Peavey Verstärker für zuhause

von Hussel, 17.08.07.

  1. Hussel

    Hussel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    3.10.10
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 17.08.07   #1
    Hi,
    Ich habe einem Cube15, aber möchte mir jetzt einen neuen Verstärker kaufen.
    Ich Spiele nur zuhause, möchte aber trotzdem den bestmöglichen sound.
    Ich habe mir schon 2 Verstärker von Peavey rausgesucht, war auch schon bei meinem Händler doch leider hatte er die beiden gerade nicht zum antesten da:(

    -Peavey Bandit 112
    oder
    -Peavey Valveking Vk112 , 212

    Der Valveking is ja ne Röhre, wie anfällig sind denn Röhrencombos?
     
  2. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 17.08.07   #2
    Also da würde ich eher den Bandit kaufen, denn Transe ist für zuhause besser. +
    1. Röhre klingt erst ab ner gewissen Lautstärke gut.
    2. Reicht er auch von der Lautstärke für ne Band.


    Röhrencombo´s sind eigentlich nicht so anfällig, aber bei den VK´s habe ich schon sehr viel schlechtes gehört, dass die nach 1 Monat schon nen Defekt hatten.

    Aber ich würde dir trotzdem noch raten, beide anzuspielen. Dein Händler soll die mal bestellen und dann ist gut:great:
     
  3. Gabs

    Gabs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    4.05.08
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.07   #3
    Also, ich würde dir zum Valveking raten. Ich habe ihn selber schon ca. 1 Jahr und es gab bis jetzt noch gar keine Probleme mit den Röhren oder so. Der Sound ist meiner Meinung nach auch ziemlich gut und vorallem in der Preisklasse sicher einer der Besten!

    mfg gabs
     
  4. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 17.08.07   #4
    und da sieht man mal wieder, warum man unbedingt anspielen sollte.
     
  5. aera

    aera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    410
    Erstellt: 18.08.07   #5
    nach allem, was man von erfahreneren musikern hört, ist der valveking doch totaler bullenmist :screwy:

    in der preisklasse und für zu hause würde ich auch transe nehmen - aber warum ausgerechnet peavey? warum nicht auch mal ein paar andere kandidaten mit einbeziehen?
     
  6. The Outlaw Torn

    The Outlaw Torn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.12
    Beiträge:
    411
    Ort:
    Österreich/ Steiermark/ Graz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    415
    Erstellt: 19.08.07   #6
    Hallo!

    Mal eine Frage...was passt dir am Cube nicht?

    Ich verstehe deine Intention nämlich nicht wirklich, der Cube ist an und für sich ein netter Verstärker und mit den beiden von dir genannten Amps kaufst dir nichts höherwertigeres.

    Wenn es dir jedoch nur um den Grundsound deines Verstärkers geht, dann geh antesten, da kann dir niemand sagen welcher der zwei dir besser gefallen wird.

    Rein von der Verarbeitung liegt jedoch der Bandit bei den beiden Modellen vorne.

    Gruß
    Patrick
     
  7. b-saite

    b-saite Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 19.08.07   #7
    ich habe den bandit und bin damit überhaupt nicht zufrieden. Verstärkt einfach nur die Gitarre, bringt aber keinen Glanz rüber.
     
  8. aera

    aera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    410
    Erstellt: 19.08.07   #8
    besser als das, was der valveking (angeblich) tut. ;)
     
  9. b-saite

    b-saite Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 19.08.07   #9
    hehe..das weiß ich leider nicht..haeb den noch nie angespielt.
     
  10. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 19.08.07   #10
    Was soll am Valveking denn bitte schön scheiße sein ??????

    Ich hasse dieses Gelaber ..ich habe gehört.... bla nur Marshall sind gut.

    Da bekomme ich nen Raster.

    Der Valveking ist wirklich gut, er sit eben seine 400/500 Euro wert. Aber ein Lexus fährt auch anders wie ein Panda :screwy::screwy:

    Hab erst gestern wieder ne Band gesehen wo beide Gitarristen nen Valveking Heead gespielt haben und der sound war Spitze.

    Klar für zuhause ist ein 212er zu dick.
     
  11. Leodoom

    Leodoom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    1.321
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.016
    Erstellt: 19.08.07   #11
    Ich für meinen Teil kann dir für zuhause keinen der beiden Amps empfehlen.

    Den Bandit spiel ich selbst zu hause - vom Sound her einwandfrei (Transistor sei Dank) und wirklich fetzig, aber man merkt dem Teil an für was es ausgelegt ist. Lautstärke einstellen ist ein Geduldsakt - zwischen "ich hör nix" und "die Nachbarn vor der Tür" liegen gute 2mm... Tagsüber gehts noch, aber abends (22 Uhr++) wirds schlimm: Irgendwie macht der Poti an einer bestimmten Stelle nen Lautstärkesprung, zuerst ist es VIEL zu leise, dann drehst du EIN BISSCHEN und schon hast du halbe Proberaumlautstärke. Neeeee, das ist nciht das Optimum.

    Beim ValveKing stelle ich mir das noch schlimmer vor; immerhin ist das ja ein Röhrengerät, der wird leise wohl kaum klingen (Theorie).

    Ich bin dabei nicht mal wirklich vom Sound ausgegangen (alles subjektiv), sondern von der Lautstärke und den Reserven - ist wieder das typische "Ist ein 100-Watt-Halfstack wirklich laut genug für mein Schlafzimmer?"...

    Und wieso muss es denn ein Peavey sein?
     
  12. aera

    aera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    410
    Erstellt: 19.08.07   #12
    Willst du mich als Marshall-Fan abstempeln? *g*

    Natürlich mag ich ein bißchen zu vorsichtig sein. Aber ein Vollröhrentop in der Preisklasse - Irgendwie fürchte ich, so manche Transistorenverstärker haben mehr Sound für das Geld..
     
  13. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 19.08.07   #13
    @aera, wir haben das doch per PM geklärt. Du hast das Ding selbe rnicht gespielt also enthalte dich mit sinnfremden Kommentaren. Jeder Amp kann gut oder schlecht klingen.

    Der VK, den ich habe ist TOP verarbeitet und klingt gut. Besse rgeht immer, aber besser ist auch teurer.

    Gerade druch die Damping - Regelung de rEndstufe ist er sehr felxibel , zudem die Umschaltung von Class A auf Class a/b
     
  14. aera

    aera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    410
    Erstellt: 19.08.07   #14
    Das sehe ich ein - Das sind durchaus interessante Features. Schon gut, schon gut.
     
  15. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 19.08.07   #15
    Es ist eben alles Geschmackssache, ich wa rbis getsern mit dem Zerrkanal ned so zufiredne weil ich einfach nicht dne Ton rausbekommen habe für extreme Sounds. Rock klingt er super. dann habe ich aber di eEinstellungen von dne Jungs auf der Bühne abgeschaut und siehe da, nen dicken Metalcoresond ohne Matsch.
     
Die Seite wird geladen...

mapping