pearl free floating!

von Morphius85, 04.02.05.

  1. Morphius85

    Morphius85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.05
    Zuletzt hier:
    26.07.14
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    82
    Erstellt: 04.02.05   #1
    hab da mal ne frage zu der pearl free floating!! so wie ich das verstanden habe, ist sie speziel für eine free floating snare aufhängung weil sie da besser ausschwingt besserer rimshon und son schrott.
    wie sieht es aber aus wenn ich sie auf nem normalen ständer verwende??
    geht da ihre wirkung verloren oder lohnt es sich sie so oder so anzuschafen??
    ist ja auch nicht grad günstig!

    oder empfiehlt mir jemand ne andere snare.
    brauche guten kannlligen attac bei durchnitlicher lautstärke! und ein warmen lebendigen ausklang!

    danke schon im vorraus!
     
  2. bece

    bece Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.025
    Ort:
    Friedrichshain
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 04.02.05   #2
    ich hab die pearl "firecracker" 10x5 und hab sie auf'n ständer und die knallt auch richtig.
    ist ne stahlsnare und der klang dementsprechend "kalt"

    gruss betsches
     
  3. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 04.02.05   #3
    Das "free-floating" bedeutet lediglich dass die Rims durch Böckchen miteinander verbunden sind, die nicht am Kessel montiert sind. Natürlich kann man die ganz normal auf Snareständern verwenden.

    Eine Snare die preislich, qualitativ und klanglich wirklich erste Sahne ist hab ich beim Drumsonly gefunden. Und zwar von Worldmax, die gehämmerten Messing Snares mit Gussspanreifen in 3 verschiedenen Tiefen. Kosten um die 300€!!! Für eine "Marken"-messingsnare bezahlt man schonmal 100-200€ mehr. Da die Worldmax aber nicht über diesen herausragenden/bekannten Namen verfügt ist sie preislich vollkommen fair angesiedelt.
     
  4. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 04.02.05   #4
    Genau. Bzw. ist unten ein 1,5" dicker Ring an dem alle Hardwareteile befestigt sind.

    Aber eine Freischwingaufhängung für Snares gibt's bei Tama und heißt Air-Ride.
     
  5. starclassic123

    starclassic123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    5.12.15
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    985
    Erstellt: 04.02.05   #5
    hallo morphius

    die free floating serie von pearl ist auf alle fälle ihr geld wert!!!!
    ich spiele ne 14x3,5" free floating mit kupferkessel. die ist für funkiges ideal.

    ich spiele sie aber auch für jazzige gigs gerne weil sie auch bei geringen lautstärken
    sehr definiert klingt.

    ich denke aber das man diese instrumente bei passender stimmung so ziehmlich in jeder musikrichtung spielen kann.

    MFG
    R
     
  6. Morphius85

    Morphius85 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.05
    Zuletzt hier:
    26.07.14
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    82
    Erstellt: 04.02.05   #6
    hatte sie eigentlich als universal-snare im rockbereich geplant!
     
  7. Faro

    Faro Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    1.308
    Ort:
    KÖLN
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    244
    Erstellt: 05.02.05   #7
    Ohne einen neuen Thread aufmachen zu wollen, kann jemand sagen, wie diese "Tambouro"-Snares sind, die sie auf Commus.de verkaufen? Laut Artikelbeschreibung ist da ja eins der Drumsets besser UND billiger als das Basix Custom. :confused: Stimmt das? Und trifft dasselbe auch für die Snares zu?
    Wollte mir nämlich eventuell in den nächsten Monaten 'ne Holzsnare zulegen...
     
  8. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 05.02.05   #8
    Mach doch nen neuen Thread auf. Deine Frage hat nämlich mit free floating Snares nix zu tun. Wenn du einen neuen Thread eröffnest schauen da mehr interessierte Leute rein als hier.
     
  9. Faro

    Faro Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    1.308
    Ort:
    KÖLN
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    244
    Erstellt: 05.02.05   #9
    Ok, werd ich dann machen, in nem Monat oder so, wenns aktueller ist :great:
     
  10. JoJoAction

    JoJoAction Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.231
    Erstellt: 05.02.05   #10
    ich spiele die free-floating-kupfer 14*5 snare und verwende sie "universell" im rockbereich. ich kann sie nur empfehlen. vor allem live ist sie sehr durchsetzungsstark und hat einen knalligen sound.
     
  11. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 05.02.05   #11
    Vielleicht kann ein Mod das Thema ja auskoppeln.

    Haltloses Werbegelaber...

    Tamburo macht auch nix anderes als Basix, die ganzen Einsteigersets sind genauso Kessel und Hardware aus Fernost. Vielleicht ist die Hardware bei zwei Teilen besser, aber klanglich ist das Basix Custom bei weitem nicht schlechter, eher im Gegenteil.

    Das Ash-Komplett-Set ist vielleicht rel. günstig, aber die Becken sind vermutlich ziemlicher Schrott.

    Bis auf Opera (die Serie sagt mir persönlich überhaupt nicht zu, schon vom Konzept und Design nicht...) sind die Snares sicher alle ok, aber auch keine Weltwunder.
     
Die Seite wird geladen...

mapping