Peavey Valveking 212 VS. Laney GH 50L

von keepthedirtclean, 04.03.08.

  1. keepthedirtclean

    keepthedirtclean Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    30.05.08
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 04.03.08   #1
    Hallo..
    Ich hab die beiden genannten Amps hier stehen und wollte mir mal Rückmeldungen eurerseits einholen.
    Hier sind nochmal Bilder.

    Zum Peavey:

    - 100w Vollröhrencombo mit 2x12er Speaker (Peavey)
    - 4x 6L6GC und 3x 12AX7 Röhren
    - 2 Kanäle (Fußschalter)
    - Effektweg und Hall
    - 2 EQs
    - und die Class A A/B Simulation

    Neupreis Combo etwa 500€

    [​IMG]

    Zum Laney:

    - 50w Völlröhrentopteil + 4x12er Laney Box mit Celestion Speakern
    - ECC83 & EL 34 Röhren
    - 1 Kanal
    - Effektweg
    - Fußschalter für extra Drive (Drive Regler am Top gibts auch ;) )

    Neupreis Topteil + Box etwa 1100€

    [​IMG]

    Was ich dazusagen muss: Ich bekomm den Laney für 600€
    Ich persönlich finde den Zerrsound des Laneys schöner weil der noch viel variabler ist als der des Peaveys.

    Bin auf Comments gespannt :great:
     
  2. klönta

    klönta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    Wien 21
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    5.729
    Erstellt: 04.03.08   #2
    möchtest du wissen, was die user zu den amps sagen, da du dioch zwischen beiden entscheiden musst, oder wilslt du einfach nur kommentare zu den amps hören???

    sehe keine fragestellung in deinem thread :ugly:


    meiner Ansicht nach, kann man die amps nicht vergleichen.

    Der Laney siegt um längen, auch wenn er nicht so "flexibel" ist wie der valveking.

    ich würde nicht zögern und den laney nehmen
     
  3. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.826
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    1.990
    Kekse:
    11.847
    Erstellt: 04.03.08   #3
    Vielleicht sollteste auch zumindest mal andeuten was Du damit vorhast?!? Top 40 wird's wohl nicht sein, wird hier im Board zumindest selten verlangt.
    [...]

    Geändert und an anderer Stelle selbst zitiert.
     
  4. Fungi

    Fungi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.08   #4
    Du hast die beiden Amps bei dir stehen und fragst uns noch???
    Ich versteh jetzt nicht ganz deine Intention dabei.
     
  5. keepthedirtclean

    keepthedirtclean Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    30.05.08
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 04.03.08   #5
    Ich wollte einfach nur wissen, zu welchem ihr greifen würdet und ob schon jemand Erfahrungen mit den Amps gemacht hat. ;)
    600€ Laney Halfstack gegen 500€ Peavey Combo. Habe wie gesagt beide hier stehen und bin von dem Laney überzeugter.. schon allein die Zerre is wesentlich besser.
    Das einzig blöde ist nur, dass man von der High Gain Zerre nicht auf Complete Clean umschalten kann weil der Gain Regler ja auf alles greift.. ein Kanal halt ;) aber das laesst sich mit der Stratocaster ganz gut regulieren..
     
  6. keepthedirtclean

    keepthedirtclean Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    30.05.08
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 04.03.08   #6
    @ Fungi.. :D ich weiß, dass das ziemlicher Schwachsinn is dann noch zu fragen, aber ich wollt mir einfach nochmal einige Meinungen einholen ;)

    So nochmal ein paar Infos..
    Wir proben einmal die Woche in einem Raum der uns jeden Mittwoch kostenlos von der Stadt zur Verfügung gestellt wird. An den anderen Tagen sind andere Bands drinne.. dementsprechend will ich meinen Kram da nich immer liegen lassen.. daher wäre die Combo einfach praktischer.. Aber mehr auch an sich nicht, ODER?! ^^

    Musikrichtung: An richtigem Highgain nur Metallica.. im mom Battery, MoP und Creeping Death..
    Ansonsten Blues, Funk und Rock á la mh.. schwierig zu beschreiben. Vll 50% Zerre oder so.
    Hab auch n Effekt für die Zerre.. welches zu 90% so klingt wie die voll aufgerissene Zerre des Laneys. Der VK matscht da einfach nur.. aber den Amp Zerrsound will ich eigentlich nicht durch nen Effekt ersetzen..

    und meine Intention ;) ich will mich in meiner Entscheidung für den Laney einfach nur bestärkt fühlen und evtl bekannte Probleme vorher wissen und nich dann dastehen ;)
    Danke für die Antworten die ihr bis jetz gepostet habt!
     
  7. Thompsen

    Thompsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.07
    Zuletzt hier:
    21.03.16
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Ilmenau
    Zustimmungen:
    50
    Kekse:
    1.288
    Erstellt: 04.03.08   #7
    ich würde den laney kaufen und dann vielleicht die 4x12er verscherbeln und dafür ne 2x12er kaufen, damit biste aufjedenfall flexibler im punkt proberaum sachen rausnehmen :p
     
  8. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.826
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    1.990
    Kekse:
    11.847
    Erstellt: 04.03.08   #8
    Ich hab grad meinen Beitrag editiert, deswegen zitier ich mich mal selbst:

     
  9. keepthedirtclean

    keepthedirtclean Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    30.05.08
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 04.03.08   #9
    @ Benny.. ja mit dem Geld haste Recht.. sind an sich ja "nur" 100€s.
     
  10. Fungi

    Fungi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.08   #10
    Ich satnd auch mal vor der Wahl Valve King und naja, die 50kg Gewicht haben mich dann doch abgeschreckt.
    Und wenn du ne 2x12 Box hast und das Top was dir gefällt, bist du genauso flexibel.
     
  11. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 04.03.08   #11
    Hm, für mich ganz klar der Laney - vom VK ist für meine Ohren nur der Clean-Kanal so richtig brauchbar, da gibt sich's net viel mit der Flexibilität. Den Laney finde ich vom Grundsound Klasse, hätte mir den fast geholt, hab' mich aber dann für mein Hybrid-Engl-Rack entschieden - einfach weil ich was voll midifiziertes haben wollte, um Sounds und Settings für unterschiedliche Projekte speichern zu können.

    Ansonsten finde ich den GH50L grade von der Zerrstruktur sehr geil - sind wir uns also einig ;) Und ganz ehrlich, habe das damals auch ausgiebig getestet - wer mit dem Volume-Poti der Gitarre umgehen kann und evtl. die PUs entsprechend sinnvoll wählt, kommt mit 'nem guten Einkanaler oft aus, wenn nicht unbedingt maximale Flexibilität gefragt ist. Und der Laney harmoniert auch sehr gut mit diversen Zerr-Pedalen - auch wenn man natürlich gerne alles in einem hat, solange es gut funktioniert & klingt, warum net ;)

    Zum Transport-Problem - kannste net die Box dort stehen lassen? Die dürfte ja recht unempfindlich sein. Und 'n Top transportiert sich halt drastisch leichter als 'n 212er Combo! Ansonsten halt' dich an Thompsens Tip - verscherbel' die 412er und hol' 'ne leichte 212er, reicht völlig und ist deutlich handlicher ;) Finde die Kombination dann sogar besser als 'n Combo, da dass Gewicht dann verteilt ist und Du net alles in einem Teil schleppen musst ...
     
  12. keepthedirtclean

    keepthedirtclean Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    30.05.08
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 04.03.08   #12
    Ne andere Möglichkeit wäre dass ich da mal irgendwen frage ob ich seine Box einmal die Woche spielen kann.. da stehen nämlich immer 3 Boxen.. unter anderem ne Marshall JCM 900 :) Dann müsste ich nur das Top tragen und das geht ja klar.. weil.. der Proberaum is im 4. Stock.. und ich muss eh immer 2mal laufen.. Gitarrenkoffer, Amp, Aufnahmegerät, Kabelei.. mh

    Und ja, der VK Zerrsound is einfach nur Matsche das stimmt. Sonst noch Tipps oder sowas? ;) Bin für alles dankbar.. aber bald is auch alles gesagt, was gesagt werden kann, denk ich :)
     
  13. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.826
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    1.990
    Kekse:
    11.847
    Erstellt: 04.03.08   #13
    Naja, nur würd ichnicht sagen, ich hab gestern um 20 Cent gefeilscht, aber...:rolleyes:

    Ne, mal davon ab das ich den VK (Head) auch mal im Proberaum hatte und er mich nicht überzeugen konnte sind die 100 Tacken keinen faulen Kompromiss wert. Wenn der Grundsound nicht passt wirste nicht glücklich, die Erfahrung musste ich auch schon mehrmals machen. Der Laney is n solider Amp und wenn Dir der Grundsound gefällt wrd ich da gar nicht mehr zögern. Bei Bedarf das ein- oder andere Pedal und gut. Bin zwar nicht auf'm laufenden was Gebrauchtpreise für Laney angeht und auch das Boxenmodell (er-)kenn ich nicht aber 600€ scheinen MIR ganz angemessen. Vielleicht weiß ja der ein- oder andere der das hier liest mehr???

    Und da Du beide Amps zuhause hast (hast Du?) würd ich nochmal in Ruhe vergleichen und den Laney mal auf Herz und Nieren testen. Kratzen die Potis, funzt alles wie's soll etc??? Wenn es da nix zu meckern gibt.
     
  14. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 04.03.08   #14
    Alternativ würde wahrscheinlich auch 'ne 1x12er Box reichen. Bei uns (in 'ner lauten Black Metal Band!) spielen beide Gitarristen nur noch über meine 1x12er Boxen (ich spiel' da Bass). Lautstärkemäßig absoult OK, wenn man die Box sinnvollerweise höher aufstellt (z.B. auf 'ne 412er). Und klanglich für den Bandspund fast besser, da für den Bass mehr Raum bleibt ...
    'Ne gute 112er iss gebraucht für unter 'm Hunni zu haben, und halt super-bequem zu tragen. Evtl. mal 'ne zweite dazu, ist dann Halfstack-Feeling bei optimaler Transportabilität :)
     
  15. keepthedirtclean

    keepthedirtclean Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    30.05.08
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
  16. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 04.03.08   #16
    öhm, nochmal zum sachen hin und her schleppen.

    combo sit dafür total scheiße, denn du schleppst nen riesen ding herum, das relativ empfindlich ist und ca 30kg wiegt.

    es ist bequemer erst die 20kg topteil (wahrscheinlich leichter wegen 50W) zum auto zu tragen und anschließen die box, wo man nciht so sehr drauf achten muss dass das teil nicht irgendwo gegenkommt oder so.

    valveking 212 zu schleppen ist wirklich sehr unangenehm, hab selber einen und bewege den nur sehr ungern.

    zur flexibilität: der valveking hat beschissene schaltzeite zwischen clean und zerre, ka obs am fußschalter liegt oder an was anderem aber es ist nervig. vllt kaufste dir nen volume pedal für clean.

    ich hab diesbezüglich aufm flohmarkt mal nen petersberg plexi nachbau mit sonem volumepedal als gainregler gesehen, fand ich ziemlich praktisch.
     
Die Seite wird geladen...

mapping