Pick Up für Geige

  • Ersteller Synspila
  • Erstellt am
Synspila

Synspila

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
23.03.17
Beiträge
366
Kekse
5.595
Hallo Zusammen,
ich spiele in einer Akustikband Gitarre, mit einer zweiten Gitarre und Cajon. Für einige Gigs möchte meine Tochter mit Ihrer Giege bei manchen Songs mitspielen. Jetzt braucht die Geige natürlich ein Pick Up ohne bauliche Veränderungen, da sie ja noch einem Orchester spielt.
Ich habe z.B. den t.bone Ovid System CC 100 gefunden. Hat jemand an Board Erfahrungen mit dem Ding oder vielleicht andere Empfehlungen?
Der Pick Up sollte auch nicht zu teuer sein, da er ja nur selten benötigt wird aber was schlechtes möchten wir natürlich auch nicht ;)
Für Tips wäre ich dankbar!
 
R

rw

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.21
Registriert
10.06.07
Beiträge
4.582
Kekse
8.862
Als allererster Low-End-Einstieg: Ein Kontaktmicro vom Stimmgerät (Korg CM-200 oder CM-300) an den Steg klemmen. Das ist keine professionelle Verstärkung, aber wir haben das schon mehrmals bei Konzerten genutzt. Sooo schlecht ist es nicht und jederzeit reversibel. (An Orchesterinstrumenten würde ich auch keine baulichen Änderungen machen...)
 
Gast 2608

Gast 2608

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
03.07.19
Registriert
24.11.18
Beiträge
5
Kekse
0
Hallo,

seit Jahren benutze ich das AKG C 411 PP Mikrofon. Die Frequenzaufnahme ist fast linear und der Originalklang des Instrumentes bleibt erhalten. Das Klebematerial hinterläßt keine Spuren auf dem Instrument. Verwendet habe ich es bei Gitarre, Geige und Cello.
 
Mr. Bongo

Mr. Bongo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
29.03.10
Beiträge
1.225
Kekse
2.910
Ort
Recklinghausen
Ovid an der Geige hab ich mal gehört, und mir danach 4 Stück selbst gekauft. War schon nicht verkehrt :)
Der Preis für die Klemmen ist schon vergleichsweise frech, bzw muss man eher feinfühlig damit umgehen.

Hier gibts auch irgendwo schon ein Thema über "Ovid an Streichern"
 
robbert

robbert

HCA-Geige
HCA
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
06.06.13
Beiträge
976
Kekse
27.272
Ort
14000 D
Hallo @Synspila
Schau mal hier:
Ich kenne "das Band" nicht und für meine Einsätze käme das auch nicht in Frage. Die Bewertungen beim T sind aber recht gut; du musst nix an der Geiger verbasteln, kannst in Ruhe ausprobieren ...
Diese Variante könnte zumindest eine Überlegung wert sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
cello und bass

cello und bass

Mod Streicher/HipHop
Moderator
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
04.12.06
Beiträge
10.516
Kekse
65.605
Ort
Sesshaft
Ovid an der Geige hab ich mal gehört, und mir danach 4 Stück selbst gekauft. War schon nicht verkehrt :)
Der Preis für die Klemmen ist schon vergleichsweise frech, bzw muss man eher feinfühlig damit umgehen.

Hier gibts auch irgendwo schon ein Thema über "Ovid an Streichern"

https://www.musiker-board.de/threads/mikro-fuer-das-cello-und-andere-instrumente-ovid.490110/ ;) Ich hab das Ovid eine Weile benutztund war recht zu frieden. ALLERDINGS wollte ich dauerhaft etwas weniger friemeliges und hab deshalb einen Shadow Nanoflex PU System jetzt - und bin hochradig zu Frieden damit!!! https://www.musiker-board.de/thread...llo-tonabnehmer-sh955nfx.634405/#post-7818448
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Synspila

Synspila

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
23.03.17
Beiträge
366
Kekse
5.595
Das Nanoflex ist für unsere Anwendung nicht zu gut, glaube ich. Weil Sie ja meistens im Orchester spielt und dort ist es eher hinderlich. The Band finde ich schon recht interessant, wenn es auch nicht gerade günstig ist. Ich glaube ich bestelle einfach mal das Ovid, den Korg CM 300, und The Band. Was dann in Abhängigkeit zum Preis und Ton am besten ist kann bleiben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
robbert

robbert

HCA-Geige
HCA
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
06.06.13
Beiträge
976
Kekse
27.272
Ort
14000 D
@Synspila Nachtrag: Meine Tochter brachte mich darauf; es gibt einen Fishman-Abnehmer, den ich bisher noch nicht kannte.



Über den Klang kann ich noch nichts sagen, da ich ihn gerade erst montiert habe. War ganz einfach, der wird in den Schlitz des Steges eingeklemmt. Mit Sandpapier habe ich diese Stelle etwas erweitern müssen.
Vorteil: Keine Umbauten an der Geige, kein Löten, leicht wieder entfernbar
Wie bei allen Piezo-Abnehmern gilt natürlich auch hier, dass eine Impedanzanpassung erfolgen muss. Sonst klingts gruselig.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben