Peavey Rockmaster

  • Ersteller Metalworker
  • Erstellt am
Metalworker
Metalworker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.03.13
Registriert
01.01.05
Beiträge
156
Kekse
0
Ort
Salzburg
Hab mir im Forum die Meinungen über den Rockmaster durchgelesen und will mir in nächster Zeit einen zulegen und wollte noch fragen ob man aus ihm auch Pantera ähnlichen Sound rausholen kann?
Das ganze läuft über eine Peavey Classic 50/50 in eine Marshall 1960

Mfg Metalworker
 
Eigenschaft
 
K
kusi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.20
Registriert
19.08.03
Beiträge
1.774
Kekse
2.262
Ort
schweizz
hi


100% dimebag bekommst du mit dem ding bicht hin, es fehlt dann einfach der "dreck" des transensounds.

aber mit dem aktiven EQ und vorallem durch die absenkung der mitten-ansatzfrequenz, bist du extrem variabel und wirst sicher einen sound finden, der dir passt, auch wenn der nicht ganz nach dimebag klingt.

das einzige, was ich an meinem rockmaster vermisse, sind:
- master lautstärke
- seperater EQ für crunch und ultra
- der clean-kanal drüfte "leiser" sein! (hab ihn immer auf 9 Uhr, die andern auf 12 Uhr! ist das bei den andern rockmaster besitzern auch so?


mfg kusi
 
Metalworker
Metalworker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.03.13
Registriert
01.01.05
Beiträge
156
Kekse
0
Ort
Salzburg
Kann man den Rockmaster eigentlich mit dem 5150 bzw. dem 6505er von Peavey vergleichen?

Mfg Metalworker
 
K
kusi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.20
Registriert
19.08.03
Beiträge
1.774
Kekse
2.262
Ort
schweizz
nein, meinem gehör nach nicht. es kommt aber auch extrem darauf an, was für ne endstufe und box du spielst.

muss mal die beiden schematics vergleichen, dann sehn wir, wieviel rockmaster im 5150 drinnen steckt.


mfg kusi
 
Phil
Phil
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.10.18
Registriert
20.08.03
Beiträge
338
Kekse
52
Ort
Berlin
kusi schrieb:
- der clean-kanal drüfte "leiser" sein! (hab ihn immer auf 9 Uhr, die andern auf 12 Uhr! ist das bei den andern rockmaster besitzern auch so?
mfg kusi

nein bei mir ist es genau andersrum. hängt von den verwendeten röhren, vor allem das verstärkungsverhältnis von v1 und v3 ab.
 
K
kusi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.20
Registriert
19.08.03
Beiträge
1.774
Kekse
2.262
Ort
schweizz
hi phil!

könnte sein, was hast du denn für tubes drinnen?

ich hab immer noch die gleichen wie am anfang, sind glaubich svetlanas. muss die mal wechseln... ;)

die Tube-Town China-Röhren sollen glaubich ziemlich gut sein im RM.


mfg kusi
 
Phil
Phil
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.10.18
Registriert
20.08.03
Beiträge
338
Kekse
52
Ort
Berlin
kusi schrieb:
könnte sein, was hast du denn für tubes drinnen?
mfg kusi

v1 ne normale sovtek 12ax7a
v2 ne 12ax7 "blow" von tonehunter.de
v3 ne marshall ecc83 die verbauen auch sovteks, aber is ne alte
v4 ne valvo ecc83 ausn 80'ern

ist bis auf die v2 ne eher softe sache, ist aber bei outputstarken pickups clever, wenn man gute crunchsounds möchte. ich kann nur empfehlen als v1 ne sanfte röhre zu nehmen, v2 nach geschmack, v3 unbedingt eine die tendenziell britisch klingt also mit mittigem charakter und als v4 irgendwas (aufholverstärkung für ausgang und loops).

die chinas von tt sind aussergewöhnlich gut, was daran liegt das die gut selektieren.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben