jetzt garnicht gedacht. Geht mal davon aus, dass nur Audiorecording mit Cubase SE3 + Effekten, Plugins, VSTs usw. betrieben werden soll.

    Zwei-Monitorbetrieb ist auch nicht geplant, vom Platz her auch kaum möglich. DVD-Brenner brauche ich nicht, da ich hier an einem anderen vernetzten Rechner schon einen habe. Als Betriebssystem wird XP zum Einsatz kommen, deshalb tendiere ich auch zu 2GB RAM. Zum Netzteil würd ich auch nochmal gern wissen, ob ich da wirklich 530W brauche :eek:
     
  8. Toaster

    Toaster HCA PC-Komponenten HCA

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    4.501
    Erstellt: 14.11.07   #8
    Also wenn du nicht zu hoch kommen willst im Preis würde ich auch bei AMD bleiben.
    Der 6000+ ist für seinen Preis definitiv OK. Evtl. kriegst du sogar nen EE davon, der würde noch kühler bleiben. Leider sind die nicht grad soooo verbreitet zu haben.

    Beim Board kannst du eigentlich relativ gut "sparen". Wenn du auf diverse Anschlüsse verzichten kannst würde ich das Gigabyte GA-MA69VM-S2 empfehlen. Das hat nen AMD 690V Chipsatz. Wenn du FireWire, G-Lan etc. brauchst nimm das Gigabyte GA-M68SM-S2 mit dem neuen 630a Chipsatz. Das gibts noch nicht sooo lange, macht sich aber sehr gut.

    Wenn du XP 32Bit nimmst machen 4GB RAM keinen Sinn, da XP nur 3-3,25GB nutzen kann. Insofern entweder 2GB oder allenfalls 3GB. Was ich auf jeden Fall nehmen würde ist DD2 800er, da der nur noch marginal teurer ist als der 667er.

    Bei der HD würde ich Samsung oder Western Digital nehmen. Bleiben beide sehr kühl und sind leise. Die anderen Hersteller sind auch nicht schlecht aber z.B. Hitachi Platten hört man deutlich schreiben...

    Bei der Grafikkarte würde ich eine HD2400Pro nehmen. Sie bietet bei wenig Stromverbrauch eine gute Leistung, ist günstig zu haben und wird auch bei passiver Kühlung nicht so warm.

    Gehäuse und Netzteil sind immer so ne Sache. Billiggehäuse haben sich bei mir immer sehr bewährt. Besonders die APlus Qubic, da sie sehr dicke Seitenplatten haben die kaum Vibrationen weitergeben.
    Das Netzteil ist Ansichtssache.... die einen sagen warum teuer wenns auch billig geht, die anderen sagen schaut euch die Ausfallstatistik der billigen an, da investiert man lieber etwas mehr...
    Wenn du zu denen gehörst die es lieber günstig mögen kannst du wie oben vorgeschlagen das Rasburo nehmen. Wenns läuft, läufts gut, wenn nicht hast du Garantie!
    Wenns sichere Qualität sein soll würd ich Seasonic nehmen, so um die 430Watt. Die gibts auch mit 80+ Zertifizierung.
    Die Wattangaben im Namen sind übrigens nicht so sonderlich entscheidend. Unbekanntere Hersteller neigen dazu gerne mal etwas optimistische Werte hin zu schreiben.


    MfG Toaster
     
  9. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    8.050
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 14.11.07   #9
    Die Mehrspur Aufnahme eines einzigen Songs einer Band kann schnell 1 GB und mehr groß werden (mit ein paar Takes, wo man sich dann später das beste raussuchen kann).
    Da hat sich ein DVD Brenner bewährt, wenn man nicht über ein Netzwerk oder eine externe Festplatte die Daten "transportieren" kann.

    Und so groß ist der Preisunterschied zwischen einem Brenner und einer anderen Variante auch nicht mehr (< 15,-€).

    AMD/Intel und die Mainboardhersteller empfehlen bestimmte Netzteilgrößen zu den jeweiligen CPU's/Mainboards. Bei einer AMD 6000+ CPU sind das i.d.R. mindestens 400 Watt. Bei einem günstigen Netzteil sind dann ca. 100W Luft (auf dem Papier) nach oben durchaus sinnvoll.

    Mit MSI als Mainboardhersteller haben wir in den letzten Jahren gute Erfahrungen gemacht. Mit ASUS eigenltlich auch, aber ASUS hatte das ein oder andere Board auf dem Markt, dass so manchem (ich zitiere einen Frankfurter Computer Händler) zu "Hodenmumms und in den Selbstmord" getrieben hat.

    Zu Gigabyte kann ich unter Recording Gesichtspunkten nichts sagen.


    Topo :cool:
     
  10. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 14.11.07   #10
    Das muss ich leider bestätigen :evil:

    Grüße
    Nerezza
     
  11. McFlash99

    McFlash99 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.04
    Zuletzt hier:
    3.07.12
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 14.11.07   #11
    Danke nochmal für eure Beiträge!

    hier mein zwischenstand bei den einzelnen komponenten:

    CPU: ok, hab ich eingesehen, der 6000+ scheint eine sehr sinnvolle Wahl zu sein.

    Mainboard: Hier frage ich mich in Topos Konfiguration noch, wieso es ein SLI-Board sein muss (bei dem MSI). Daran kann man sicher noch sparen. An Anschlüssen bräuchte ich USB, Lan und Firewire (wegen Firepod). Das Gigabyte von Toaster sieht da ganz gut aus.

    Festplatte: Hier genügt mir auf jeden Fall eine von den 500GB-Platten.

    Gehäuse: Qual der Wahl. Wird wohl ein relativ günstiger Midi-Tower werden. Aber das ist für die Leistung erstmal unkritisch.

    Netzteil: Hier bin ich schon eher Freund von Markenware, da ich in der Vergangenheit mit billigen immer mal wieder Probleme hatte. Da tendiere ich zu einem von Toaster eingebrachten Seasonic.

    Grafikkarte: Ist für die Audiobearbeitung nicht entscheidend. Daher tendiere ich hier zur hd2400pro, da es die günstigere Variante ist.

    Arbeitsspeicher: wird wohl 2x1024MB DDR2-800 von Corsair werden. Genau den hab ich hier in meinem Spielerechner verbaut und bin hoch zufrieden.

    DVD-Brenner: hier hat Topo wohl recht. Ein DVD-Laufwerk brauche ich eh, da kann ich auch gleich nen Brenner nehmen, da der Preisunterschied marginal ist. Auch wenn ich ihn auf den ersten Blick nicht brauche.
     
  12. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 14.11.07   #12
    Genau diese Frage habe ich mir in den letzten Wochen auch gestellt - wobei ich allerdings ohnehin ein neues Notebook kaufen wollte, es sollte aber auch für Recordingzwecke gut geeignet sein.

    Ergebnis: Heute habe ich mir ein MacBook Pro bestellt.

    mfg
     
  13. McFlash99

    McFlash99 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.04
    Zuletzt hier:
    3.07.12
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 15.11.07   #13
    Ich habe nochmal ein wenig nach Mainboards recherchiert. Das Gigabyte von oben ist wirklich das günstigste Markenboard mit allen benötigten Anschlüssen. Mir ist noch aufgefallen, dass dieses sogar einen Grafikchip onboard hat, und zwar einen NVIDIA GeForce 7025. Könnte ich dann nicht sogar auf eine Grafikkarte erstmal verzichten? Zur Not kann die ja immernoch nachgerüstet werden...
     
  14. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    13.676
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 15.11.07   #14
    Da musst du aber gucken, ob die an den RAM geht, wovon ich mal ausgehe. Dann sind 2GB schon wieder zu wenig. Ich weiß auch nicht, wie die Speicherzuweisung da läuft.

    Das ist also eher Subotpimal.
     
  15. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    8.050
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 15.11.07   #15
    I.d.R. "klauen" diese Grafikkarten den RAM vom Hauptspeicher.
    Bei meinem neuen Notebook mit 1 GB RAM Arbeitsspeicher (das hat eine vergleichbare "klau-RAM-VGA-Karte" on board) kann ich mit 4 Audiofiles (DJ Software) Grafik-Aussetzter in Form von kurzen freezes provozieren.

    Analog kann man das sicherlich mit ein paar mehr Audio Files/Spuren auch bei 2 GB RAM und so einer "klau-RAM-VGA-Karte" machen.

    Mit anderen Worten - ich halte sehr wenig von Mainboards mit integrierten Grafikkarten.

    Wenn man eh nur 4 Spuren aufnehmen will, dann passt das schon. Aber wenn man mehr als 8 Spuren gleichzeitg aufnehmen möchte, kommt am eigentlich nicht um einen zweiten Monitor und etwas Grafikpower rum.


    Topo :cool:
     
  16. McFlash99

    McFlash99 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.04
    Zuletzt hier:
    3.07.12
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 15.11.07   #16
    Das hab ich mir schon gedacht. Bei dem Preis für das Board kann das eigentlich nichts vernünftiges sein. Lässt sich diese denn einfach deaktivieren und durch eine PCIe-Karte ersetzen? 8-Spur Aufnahmen sollen auf jeden Fall möglich sein.
     
  17. McFlash99

    McFlash99 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.04
    Zuletzt hier:
    3.07.12
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 15.11.07   #17
  18. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    13.676
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 15.11.07   #18
    Das kommen denke ich, soweit ich das lesen kann, Micro ATX Boards rein. Die sind mit sicherheit kleiner und auch teurer als die "normalen".
     
  19. Toaster

    Toaster HCA PC-Komponenten HCA

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    4.501
    Erstellt: 15.11.07   #19
    Ja da kommen microATX Boards rein. Teurer sind die allerdigns nicht, im Gegenteil die sind meistens billiger. Beide von mir vorgeschlagenen Boards sidn mATX insofern passt das :)
    Da microATX normiert ist sollte es da keine Probleme geben.

    Netzteil sollte auch problemlos gehen, allerdings wird es halt je nachdem etwas eng. Das heisst entweder brauchst du etwas mehr Kabelbinder und Geduld als bei nem normalen ATX Gehäuse oder du investierst etwas mehr in ein Netzteil mit Kabelmanagement....
     
  20. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 15.11.07   #20
    Ich würde versuchen eine passiv gekühlte Karte (Stichwort "Lüfterlärm" auf der Aufnahme) mit eigenem Speicher zu finden. Da sollte es auch für wenig Geld auch schon was geben.

    Grüße
    Nerezza
     
Die Seite wird geladen...

mapping