Pfeifftöne erzeugen - Wie kann man es lernen?

von Camerra, 17.03.08.

  1. Camerra

    Camerra Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    19.05.11
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.08   #1
    Hi, da ich jetzt schon seit einiger Zeit Quietschtöne auf meiner Gitarre versuche und sie einfach immer noch nicht so doll hinbekommen, wollte ich mal fragen ob ihr Tipps zum trainieren habt.

    Ich weis auch schon, dass man gleich nach dem anschlagen der Saite mit dem Daumen abdämpfen muss.. Funktioniert bei mir aber irgendwie nicht so..

    Wie macht ihrs denn??
     
  2. *moshing joe*

    *moshing joe* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.07
    Zuletzt hier:
    3.07.09
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.08   #2
  3. Pajo

    Pajo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    25.06.12
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 18.03.08   #3
    Hey ;)
    "Gleich nach dem Anschlagen abdämpfen " hört sich bisschen komisch an..
    Das sollte sozusagen in einem Rutsch passiern, anschlagen udn gleich hinterher kurz mit dem Daumen streifen ;)

    Vielleicht konnte ich dir damit schon helfen ansosnten les dir das im Link durch ;)


    mfg Pajo
     
  4. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 18.03.08   #4
  5. Evoneos

    Evoneos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.08
    Zuletzt hier:
    5.11.15
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    348
    Erstellt: 20.03.08   #5
    Es gibt ein paar Dinge, die die Pitch Harmonics noch etwas unterstützen. Sollte es nach der super Erklärung von Justin immer noch nicht richtig wollen, probiert mal die Kombination von höherer Gainstufe, frische Saiten und dem Bridgepickup mit vollen Höhen aus.

    Dann gehts ein bisschen einfacher.

    Spannender wird das ganze, wenn man diese Technik Live auf der Bühne einsetzen will, da es mir auch schon hin und wieder passiert ist, dass der Ton abstirbt. In so einem Fall muss man halt nur ein wenig vorbereitet sein und haut halt nochmal in die Saite^^. Das merkt ausser dem Gitarristen selber kaum einer im Publikum und wenn, ist es ein Spezi, der auch erkennt, wie gut ihr darauf reagiert.

    Also nur Mut^^ ... Evo :great:
     
  6. Hellfast

    Hellfast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    14.09.14
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Salzburg/Österreich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    96
    Erstellt: 20.03.08   #6
    oooooohhhhhhhh mannnnn , der 50000000000000000000000000 thread zu pinch harmonics!!!!SUFU benutzen!!!
     
  7. obigrobi

    obigrobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.04
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.602
    Erstellt: 21.03.08   #7
    ja genau, das plek ein bisschen weiter vorn anfassen.
    mein gitarrenlehrer hat mir damals auf mein blättchen folgendes geschrieben:
    pfeil -> "eng greifen" :great:
     
  8. SteveVai

    SteveVai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.295
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.061
    Erstellt: 21.03.08   #8
    du musst den quasi die "sweet-spots" finden. die liegen meistens auf der höhe der tonabnehmer und diesen sweet-spot musst du mit dem deinem daumen und dem plektrum gleichzeitig anschalgen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping