Pedale = Verbrauchsgüter?

von Yannik, 04.09.07.

  1. Yannik

    Yannik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.07
    Zuletzt hier:
    27.04.14
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    46
    Erstellt: 04.09.07   #1
    Hi.
    Ich hab hier mal eine interessante These und zwar: Sind Pedale Verbrauchsgüter genauso wie Saiten, Pleks etc.?

    War gestern im Gitarrenunterricht, plötzlich meinte ein Schüler er wolle sich ein Pedal kaufen und möchte gerne wissen wieviel gute Pedale kosten.

    Da meinte mein Gitarrenlehrer, dass billige Pedale die besseren wären, da man die eh kaputt treten wird.

    Kann man sich daher auch teure Pedale kaufen oder labert der nur Schwachsinn?

    MfG,
    Yannik
     
  2. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 04.09.07   #2
    Punkt 2, er labert nur Schwachsinn. Mehr muss man dazu eigentlich garnicht sagen.
     
  3. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 04.09.07   #3
    es kommt auf den benutzer an. unter umständen würden auch behringer pedale jahrelang halten, wären sie nicht zum zertreten gebaut. :D
     
  4. Timmey_the_P

    Timmey_the_P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    16.03.11
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 04.09.07   #4
    Schau mal wie viel Leute bei eBay für Pedale von vor 25+ Jahren ausgeben, und dann weißt du, dass man das nicht machen würde, wenn die eh schon alle total zertreten sind... ;)
    Natürlich kriegen die Dinger aufgrund des recht harten Einsatzbereichs langfristig fast sicher kleinere Macken und Abschürfungen, aber wenn man nicht - wie von deinem Lehrer propagiert - die billigsten Pedale nimmt, halten die schon einige Jahrzehnte.
     
  5. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 04.09.07   #5
    lol?
    Kauf dir was gescheites und du hast jahrelang ne Freude dran^^.
     
  6. Dark

    Dark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.931
    Zustimmungen:
    234
    Kekse:
    3.577
    Erstellt: 04.09.07   #6
    Der Schalter/Taster könnte sich eventuell etwas abnutzen, aber für 2 Mark holt man sich dann halt einen neuen und lötet ihn rein...

    Die meisten Pedale sind doch in einem Metallkasten. Was soll da kaputt gehen, wenn man sie "normal" benutzt ?
     
  7. Guybrush

    Guybrush Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    282
    Erstellt: 04.09.07   #7
    Ja echtma die Dinger sind zum drauf-rum-treten konzipiert....und wenn du da ein teureres hast das aus Metall ist passiert da garnichts....nur bei den Potis aufpassen :D
     
  8. Yannik

    Yannik Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.07
    Zuletzt hier:
    27.04.14
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    46
    Erstellt: 04.09.07   #8
    Was gibt es für empfehlende Effekte speziell für den Bereich Metal?
     
  9. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 04.09.07   #9
    tja.. und da fängt's schon an.. so allgemeingültig hat dein Gitarrenlehrer wohl nicht recht
    aber vermutlich wird er bei dem Rat im Hinterkopf gehabt haben, dass man besonders als Anfänger noch ziemlich unerfahren ist, was die Beurteilung von Sound angeht und man sich somit früher oder später eh noch andere Teile kaufen wird.. deine etwas naive Frage "was für Effekte gibt's für Metal?" unterstreicht das ganze noch ziemlich gut

    von daher, beschränk dich für den Anfang ruhig mal auf billigere Geräte, in der Quintessenz muss ich dem Lehrer da schon zustimmen, wenn du etwas tiefer in der Materie drinsteckst, dann kannst du auch mehr beurteilen, für welche Geräte es sich wirklich lohnt, mehr Geld hinzublättern
     
  10. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 04.09.07   #10
    Ein gutes Pedal hält Jahrzehnte und Jahrzehnte.
    Klar bekommst du jedes Pedal kaputt wenn du mit Arbeitsstiefeln und Stahlkappen ständig volldrauf-trampelst. Aber wer macht das schon bei nem Pedal das eben richtig Geld gekostet hat??
     
  11. gearhead

    gearhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    748
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 04.09.07   #11
    Naja, ich weiß nich recht, wieviel Ahnung du von dem ganzen hast, aber im Bereich Metal braucht man auf jeden Fall nen Verzerrer. Vllt hast du auch nen zweikanaligen Amp, also einen eingebauten Verzerrer in deinem Verstärker, aber ein Verzerrer is eigentlich in jeder Stilrichtung Pflicht (es sei denn, man is religiös-fanatischer Jazz-Musiker ;))
    Du kannst ja mal die Suchfunktion benutzen, zu dem Thema gibt es schon etliche Threads. Ansonsten gibt es auch das große Effektlexikon hier aufm Board (einfach in SuFu eingeben), wo einiges zu dem Thema erklärt wird. Wenn du dir dann Gedanken über das ganze Geläpp gemacht hast, kannst du ja noch mal mit einer etwas konkreteren Fragestellung zurückkehren.
     
  12. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.440
    Zustimmungen:
    2.210
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 04.09.07   #12
    metal master oder death metal von digitech oder metal zone von boss
    die behringer metal teile (1 , 2) fand ich im sound sehr steril genauso wie das "death metal" treterchen

    das sind so die einzelnen die ich kenne, sicherlich gibt es auch in multi-effektgeräten harte distortion, aber die klang für meine ohren aus allen geräten zum kotze* ;)

    das metalmaster von digitech hatte ich selber einmal, und fand es richtig nett :o

    ps: die teile halten denkich auch mit boots (also stahlkappen+sohlen-schuhe) recht lang... sind jetzt aber auch nicht soo0o teuer
     
  13. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.440
    Zustimmungen:
    2.210
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 04.09.07   #13
    kann irgendwie nicht editieren... deshalb so:

    geben tut es noch das Line 6 UberMetal und den H&K WarpFactor <- gab es mal zu schleuderpreisen, hab beide allerdings nie angespielt, daher keine meinung, aber allgemein recht beliebt und anscheinend auch gut...
     
  14. forcefield

    forcefield Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    12.04.11
    Beiträge:
    272
    Ort:
    Winterthur
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    177
    Erstellt: 04.09.07   #14
    Halten tun sie vielleicht ne halbe Ewigkeit, aber ob man so lange dran Freude hat ist zu bezweifeln (spreche aus erfahrung).
    cheers
     
  15. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.440
    Zustimmungen:
    2.210
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 04.09.07   #15
    :D kenn ich, habe alle nach ca 3-4 wochen wieder verkauft, weil ich kein metal mehr selber machen wollte :D
     
  16. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 05.09.07   #16
    ich hab übrigens vor 2 Tagen beim örtlichen Musikalienhändler den grademal 20 Euro teuren Danelectro FAB Metal gehört bzw. ausprobiert und war echt überrascht, wie gut das Gerät geklungen hat
    finde, das kommt locker mit den Boss-Geräten, auf denen "Metal" steht mit und zwar mit allen.
    Man muss vllt. dazusagen, dass ich die Boss-Teile überhaupt nicht mag, die meisten sind irgendwie zu einseitig und ich würde nie soviel Geld für so schlechten Sound ausgeben, drum finde ich den FAB Metal eine echte Alternative.
     
  17. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.440
    Zustimmungen:
    2.210
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 05.09.07   #17
    die danelectro teile klingen wirklich fast durchweg exrtrem geil, nur das plastegehäuse macht den anschein als ob es nicht lange live durchhält :(
     
  18. Chili Phili

    Chili Phili Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.07
    Zuletzt hier:
    28.10.13
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Goslar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.07   #18
    jop der hughes and kettner warp factor is gut für metal sounds solange man nur strophe ,verse etc.. spielt. meiner meinung nach taugt das teil für solis nicht so wirklich. da find ich das etwas zu matschig. aber is geschmackssache. weiß jemand was das teil jetzt kostet. habs damals billig gekriegt.

    gruß philipp
     
  19. rusher

    rusher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.164
    Ort:
    Detmold
    Zustimmungen:
    164
    Kekse:
    6.009
    Erstellt: 09.09.07   #19
    der Warp Factor wird nicht mehr gebaut, ist also neu nicht mehr zu haben. Bei ebay geht er manchmal über die virtuelle Ladentheke für zw 20 - 40 € + Versand.
     
  20. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 09.09.07   #20
    Und wechsel den Lehrer.
    Es gibt sicher welche in deiner Umgebung, die mehr Ahnung vom Fach haben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping