Peavey Studio Pro 112 defekt

von Jansetsfire, 07.04.08.

  1. Jansetsfire

    Jansetsfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    17.03.11
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Wahlstedt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 07.04.08   #1
    Nabend erstmal...

    Heute abend hat sich mein Peavey Studio Pro 112 inner kleinen Spielpause von mir verabschiedet.

    Situation war folgende:
    Ich am daddeln, Leadkanal, leichte Zerre, Reverb ca. 3/4.
    Auf einmal kingelt mein Telefon, ich also Klampfe zugedreht und weggestellt , 5min telefoniert, mitm mal kommen so 2 Knackgeräsche vom Speaker und 2 sek später brummts nur noch...kontinuierlich und unaufhaltsam. Amp komplett zugedreht, Input rausgezogen, brummt immer noch. Netzschalter aus...Ruhe...wieder an...brummt wieder.

    Vermute mal da hat sich irgendwie n Bauteil zerlegt und n Kurzen produziert, ergo hab ich jetz permanent eine konstante Spannung am Speakter anliegen und es brummt gemütlich vor sich hin.
    Soviel konnt ich mir mit meinem gefährlichen Halb- bis Unwissen über Verstärkertechnik grade noch zurechtlegen.

    Aufgemacht hab ich ihn jetz noch nicht, ich glaub das werd ich (je nach Preis) auch erstmal den Fachmann erledigen lassen.
    Von der Sache her kommt ich mit den Grundlagen der Etechnik aber klar, mitm Multimeter kann ich um, löten kann ich auch, nur Audiogeräte sind definitiv nicht mein Fachbereich...

    Fage an euch is jetz: Jemand schonmal sowas gehabt und wenn ja, was war da kaputt? Was könnt hier Matsch sein? Is es n Totalschaden, oder evtl günstig zu richten? Is es überhaupt möglich sowas per Ferndiagnose abzuschätzen oder kommt generell alles in Frage?

    Wär echt nett wenn jmd da mal seinen Verdacht äußern könnte. und wenn jmd nen richtigen Schaltplan von der Kiste hat, wärs auch sehr lieb, mir den zur Verfügung zu stellen.

    Bitte keine sinnfreien Kommentare in Richtug "Klopp dat Ding inne Tonne auf koof dir ne Röhre"...gebt mir das Geld und ich machs sofort.


    LG Jan
     
  2. Kehrblech

    Kehrblech Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    2.146
    Erstellt: 07.04.08   #2
    Gib das Ding doch einfach mal dem Techniker, lass deine Telefonnummer da und sag ihm bevor er wirklich was macht, soll er dich erstmal anrufen und sagen was es ca. kosten wird...

    Die Techniker, die ich bisher kennengelernt habe verlangen für sonen Kostenvoranschlag nicht mal was.
    Grüße, Blech
     
  3. Jansetsfire

    Jansetsfire Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    17.03.11
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Wahlstedt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 07.04.08   #3
    Jop, so hatte ich das auch geplant und genau da fahr ich das Ding jetz auch hin...zum Musikdealer + Werkstatt meines Vertrauens.
     
Die Seite wird geladen...

mapping