Personenbezogene "Basszerstörung"

von tweippert, 20.09.06.

  1. tweippert

    tweippert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    963
    Erstellt: 20.09.06   #1
    Sorry, aber ich wußte nicht wie ich dieses Thema in einer vernünftigen Überschrift zusammengefaßt bekomme.

    Folgendes: Mir ist bei meinen Bässen aufgefallen, daß sie alle an der selben Stelle leichte Dellen im Lack haben (ca. 5cm über dem Steg PU). Ich hab lange überlegt warum, und bin draufgekommen daß mein Ehering (rechte Hand Ringfinger) da sich langsam in den Korpus "meißelt". (Und wieder sind die Frauen Schuld!:D )

    Jetzt hab ich mir gedacht, daß doch bestimmt jeder von Euch so ein paar stellen hat, wo seine Bässe über die Jahre sich "abnutzten".
    Ich fände es ganz lustig zu sehen, wie jeder so seinen eigenen - also persönlichen Vintage Bass hinzaubert und wie das passiert.
    Ich hab mal Bilder von meinem schwarzen Ibanez RB850 gemacht, da ist es schon am gravierendsten. (Im warsten Sinne des Wortes;) )
     

    Anhänge:

  2. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 20.09.06   #2
    ich frag mich gerad ehrlich, wie kommst du mit nem Ring am Finger so dagegen, das da Kerben kommen:er_what:
    spielst du wie Fieldy und hämmerst immer mit der ganzen Hand drauf? ^^

    Also meine haben nach 6 Jahren keine von mir aus bedingten Nutzungserscheinungen...

    aber ich weis z.B. von Jason Newsted hat sich der Hals eines seiner Sadowsky Bässe so stark verfärbt das der schon fast schwarz ist...gerade weil das sein Mainbass ist und er jede nacht damit gespielt hat...oder es immernoch tut..und dann der ganze Schweiß und so =P
     
  3. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 20.09.06   #3
  4. tweippert

    tweippert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    963
    Erstellt: 20.09.06   #4
    Also ich hab nen ziemlich harten Anschlag. Und so manches mal werden die Saiten auch mal mit "anlauf" geschlagen.:D
     
  5. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 20.09.06   #5
    Bei meinem Warwick sahs ziemlich genau so aus wie auf Herbies Bild zu sehen. Mein Fender blieb davon bisher verschont, kommt aber sicher noch :)

    Im übrigen lege ich wegen solcher Nebenerscheinungen jeglichen Handschmuck ab, bevor ich spiele :)
     
  6. snook

    snook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    925
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    2.872
    Erstellt: 20.09.06   #6

    sag mal, wie kommen denn die abreibungen unten am bass zustande?? da reibt doch nichts??
     
  7. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 20.09.06   #7
    Ich hatte mal bei einem Auftritt so ein Eintrittsbändchen mit Schnalle bekommen. Auf einmal merke ich wie es an meinem Unterarm nass wird:

    a) Der ganze Bass war mit Blutsprenklern verdeckt.
    b) Mein einer Preci hat böse macken an der gleichen Stelle wie in tweipperts Bildern.

    Na super. Ist aber schon ein paar Jahre her...

    Gruesse, Pablo
     
  8. Nullchecker

    Nullchecker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.700
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    3.392
    Erstellt: 20.09.06   #8
    Da ich bei Gigs gerne mal härter zulange, hat mein SR-500 vom Plek so einige Macken zwischen den Pickups (Pickguard wär wohl nich schlecht gewesen ;) ). Was ganz kleines is auch kurz hinter der G-Saite vom Poppen (Fingernagel, obwohl ich sie eigentlich so kurz wie möglich halte).
     
  9. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 20.09.06   #9
    Cool, das macht sich besonders gut auf nem weißen Bass und entsprechendem Musikgenre :great:

    Gruß,

    Pablo
     
  10. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 20.09.06   #10
    Na ich hab doch diese alberne Vintage-Lackierung... nur da wo mein Daumen sitzt ists echt. :screwy: :eek:
     
  11. Bassochist

    Bassochist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    7.06.11
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Einrich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    388
    Erstellt: 20.09.06   #11
    Bei mir sieht man Spuren in der Nähe des unteren Gurtpins, wo die Gürtelschnalle dauernd am Lack reibt, als auch auf der Stelle wo ich meinen rechten Arm auflehne... da ist auch schon etwas Lack abgeranzt:great:
     
  12. ChrisH

    ChrisH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.09.06   #12
    Bei meinem (überwiegend zum Slappen genutzten) Ibanez hab ich ebenfalls mit den bekannten Poppspuren zwischen/unterhalb der PU's zu kämpfen. Hab da jetzt ne transparente Folie drübergebabbt, ich hoffe so kann ich dem Zerfall entgegenwirken :)

    An sonsten - der Thumb hat (noch) keine Spuren, auch nicht von der Gürtelschnalle. OK, ich pass auch sehr auf das gute Stück auf :)
     
  13. tweippert

    tweippert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    963
    Erstellt: 20.09.06   #13
    :evil: Bilder! Leute ich will Bilder sehen!!!!:( :D
    Habt ihr echt nur so geringe Spielspuren???
    Ihr werdet doch nicht, so wie unser Gitarrist, Eure Instrument abwischen bevor ihr sie nach dem Proben wieder in den Koffer tut - oder?! :screwy:
     
  14. Bassochist

    Bassochist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    7.06.11
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Einrich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    388
    Erstellt: 20.09.06   #14
    Sicher nicht! ;)
    Bei meinem sind die Spuren zwar schon gut sichtbar, aber dennoch nicht sehr ausgeprägt - das Problem sind eigentlich die entladenen Batterien der Digitalkamera und das der Bass momentan gar nicht hier verweilt:)
     
  15. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 20.09.06   #15
    Wie soll denn da ein Vintätsch Hauch aufkommen? :D
     
  16. GuitarGirl

    GuitarGirl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    283
    Erstellt: 20.09.06   #16
    egal wie sehr ich versuche das zu vermeiden, ich hab immer gürtelschnallen kratzer an meinen bässen. sogar bei meinem nagelneuen rockbass sind schon welche dran! :eek:
    ich hab jetzt alles mit schwarzem gaffa abgeklebt......
    sollte ich bei meinem hauptbass auch mal machen.....
     
  17. Gong

    Gong Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    4.07.13
    Beiträge:
    338
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 20.09.06   #17
    wie wärs mal mit ohne Gürtel? kauf dir passende Hosen oder bind ne Kordel drum...

    Was ist der Unterschied zwischen einem Mönch und Hustensaft?
    Der Hustensaft ist ein Heilserum und der Mönch hat ein Seil herum ^^

    *kicher*
     
  18. GuitarGirl

    GuitarGirl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    283
    Erstellt: 20.09.06   #18
    ich trag gürtel eigentlich nicht weil mir die hosen zu groß sind, sondern weil ich hosen ohne gürtel häßlich finde. so.

    'ne kordel: :D
     
  19. wu

    wu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.06
    Zuletzt hier:
    4.06.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Groß Umstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    345
    Erstellt: 20.09.06   #19
    Ich hab auch nur gebrauchsspuren vom gürtel.. warum muss da auch überall metal draufsein..:rolleyes:

    Na ja.. und der wunderschöne Hals hat ein paar kaum sichbare Dellchen :(
     
  20. HomerS

    HomerS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 20.09.06   #20
    Mein "alter" BTB 200 hatte richtig arge Kratzer auf der Halsrückseite. Grund war dafür, wie ich später gemerkt habe, dass ich bei Verpacken immer die Security Locks vom Gurt direkt auf den Hals gelegt habe.

    Zum Glück hatte ich ein PU Problem und hab einen neuen bekommen :D

    EDIT: Wenn man den Gurt richtig reintut passiert natürlich nix.
     
mapping