Peavey Envoy 110 New

von studio73, 11.05.08.

  1. studio73

    studio73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 11.05.08   #1
    hallo,

    ich möchte mir diesen amp kaufen: https://www.thomann.de/de/peavey_envoy_110_new.htm

    hat jemand erfahrungen damit bezüglich klang, qualität usw...
    welchen eingang (high oder low-gain) benutzt man da unter welchen umständen?

    danke für Ihre hilfe!
    mfg
     
  2. sebbi

    sebbi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    13.10.14
    Beiträge:
    650
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    7.158
    Erstellt: 11.05.08   #2
    Hey Ho,
    ich habe einen alten Peavey Envoy 110 über ein Jahr lang als Übungscombo für zu Hause benutzt und muss sagen: ein guter AMP!
    Allerdings habe ich damals nur 80 € gezahlt, weil er gebraucht und eben die alte Version war. Ob die neuere Version (meiner hatte noch keine Transtube Technologie) also wirklich 198 € wert ist, kann ich nicht beurteilen. Du musst ihn anspielen und dein Ohr entscheiden lassen ;).
    Achja: besonders der Clean-Kanal gefiel mir ziemlich gut. Er vertrug sich auch super mit vorgeschalteten Zerr-Pedalen :great:. Die AMP-Interne Zerre klang relativ steril, aber nicht unbedingt schlecht. Man kann viel aus ihm rausholen :cool:.


    MfG, sebbi



    PS.: Ich habe immer den High-Gain Eingang benutzt. Mir kam der einfach etwas lauter vor als der andere :D.
    PPS.: Im Anhang noch ein Bild, damit du siehst was ich mit "alter" Envoy meine.
     

    Anhänge:

  3. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 12.05.08   #3
    Der interesiert mich auch ....in der G & B stehen die test's der 3 Peavey's drin 112, 110 , 258 ...konnte mir leider nur die vom 112 und 258 downloaden .In der 03.08 steht der testbericht vom 110 drin . Aber ich denke der wird genau so gut sein wie der 112 er der ja so super klingt . Bis auf das Damping
    (Loose/Medium/Tight) und das Power Level ....nicht zu vergessen 12 Speaker hat der 110 sonst alles gleich mal abgesehn vom Panel.

    :cool:
     
  4. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    10.427
    Erstellt: 12.05.08   #4
    Qualitaet: Voellig in Ordnung
    Klang: Klingt gut. Rock, Metal, alles drin, aber man sollte auf nen weichen "fetten" Sound stehen - wer nen britischen Rotzsound sucht ist hier komplett falsch.
    Preis/Leistung: 1A. Besser geht's kaum. Wenn's fuer dne Proberaum ist, kann ich nur raten, zum groesseren Bandit 112 zu greifen - aehnlicher Klang (voller, aber dafuer nicht ganz so knackig oben rum) mit genug Power, um mit ner Band mitzuhalten.
     
  5. Nihil21

    Nihil21 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.13
    Zuletzt hier:
    20.11.17
    Beiträge:
    1.663
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    184
    Kekse:
    899
    Erstellt: 15.03.17   #5
    Ich habe heute einen gebrauchten Peavey Envoy 110 bekommen. Der Bursche rauscht allerdings recht ordentlich. Auch dann, wenn keine Gitarre angeschlossen ist. Ist das normal oder kann ich davon ausgehen, dass mit dem Amp was nicht stimmt?
     
  6. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    20.11.17
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    1.092
    Kekse:
    5.382
    Erstellt: 16.03.17   #6
    Mach doch sonst 'nen eigenen Thread auf, aber grab nu nicht einen alten nach dem anderen aus. Einer reicht....;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping