Peavey Backstage

von Kevin1992, 21.08.06.

  1. Kevin1992

    Kevin1992 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    75
    Erstellt: 21.08.06   #1
  2. DenniZ_10000

    DenniZ_10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    1.339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 21.08.06   #2
    Der Link fuktionier nich...
    Den würd ich gern ma sehen
     
  3. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 21.08.06   #3
  4. iron_net

    iron_net Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.04
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.060
    Erstellt: 21.08.06   #4
    Naja, ein Transenamp mit 10 Watt für 56 Euro, Da gibt es wohl nicht viel zu urteilen. Es wird etwas rauskommen aber toll klingen wirds nicht. Zum Üben in ner Mietshauswohnung sicher ideal aber wirklich Musik machen kann man mit sowas nicht.
     
  5. DenniZ_10000

    DenniZ_10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    1.339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 21.08.06   #5
  6. Glühbirne

    Glühbirne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 22.08.06   #6
    Also ich hab ihn.

    Clean klingt er recht nett und macht gut Dampf für die größe.

    Verzerrt is er naja aber es geht.
     
  7. iamomega

    iamomega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Nitra
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 22.08.06   #7
    Ich habe mir den vor ein Paar Wochen besorgt - natürlich für Zuhause - und muss sagen, dass ich sehr zufrieden bin. Für meine Bedürfnisse könnte er zwar etwas mehr Gain haben, aber wenn dies der Fall wäre, würde ich erwägen, den Backstage als Preamp ins Studio mitzunehmen. Ich habe einige seiner Konkurrenten in der Preisklasse getestet (allerdings nicht den MicroCube) und habe für diesen Preis nichts annähernd so Gutes gefunden. Meine Settings: alle Potis (Overdrive, High, Low) ganz nach rechts voll aufdrehen, dann bekommt man aus dem Winkel heraus einen akzeptablen rockigen bis metalligen Klang (wenigstens ich tue das mit meiner alten Hohner Soulpick mit irgendeinem output-schwachen Kent Armstrong PU, die ich zu Hause benutze). Wie schon oben erwähnt ist dieser Amp nix für Stages oder Proberäume (heißt ja auch "Backstage"). Vor dem Kauf empfiehlt sich natürlich immer: testen...

    PS: clean - keine Ahnung, benutze ich nicht
     
  8. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 22.08.06   #8
    Musik machen kann man mit allem.
     
  9. Phyrexo

    Phyrexo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    28.07.16
    Beiträge:
    723
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    393
    Erstellt: 22.08.06   #9

    ROFLLLLLLL

    topic: naja, 50€ fürn n amp....glaube nicht das der der hammer ist....kommt natürlich auf deine bedürfnisse an...
     
Die Seite wird geladen...

mapping