Pflege und Aufbewahrung für Schecter

P
Plantpizza
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.22
Registriert
08.02.22
Beiträge
3
Kekse
0
Hallo, bei meiner ersten Gitarre hatte ich mich wenig um irgendwas gekümmert.
Ich hab nun eine zweite:
https://www.schecter-guitars.de/e-gitarren/reaper/reaper-6/

Da die Gitarre mal länger zu Hause im Ständer steht, die Tonabnehmer Staub einfangen und ich sie zudem auch mal transportieren muss wollte ich einfach nen leichten aber guten Bag:
https://www.thomann.de/intl/gator_g_pg_e_guitar_bag.htm

Ich wollte nicht unbedingt 200€ für den Koffer ausgeben:
https://www.thomann.de/intl/schecter_guitar_case_scsgr_1c.htm

Zur speziellen Pflege finde ich bei schecter jetzt nichts. Ein kleines Info Blatt wäre nett gewesen.
Ich hätte jetzt intuitiv beim Saitenwechsel einfach mit nem alten shirt das Griffbrett leicht feucht abgerieben aber keine Ahnung wie oft Ebenholz womit geölt werden muss.

Anmerkungen ?

Gruß
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
glombi
glombi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.23
Registriert
17.05.06
Beiträge
4.450
Kekse
17.989
Ort
Aschaffenburg
Ich hätte jetzt intuitiv beim Saitenwechsel einfach mit nem alten shirt das Griffbrett leicht feucht abgerieben
Perfekt :great:. Kannst damit auch die ganze Gitarre abwischen. Mikrofaser könnte den Lack zerkratzen.
aber keine Ahnung wie oft Ebenholz womit geölt werden muss.
Da reichen die Meinungen von garnicht bis bei jedem Saitenwechsel satt ölen. Ich habe meine alle 6-12 Monate leicht mit dem „verbotenen Öl“ behandelt und bin immer gut gefahren.
bei meiner ersten Gitarre hatte ich mich wenig um irgendwas gekümmert.
Und die ist wahrscheinlich weder in ihre Bestandteile zerfallen noch unspielbar geworden, oder? Daraus lässt sich ja auch schon was ableiten…

Gruß,
glombi
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Bassturmator
Bassturmator
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.02.23
Registriert
05.06.08
Beiträge
7.666
Kekse
50.957
Ort
Ruhrgebiet
Eigentlich muss Ebenholz nicht geölt werden, denn es ist ein recht ölhaltiges Holz.
 
  • Interessant
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
P
Plantpizza
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.22
Registriert
08.02.22
Beiträge
3
Kekse
0
Perfekt :great:. Kannst damit auch die ganze Gitarre abwischen. Mikrofaser könnte den Lack zerkratzen.

Da reichen die Meinungen von garnicht bis bei jedem Saitenwechsel satt ölen. Ich habe meine alle 6-12 Monate leicht mit dem „verbotenen Öl“ behandelt und bin immer gut gefahren.

Und die ist wahrscheinlich weder in ihre Bestandteile zerfallen noch unspielbar geworden, oder? Daraus lässt sich ja auch schon was ableiten…

Gruß,
glombi
Ok, ich meine bei mir ist kein Lack irgendwo, das fühlt sich alles matt an.
Was ist denn das verbotene Öl ? ^^

Naja die erste war ohnehin etwas klapprig verarbeitet und für mich schwer sauber einzustellen:
https://www.thomann.de/de/ibanez_grg170dxlbkn_lefthand.htm
Ob mich regelmäßige Pflege schließlich dabei gerettet hätte beim Versuch den Hals und die Brücke so einzustellen, dass keine Saite oben oder unten rasselt...
 
Absint
Absint
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.23
Registriert
02.09.08
Beiträge
2.331
Kekse
9.314
Ort
Bonn
Gegen Staub auf den Tonabnehmern hilft ein einfacher Haarpinsel.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Marc Blues
Marc Blues
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.23
Registriert
11.09.20
Beiträge
298
Kekse
1.877
transportieren muss wollte ich einfach nen leichten aber guten Bag:
https://www.thomann.de/intl/gator_g_pg_e_guitar_bag.htm
Die habe ich, und das ist eine sehr gute dick gepolsterte Tasche, spricht nichts gegen.

Wenn ich noch eine Tasche kaufe wird es allerdings diese hier sein:
Die hat einen sehr festen Boden, ist eher wie ein mittelharter Koffer.

Wenn du beim Transport die Gitarre nicht auf den Rücken tragen willst empfehle ich diese Mischung aus Gigbag und Koffer:

Mfg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Vicious6circle
Vicious6circle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
01.09.08
Beiträge
606
Kekse
2.983
Ort
Olymp
Bzgl. putzen: Belaccura war noch für alle Saiteninstrumente gut und pflegend ohne was zu beschädigen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Bassturmator
Bassturmator
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.02.23
Registriert
05.06.08
Beiträge
7.666
Kekse
50.957
Ort
Ruhrgebiet
Was ist denn das verbotene Öl ?

Es so zu nennen ist so ein insider-Ding. Die die länger hier sind wissen dass Dunlop Lemonoil gemeint ist, ein so beworbenes Pflegeprodukt das deutlich mehr Schaden anrichtet als es nützlich wäre.

Bzgl. putzen: Belaccura war noch für alle Saiteninstrumente gut und pflegend ohne was zu beschädigen.

Da ist gleich der nächste Anwärter: 20 ml für 7,90 € macht 395,- € für den Liter.

Für 1,79 € bekommt ihr im Drogeriemarkt einen halben Liter einer Emulsion die ihr bedenkenlos auf Eure Haut schmieren könnt. Die ist auch nicht schädlich für Euren Lack, wenn sie auch genausowenig nützlich ist wie Bellacura.

Das ist alles Bauernfängerei.

Jedes der mir bekannten Gitarrenpflegeprodukte ist deutlich schädlicher als es nützlich sein könnte.

Zur Gitarrenpflege braucht es kaum mehr als ein feuchtes Baumwolltuch.

Und wenn es wirklich mal mehr brauchen sollte dann fragt bitte einen seriösen Gitarrenbauer und lasst Euch nicht von Werbefuzzis verarschen.

.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Vicious6circle
Vicious6circle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
01.09.08
Beiträge
606
Kekse
2.983
Ort
Olymp
Und in wie fern soll das ganze schädlich sein?

Riechen tuts jedenfalls besser als Wasser🥴 und das Griffbrett hat danach wieder lange seine schöne, intensive Färbung. Bei Wasser ist das nicht gegeben.

Und der Preis ist absolut nicht teuer. Das Zeug ist extrem ergiebig und hält eine ewigkeit.
Da ist jeder Schluck Alkohol am Wochenende wesentlich mehr rausgeschmiessenes geld...
Mit der Emulsion aus dem Drogeriemarkt hat man sein Instrument maximal eingefettet (dafür sind sie auch gemacht: zum fetten + feuchtigkeitspenden der Haut). Das hat aber nichts mit den Eigenschaften der genannten Mittelchen gemein.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
boisdelac
boisdelac
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.23
Registriert
19.06.12
Beiträge
2.657
Kekse
13.949
Ort
Großraum Stuttgart
Ich werde weiterhin meine Hausmittel benutzen... feuchter Lappen für lackierte Teile und ab und zu einen tropfen Leinölfirnis für unlackierte Griffbretter. Ein Tröpfchen Nähmaschineneöl für mechanische Teile.... Fertig.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
C_Lenny
C_Lenny
Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
08.02.23
Registriert
03.06.06
Beiträge
22.247
Kekse
207.413
Ort
Zentrales Münsterland
Ich runzle immer ein bisschen die Stirn, wenn nach "speziellen Saucen" für "spezielle Gitarren" gefragt wird :gruebel:. Noch mehr treibt mich (als MOD) die Sorge, dass dies dann fast immer zu globalem Glaubensaustausch (-Krieg??) über diese Chemikalien führt :fear:.

LG Lenny
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
H
Hans_3
High Competence Award
HCA
Zuletzt hier
08.02.23
Registriert
09.11.03
Beiträge
16.634
Kekse
60.439
Da die Gitarre mal länger zu Hause im Ständer steht, die Tonabnehmer Staub einfangen und ich sie zudem auch mal transportieren muss wollte ich einfach nen leichten aber guten Bag:
Zum Transport ist der Gigbag ja OK. Aber zuhause häng einfach ein leichtes Tuch über die Gitarre. Das hält viel Staub ab und vor allem: Du nimmst deine Gitarre spontaner mal zur Hand. Ist sie erstmal "weggepackt", bleibt sie es meist auch lange.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
P
Plantpizza
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.22
Registriert
08.02.22
Beiträge
3
Kekse
0
Zum Transport ist der Gigbag ja OK. Aber zuhause häng einfach ein leichtes Tuch über die Gitarre. Das hält viel Staub ab und vor allem: Du nimmst deine Gitarre spontaner mal zur Hand. Ist sie erstmal "weggepackt", bleibt sie es meist auch lange.
Die Idee mit dem leichten Tuch gefällt mir ! Genau sowas brauch ich auch fürs Keyboard.
Wie nennt sich das ? Gibt es da spezielle Produkte oder nimmt man einfach Tischdecken ?
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Den angegebenen Bag habe ich gekauft und er ist einfach herrlich, die Gitarre liegt darin gepolstert in weichem fleece wie in den Wolken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben