peavey vk 212 oder marshall avt 275?

von Care, 26.07.06.

  1. Care

    Care Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    14.07.07
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Potsdam und Schwedt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 26.07.06   #1
    ja hatte ja vor mir nen neuen amp zu holen da ich mir ne band such, und der cube 15 da nix reißen wird^^

    jetzt hatte ich mir eigentlich den peavey vk 212 mit 100 watt ausgesucht..habe dann aber auch diesen hier entdeckt:

    Marshall AVT275X AVT Stereo Combo, 2 x 75 Watt, 4 Kanäle, Acoustic Simulator, Digital FX, inkl. Pedal Pedl00031 schwarz

    der kostet zwar bissl mehr aber naja...spar ich halt noch bissl.

    jetzt mal die frage:

    nehmen sich die amps viel?
    spiele epiphone les paul custom ebony und alles bis auf jazz und blues.

    hab nämlich irgendwie so im hinterkopf den gedanken, dass man bei marshall den namen ja auch noch gut mitbezahlt...
    also bitte mal nen + und - vergleich...
    hat wer erfahrungen? danke

    gruß
     
  2. JUL

    JUL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    6.07.12
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 26.07.06   #2
    hi

    Die amps sind grundverschieden !
    Der VK ist ne vollröhre und der marsahll ein hybridverstärker (heisst er hat ne röhren vorstufe und ne transistor endstufe)
    Ausserdem hat der Marshall massig Digitaleffekte an Bord und hat 4 Kanäle.
    Der VK hat 2 Kanäle und ein Hall an bord.

    Die Frage ist nun ob du die vielen effekte vom marshall überahupt benötigst und welcher sound dir besser gefällt.
    Am besten du gehst die amps antesten:)
     
Die Seite wird geladen...

mapping