Peavey 6505plus?

von Speedline, 08.02.08.

  1. Speedline

    Speedline Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.08   #1
    Hi!

    Ich wollte mir in nächster Zeit einen neuen Amp holen. zur zeit spiele ich den H&K Matrix, der für Proben noch ganz gut hinhaut, aber live völliger Mist is; )...
    naja, der neue Amp soll ein vollröhrenamp sein. Soundmäßig solls bei Metal und Hardcore liegen, clean ist nich allzu wichtig.
    Ich war dann also Amps antesten, hab den ENGL Fireball, Powerball, Savage, Peavey Valveking und den Peavey 6505 Plus getestet. bei dne Engl Verstärkern war ich überrascht da diese irgendwie nicht so fett klangen wie ich dachte, die afnd ich irgednwie nich so klasse...naja der valveking ging nochg aber der 6505 hats mir shcon angetan...der zerrt richtig gut und hat insgesamt nen vollen klang.

    Jetztr is meine Frage: das topteil hat 120watt, muss ich da nich ziemlich aufdrehen bis die röhren richtig zeigen wie sie klingen?...oder hättet ihr irgendwelche alternativen vorschläge welches topteil wohl noch geeignet sien könnte?

    LG Jonas
     
  2. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 08.02.08   #2
    Soo weit musst du ihn gar nicht aufdrehen, Proberaumlautstärke reicht da schon, damit er richtig gut klingt.

    Aber was meinst du mit "zeigen, was sie können"? Ich hoffe du meinst nicht Endstufenzerre, denn das wird bei 120 Watt brutalst laut und auch sicherlich nicht so klingen, wie du den 6505 bisher kennst, da er ja den Sound in der Vorstufe machst.

    Darum würde ich mir mal gar keine Gedanken machen, ein 6505 klingt auch gut, wenn er nicht komplett aufgedreht wird. Also, wenn er dir gefällt, hol ihn dir.
     
  3. Schwarzblut

    Schwarzblut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.671
    Ort:
    Potsdam
    Zustimmungen:
    295
    Kekse:
    4.578
    Erstellt: 08.02.08   #3
    hmm als alternative könntest auch nochn peavey triple x anspielen gehn
     
  4. jimROOT

    jimROOT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    14.08.16
    Beiträge:
    3.674
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.156
    Erstellt: 08.02.08   #4

    am besten du befreist dich GAAAANZ schnell von dem Gedanken "Röhren-Klang";)
    das was du bisher darüber wahrscheinlich gelesen oder gehört hast sind mehr mythen/geschichten als das was du darunter verstehst oder denkst.

    um wirklich einen gesättigten "röhren-sound" zu bekommen dürftest du nur max. einen 5-20W (röhren-) amp kaufen. das ein amp lauter oft besser klingt hat wenig mit röhren-sättigung usw zu tun als viel mehr mit der menschlichen wahrnehmung und dem Gehör!

    wenn man z.B. in einen Club geht/disco und dort die musik laut hört "denkt" man auch sie klingt da viel besser. das hat alles wie gesagt nicht wirklich was mit röhren sound zu tun.
    das is imemr son trugschluss wenn man sich den (wahrscheinlich) ersten röhren amp
    kauft. :rolleyes: ging mir genauso.

    der hauptsächliche unterschied is (meiner meinung nach!!) das spielgefühl zwischen Transe und Röhre. aber das kann man auch nich verallgemeinern. (Da spielt "Preisklasse" ne beachtliche Rolle")


    Also wie gesagt von dem Gedanken "Röhren-Sound" befrei dich lieber. nimm den der sich für dich am besten spielen lässt (auf deine spieltechnik am besten reagiert -deiner meinung nach) udn der für dich am besten klingt.

    denn einen röhren sound hört man bei DER lautstärke im metalbereich und mit nem aufgerisenen 6505 eh nich mehr. ;) selbst wenn du irgendwann in die sättigung kommen solltest sind deine ohren hinüber :o


    dazu muss man noch sagen dass amps wie der 120W peavey z.B. einen sehr großen headroom haben und somit gerade dadurch dass sie lange nicht in die sättigung kommen bei hoher lautstärke lange einen differenzierteren Sound wiedergeben können! was eigentlich im metal vorteil is! und wenn man mal so will wäre ne richtig gesättigte endstufe im Metalbereich nur noch MATSCH vom sound her, die sättigung is eigentlich eher bei Rock/Blues gewollt da es quasi eine weichere und wärmere übersteuerung ist als normale transistor übersteuerung.

    doch wie gesagt wenn du ne metall kelle willst die ordentlich drückt und sauber bleibt is röhren sättigung alles andere als das was du gebrauchen kannst...



    ...so als kleiner tip :cool: ;) (sieh das jez nich als belehrung sondern wirklich als TIP denn ich hab vorher auch (leider) genauso gedacht) kauf das was dir gefällt denn hier wird oft ne menge humbug (schreibt man das so:rolleyes:) verbreitet. und bei vielen meinungen weißt du garnicht was da eigentlich für ne musik hintersteckt die die leute hier alle machen. denn das is der ausschlaggebende punkt bei dem was du suchst :great:

    viel glück noch bei der (endlosen^^) suche :p


    *ansonsten noch meine meinung zum 6505/5150... sind sehr gut geeignet für metall! mMn besser als die ENGL. der peavey macht mehr dampf und hat mehr reserven. der Clean Kanal is nich wirklich gut. aber wenn man nicht mehr brauch und wenn man noch ein chorus z.B. reinhaut reicht er für typischen metall absolut aus.

    wie du schon gemerkt hast die ENGLs machen lange nich soviel druck. der peavey schiebt an jeder box.
    ich hatte den 6505 jez auch schon ganze 4 ma ^^ hab aktuell nen KRANK Krankenstein, der schiebt auch praktisch genauso (bzw. eigentlich noch mehr :rolleyes: ) klingt aber etwas "wärmer" und rauher als der peavey.
    gibts gebraucht auch schon für ganz gutes geld. aber wenn de dir den peavey holst haste noch mehr für ne gute box über. also würd ich für den einstieg in diese musikrichtung schon den 6505 sehr empfehlen. am besten mit der passenden 6505 4x12! die klingt an dem peavey am besten! gibts aber nur selten gebraucht. (kleiner tipp noch) wenn du den 6505 neu kaufst, HANDELN!! hab die letzten beiden für 940€/980€ inkl versand bekommen bei z.B. Music-Town oder Musik-Schmidt ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping