Peavey T-Max

von icepete, 27.04.04.

  1. icepete

    icepete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.06
    Beiträge:
    536
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.04   #1
    Hallo.

    Was haltet ihr vom Peavey T-Max. Wieviel Watt, wie der Sound ist (kriegt man knurrige Sounds damit hin?), etc, etc.

    Bitte schreibt mal alles, was ihr darüber wisst hier rein.

    Bin für JEDE sinnvolle Antwort dankbar!

    Gruß,

    Peter
     
  2. gouda

    gouda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.04
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.04   #2
    ich spiele seit 2 jahren ein mittlerweile etwa 7 jahre altes t-max top. habe dafür chf 600, also etwa 400 euro bezahlt. wenn du ein solches teil findest für diesen preis, gibts nur eins: kaufen, kaufen, kaufen!

    ich hatte in den 2 jahren keinerlei probleme. das teil ist 2-ohm stabil und ich habs auch schon mal 4 stunden am stück mit 2 4-ohmigen boxen gespielt. 500 watt an 2, 350 an 4 und 200 watt rms an 8 ohm reichen für so manches. knurrige sounds kriegst du hin. ausserdem kannst du zwischen röhrenvorstufe und reinem transistor umschalten (auch mit footswitch). den equalizer benutze ich selten, vielmehr einfach nur den bass- bzw. höhenregler (+/- 15 db). ausserdem hast du nen symetrischen xlr-ausgang, mit dem du direkt ins mischpult kannst (und dann ins pa). kannst ausserdem noch wählen, ob der ausgang vor oder nach dem eq rausgeht.

    einziger schwachpunkt: kein speakon-ausgang.

    hoffe, geholfen zu haben.

    gouda
     
  3. icepete

    icepete Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.06
    Beiträge:
    536
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.04   #3
    Aha.. joa ich glaube dann geh ichs mal testen und werds dann wohl auch nehmen, wenns funktioniert.

    Ich bekomme ein neuwertiges 1 1/2 Jahre altes für 495. Ist okay, oder?
     
  4. icepete

    icepete Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.06
    Beiträge:
    536
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.04   #4
    Achja: Ich hab im Moment eine Peavey 1x15 BVX 8 Ohm. Ich könnte doch theoretisch einfach eine zweite mit 4 Ohm dranhängen, oder muss ich genau die 2 / 4 / 8 Ohm einhalten? Eigentlich nicht, oder? Wenn ich eine 4 Ohm und eine 8 Ohm dranhänge hätte ich ja parallel geschaltet 2,67 Ohm. Dürfte funktionieren, ohne Probleme, oder?
     
  5. gouda

    gouda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.04
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.04   #5
    das t-max wurde meines wissens nur bis 2002 hergestellt, ist also eines der letzten exemplare. geh es aber auf alle fälle testen. manche sind von peavey gar nicht begeistert (scheissqualität, raucht schnell ab, rauscht usw.). ich bin aber sehr zufrieden. etwas habe ich noch vergessen: der lüfter ist recht laut, was bei bandproben oder live jedoch untergeht.

    wenn du schon eine 8-ohmige 15-er box hast, sollte die 2x10-er ebenfalls 8 ohm haben, da sie sonst doppelt so viel saft bekommt und die 10er von der auslenkung her ohnehin ein wenig schneller an die grenzen kommen. problem: peavey baut die tvx210 nur in 4 ohm. mein tipp: wenn du das top gekauft hast, nimm dir zeit und geh damit und mit der 15-er in den laden und teste verschiedene. oder du kaufst die tvx410 in 8 ohm. dann hast du ein mördergespann, das richtig schiebt. ich hatte 1x15 und 2x10 mit horn und das schob schon gewaltig. bin jetzt der schlepperei wegen auf eine 4x10 umgestiegen (merlin triebwerk III)

    gouda
     
  6. icepete

    icepete Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.06
    Beiträge:
    536
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.04   #6
    Dass die doppelt so viel Saft bekäme, also die 4ohmige ist klar, aber ist das schlimm? Es wäre ja kein ewiger Dauerzustand, für ein paar Monate, würd dann ja zusehen, dass ich ne zweite 4ohmige bekomme.
    Aber selbst wenn die 4ohmige 4x10er mehr Saft bekäme. Wo ist das Problem? Die verträgt doch 350 Watt. Voll aufdrehen werd ich das Teil ja sowieso nicht.
    Naja, ich muss mir da nochmal was überlegen.

    Also du bist von dem Top begeistert? Ich hab mehrere gehört, die es super finden. Negatives bisher nichts. Generell über Peavey nicht.

    Testen werd ichs sicherlich.

    Vielen Dank

    Gibt es vielleicht noch jemanden, der das Top spielt?
     
  7. Larry_Croft

    Larry_Croft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.04   #7
    du hast dann starke lautstärke unterschiede, das is das problem.

    funktionieren wird es aber trotzdem
     
  8. icepete

    icepete Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.06
    Beiträge:
    536
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.04   #8
    Stimmt, das ist in der Tat etwas doof. Naja, dann käme halt ne 4x10er mit 8 Ohm dazu. 350 Watt sollten LOCKER ausreichen.
     
  9. icepete

    icepete Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.06
    Beiträge:
    536
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.04   #9
    Oh Nein!

    Jetzt habe ich gerade ein Ashdown ABM 300 Top für 550 € angeboten bekommen. Nehm ich nun das Ashdown oder das Peavey?
     
  10. Ziffi

    Ziffi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 27.04.04   #10
    Wenn du den Peavy nicht nimmst sag bescheid, hätte Interesse dran.

    Freund hat den Gehabt, finde hat nen coolen Sound!
     
  11. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 28.04.04   #11
    Mein T-Max ist jetzt gute 10 Jahre im Betrieb. Und läuft und läuft.
    Sound ist eher neutral. Macht halt (sehr) laut.

    Pro:
    Macht ordentlich laut
    Haltbarkeit siehe oben :D
    Sehr wirksamer EQ

    Contra:
    Lüfter zu laut (im Livebetrieb aber egal)
    Unhandlich und einseitige Gewichtsverteilung (nicht wirklich schlimm)
     
  12. icepete

    icepete Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.06
    Beiträge:
    536
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.04   #12
    Im Vergleich zum Ashdown ABM 300 EVO II ? Musikrichtung: Rock, Hard Rock
     
  13. Gerhard

    Gerhard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    27.04.07
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Henschtal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 28.04.04   #13
    Hallo Peter,

    unter diesem Link kannst Du eine Bedienungsanleitung für den T-Max downloaden.

    Leider wird der T-Max von Peavey nicht mehr hergestellt. Der Nachfolger ist der Pro 500.

    Herzliche Grüsse
    Gerhard
     
  14. icepete

    icepete Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.06
    Beiträge:
    536
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.04   #14
    Die Anleitung hatte ich schon, aber trotzdem besten Dank.
    Werde mir aber wahrscheinlich doch den Ashdown ABM 300 evo II holen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping