Pentatonik (die letzte) : ) . Wie geht man beim üben vor?

von King Elektric, 20.07.04.

  1. King Elektric

    King Elektric Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.04
    Zuletzt hier:
    27.07.04
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.04   #1
    Hallo zusammen :D ,
    habe mich ja dank eurer Hilfe nun ausführlich in die Pentatonik eingearbeitet :rolleyes: und auch soweit ganz gut verstanden.

    Eine paar Fragen hätte ich aber noch, mit denen man meiner Meinung alleine da steht, und zu denen es ganz unterschiedliche Auffassungen gibt:

    Fragen:

    1. Wie übt man den nun am besten die 5 Pattern? Wie geht man vor? Es sollte doch schon strukturiert sein, und so, dass man die Noten dabei auf dem Griffbrett lernt.

    2. Reicht es, wenn man sich die PENTA erst mal mit den GRUNDNOTEN A – G lernt, oder sollte man sich das gleich für ALLE?! Noten merken?

    3. Ist es (meine Idee :D ) ein guter Ansatz, Saite für Saite vorzugehen von E – e und sich so die Patterns und die Noten einzuprägen.

    4. Wie übt ihr später die Verbindung der Pattern? Also von einem z. B. A Pattern in das nächste und so weiter bis man bei Bund 24 ist.

    Vielen Dank für eure guten Tipps, sehr nett von euch :great: :great: !
     
  2. Musictoon

    Musictoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 20.07.04   #2
    Hallo!!

    Ich kann dir nur berichten wie ich diese diesen skalen gelernt habe:
    Ich habe weniger versucht mir die Skala schön nach irgendeiner Motorik oder so einzubauen, sondern irgendwie versucht mir bewusstzumachen welche Noten ich genau in diesem Augenblick spiele! Angefangen mit C-Dur immer weiter (nicht zu schnell) bis zu eines Tage alles (12) Tonarten durchhast!
    Versuch mehr zu versthen was du spielst als wie du es spielst und vor allem horche ganau hin. Spiele ganz langsam. Ich bin auch nicht sehr schnell bein Skalenspielen aber ich kann mittlerweile eine Skala hören (aber leider nicht nachsingen :o )

    Wurde eh schon in 1 erklärt, also meine Meinung: Noten lernen!!

    Genauso hab ichs auch gemacht und machs teils immer noch oder fast noch so! Das kann sehr hilfreich sein wenn du nachher in andere Skalen eindringen möchtest (Harmonisch Moll zum Beispiel), um sie irgendwie besser zu verstehen!!

    Versteh dir Frage irgendwie nicht??? :confused:

    Viel Spass beim Üben;

    Miles
     
  3. King Elektric

    King Elektric Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.04
    Zuletzt hier:
    27.07.04
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.04   #3
    Danke : )!
    Also ... Du kennst JEDE Note auf dem Griffbrett, nicht nur die Grundnoten?!

    Satriani sagt das ja auch ...

    Sollte man besser gleich ALLE lernen?

    Nicht verstanden:
    Na, wie visualisiert man alle 5 Pattern auf einmal um vom ersten Bund bis in den 24 durchzududeln in einer Tonart?
     
  4. Musictoon

    Musictoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 20.07.04   #4
    Wo ist das Problem?? Sind doch bloss 12!!!

    Nichts überstürzen!! Bleib mal erst bei C-Dur! Wenn die sitzt und du eventuell auch noch das "C-Dur-Gefühl" :) hast, kannst du weitergehen!!
    Aber überstürzte bloss nichts!! Hast ja Zeit!!! :great:

    Ich mache es weniger durch visualiesieren (ein wenig natürlich aber auch), sondern mehr mit der "klassischen" Methode!
    z.B. du weisst dass die Tonart A-Dur ist. Dann weisst du auch, dass diese Tonart mit 3 Kreuz (#) geschrieben wird, also aus C wird Cis, aus F wird Fis und aus G wird Gis!! wenn du das weiss und die Noten auf dem Griffbrett kennst, dass geht das mit der zeit ganz automatisch!! Nur etwas Geduld!

    Miles
     
  5. King Elektric

    King Elektric Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.04
    Zuletzt hier:
    27.07.04
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.04   #5
    Ja 12 : ) ... aber auf jeder Saite : ) !!

    Miles ... übrigens ... "Dein" Album KIND OF BLUE ist eines meiner Liebsten :great:

    Tolle Musik!
    Danke für Deine Hilfe
     
  6. Musictoon

    Musictoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 20.07.04   #6
    Ach... Miles Davis hat mit diesem Album wiklich einen Milenstein (MilesStein :D ) der Musikgeschichte geschreiben!! *neidisch*

    Noch was: ich geb dir noch einen kleinen Tip von Amateur zu Amateur:
    Du solltest lernen nicht die Gitarre ganz strickt nach Saiten zu teilen! Sehe es viel mehr als "transponieren" der Saiten!! Ein C auf der E-Saite ist auch ein C auf der A Saite ...

    Miles
     
  7. King Elektric

    King Elektric Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.04
    Zuletzt hier:
    27.07.04
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.04   #7
    Ah ...
    Hat es denn bei Dir nicht auch länger gedauert, bis Du jede Note auf jedem Bund auswendig gekannt hast?
     
  8. Musictoon

    Musictoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 20.07.04   #8
    Natürlcih braucht es seine Zeit!! Ausser du bist wirklich ein musiklalsiches Talent/Genie!! :rolleyes:
    Aber schwer ists auf keinen Fall!! Also: üben!!
    Wie gesagt, fang mit C-Dur an, dann hast du schon mal die "Richtwerte" und dann Tonart für Tonart weiter ins Geschehen einmischen!!
    Viel Erfolg!!

    Miles
     
  9. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 20.07.04   #9
    Ich hatte da einen anderen Lernstil... so'n bißchen wie wenn man eine neue Schrift lernt... hab' als direkten Frontalangriff immer wieder und wieder Griffbrettmuster auf Papier gemalt (und natürlich auch durch alle Lagen gespielt, aber der Kopf dominierte da schon über die Fingerleins...), um mir einzuschleifen, wo welche Noten liegen. Transponieren hätte mir zu lange gedauert...
     
Die Seite wird geladen...