Pedalaneinanderreihung

von JosefB, 06.04.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. JosefB

    JosefB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.09
    Zuletzt hier:
    4.07.12
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.04.12   #1
    Hallo,

    ich stelle gerade mein Pedalboard neu zusammen und frage mich, in welcher Reihenfolge ich die Pedals am besten hintereinander steckt.
    Kann mir da evtl jemand weiterhelfen? Wär auch super, wenn mir jemand erklären könnte, warum ich die Pedals so schalten sollte.
    Hier die Liste meiner Pedals:

    - Ibanez Stimmgerät
    - Boss DD-3 Digital Delay
    - Ibanez Tubescreamer
    - MXR Phase 90
    - Vox ICE 9 Verzerrer
    - Digitech Multi Chorus
    - Dunlop Wha-Wha

    Vielen Dank schon mal!

    Lg
    Josef
     
  2. Noah Kais

    Noah Kais Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.11
    Zuletzt hier:
    24.03.18
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    337
    Erstellt: 06.04.12   #2
    Hast Du nen FX-Loop am Amp? Dann kommen die modulierenden (also Chorus und so) am Besten da rein.
    Tuner würde ich immer als Erstes nehmen, dann das Wah und da dann beliebig die Zerren hinter...sollte eigentlich die bewährte Reihenfolge sein. Aber probier am Besten einfach auch mal ein bisschen rum mit der Reihenfolge von den Zerren, ob der Klang sich bei bestimmten Kombinationen sehr ungünstig verändert, Lautstärke abfällt, Rauschen etc.
    Abgesehen davon hättest Du mit Suchen bestimmt auch den Thread hier gefunden
    https://www.musiker-board.de/effekt...it/155102-sammelthread-effektreihenfolge.html
    ;)
     
  3. darekkay

    darekkay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    30.10.17
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    404
    Erstellt: 07.04.12   #3
  4. weener

    weener Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    20.04.12
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.04.12   #4
    Ich persönlich habe immer eher "praktisch" verkabelt und z.B. den Effektweg von meinem Marshall garnicht benutzt...wenn´s bei Gigs zu schnellem Umbau kam, war ein Kabel nach der Effektkette immer am praktischsten ( beim Case)...
    Probier einfach verschiedene Reihen aus. Grundsätzlich gilt halt, wie die Vorschreiber schon meinten 1. Tuner, dann analog, dann digitale Effekte...aber man kann mit unterschiedlicher Kombi auch interessante neue Kombinationen herausfinden. Hatte meinen POG2 immer hinter dem Delay und teilweise meinen Looper (RC-2) vor der ganzen Geschichte...abgefahren was da raus kam! Probieren hilft. Standart wäre würde ich sagen Chorus und phase90 zum Schluss...
    Ich bin auch unter Anderem der Meinung, dass man wenn man nicht gerade im Studio aufnimmt die Unterschiede (zumindest bei qualitativ hochwetigen Effekten) vom Sound wenn überhaupt nur "wahrnimmt" und Live die Zuhörer das niemals hören! Also denk auch an stressige Live-Situationen und eine entsprechend angenehm zu handhabende Anordnung auf dem Board...da machen lange Kabelwege evtl mehr hörbaren Soundverlust aus, als die "falsche" Reihung....
    Gruß,
    weener
     
mapping