Peak Limiter nötig?

D
domor
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.05
Registriert
28.10.03
Beiträge
65
Kekse
0
hi,
um gleich auf den Punkt zu kommen. Ich habe eine RME Hammerfall DSP 9632 den SPL Goldmike Micverstärker und nehme über die besagte Soundkarte auf meiner Festplatte Tracks auf. Nun habe ich letztens in einem Buch gelesen, dass man zwischen Verstärker und Soundkerte auf jeden Fall einen Peaklimiter hängen sollte. Stimmt das so, ich mein man will ja auch so hoch wie möglich aussteuern. Momentan steuer ich das Micsignal so aus, dass die Spitzen maximal -1 dB betragen, so kann ich ja nicht übersteuern.
Mein Problem ist aber, da ich mit vielen unterschiedlichen Leuten recorde kann es schon mal passieren, dass ich einen guten Part aufgenommen habe, leider aber dieser übersteuert, da der Akteur manchmal lauter wird und die Voreinstellung am Preamp zu laut war.

mein Fragen nun
-Kann ich mit einer Übersteuerung meine Soundkarte zerstören wenn Beispielsweise ein par Peaks in den Vocals über 0 dB hinausgehen oder hat dies Einfluss auf die Kompressorarbeitsweise
-wenn ich einen Peaklimiter benötigen sollte welcher würde am besten in mein System passen
 
Eigenschaft
 
.Jens
.Jens
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
07.12.21
Registriert
18.08.03
Beiträge
12.681
Kekse
34.932
Ort
Hamburg
domor schrieb:
... so kann ich ja nicht übersteuern.
Mein Problem ist aber, da ich mit vielen unterschiedlichen Leuten recorde kann es schon mal passieren, dass ich einen guten Part aufgenommen habe, leider aber dieser übersteuert, da der Akteur manchmal lauter wird und die Voreinstellung am Preamp zu laut war.
Das ist ja genau das Problem: Es übersteuert dann gelegentlich doch - es sei denn, man lässt noch mehr Headroom oder hat einen sehr disziplinierten Sänger.

mein Fragen nun
-Kann ich mit einer Übersteuerung meine Soundkarte zerstören wenn Beispielsweise ein par Peaks in den Vocals über 0 dB hinausgehen oder hat dies Einfluss auf die Kompressorarbeitsweise
Der Soundkarte tut eine Übersteuerung um ein paar dB nicht weh - du hast dann aber digitale Verzerrungen in der Aufnahme, die du nicht mehr wegbekommst. Die Frage wegen des Kompressors verstehe ich nicht.

-wenn ich einen Peaklimiter benötigen sollte welcher würde am besten in mein System passen
Der Goldmike hat doch einen an Bord, warum nutzt du nicht erstmal den?

Jens
 
D
domor
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.05
Registriert
28.10.03
Beiträge
65
Kekse
0
danke für ddeine Antwort Jens
ich habe leider nur den Goldmike 9844 (den reine Röhrenverstärker).
ich bräuchte einen guten externen Peaklimiter eben in der Klasse meines Equipments.
Ich geh mal davon aus, dass du natürlich selber produzierst, lässt du bei der Aufnahme dann mehr Headroom und nimmst quasi erst nach paar test auf?
 
J
just_feel_the_beat
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.06
Registriert
03.04.04
Beiträge
367
Kekse
0
Ort
Dresden
check mal das Ding hier:
DBX 166XL


Grüße
Franz
 
.Jens
.Jens
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
07.12.21
Registriert
18.08.03
Beiträge
12.681
Kekse
34.932
Ort
Hamburg
domor schrieb:
Ich geh mal davon aus, dass du natürlich selber produzierst, lässt du bei der Aufnahme dann mehr Headroom und nimmst quasi erst nach paar test auf?
Je nachdem.
Für eine Rythmusgitarre ist es ein leichtes, dem Gitarrero zu sagen "Gib mal Vollgas!" (Volumepoti ganz auf und kräftig reinlangen), dann hat man ein zuverlässiges Max. und braucht nicht mehr sehr viel Headroom zu lassen. Jedenfalls, wenn er ab dann seinen Amp nicht mehr anfasst.
Einen Sänger, der in der Lage ist, einen einmal gewählten Abstand zum Mikro in etwa einzuhalten, und der auf Kommando auch mal seinen maximalen Stimmdruck zum Pegeln hergeben kann (können die meisten ungeübten nicht - die geben beim Soundcheck gerne schonmal zwischen 3-6dB weniger als im "Eifer des Gefechts"), kann man auf ähnliche Art und Weise "behandeln".

Wenn der Sänger sich aber viel bewegt oder gerne nochmal "zulegt", dann bleibt einem nichts anderes übrig, als
- satt Headroom zu lassen,
- Limiter mit reinhängen, oder
- schonmal leicht ankomprimieren, dann kann man zumindest einen ganz guten "Kompromisspegel" fahren.

Jens
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben