pickup selbst bauen

von Diego89, 27.01.07.

  1. Diego89

    Diego89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    3.11.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.07   #1
    Für meine Physik Facharbeit habe ich mir überlegt einen Tonabnehmer slebst zu bauen. Deshalb hab ich mich hier im Forum auch schon ein bisschen umgesehen. Da ich einen Single-Coil bauen will werde ich 6 Alnico Magnete und etwa 1000 Meter 0,06mm dicken Kupferlackdraht bestellen. Nach langem Suchen hab ich das auch recht günstig gefunden.

    Jetzt habe ich nur noch ein Problem: was mache ich wenn der Draht reisst? Löten ist schon klar aber womit isoliere ich den Draht dann wieder?

    Vielen Dank schonmal,
    Diego
     
  2. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 27.01.07   #2
    Wenn der Draht reißt lässt du die wicklung entweder so (wenn's genügend sind) oder du musst ihn abwickeln sonst geht da gar nix :(
     
  3. Diego89

    Diego89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    3.11.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.07   #3
    Also, ich hab mich grade nochmal bei google schlau gemacht und rausgefunden, dass man Kupferlackdraht nach dem löten einfach mit nagellack isolieren kann. Andere Möglichkeiten sind Sekundenkleber oder sogar Edding. Ein großes Problem sollte das also nicht sein. Der Tonabnehmer soll ja auch nicht perfekt sein. Halt ein Modell für die Facharbeit.
     
  4. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 27.01.07   #4
    Der draht ist sau dünn du wirst da wülste haben wenn du das ding klebst. Solltest du nicht machen. Außerdem ist es recht schnell du kannst dir ja ne kleine wickelmaschiene bauen mit nem Akkubohrer. Um das ergebnis stimmig zu machen solltest du das beim reißen schon neu wickeln. Also ich kenn da ein paar die sich die Pickups selbst gewickelt haben (u.a. mein ehemaliger E-Technik Lehrer) und die sagten auch: Wenn das ding gerissen ist hab ich's gleich ab gemacht weil's die einfachere lösung war. Du wirst ja nicht ewig am pickup dran sitzen (zumindest beim singecoil nicht) das geht ja recht fix.

    Gruß
     
  5. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 27.01.07   #5
    Das Reissen ist deine größte Sorge, glaub mir ....wir haben es auch mal probiert.

    Wir haben aus ner Handbohrmaschine nen Wickelapparat gemacht, das muss man gaaaanz sachte machen. Wenn der Draht verreckt ist das Ding matsch, da kannste nix löten, leider.

    Mein Tip wäre etwas mogeln á la EMG. Die kommen mit deutlich weniger Wicklungen aus und dafür haben sie nen kleinen Vorverstärker.
    Den könnteste dir dann auch noch zusammenbauen (kostet vll. 4-5€)...wäre evt ein Interessanter zusatz für deine Facharbeit, je nach Thematischer Ausrichtung.
     
  6. Diego89

    Diego89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    3.11.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.07   #6
    Danke schonmal für die Antworten!
    Bei der Wickelmaschine hatte ich eher an einen Plattenspieler gedacht. Bei einer Bohrmaschine reisst der Draht dann glaub ich doch noch schneller oder?
    Das mit dem Vorverstärker werd ich mir mal anschaun.
    Achja, eine Frage hab ich noch. Wenn ich den Tonabnehmer direkt an eine Klinkenbuchse anschliessen will, muss ich den noch irgendwie erden? Ich hab auf einer internetseite gelesen dass man normalerweisse nach den potis macht, aber ich hab eigentlich nicht vor die auch noch einzubauen.
     
  7. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 27.01.07   #7
    Ähem, du "erdest" quasi über den Massekontakt der Klinkenbuchse.

    Wenn du in Physik sowas schreibst sollte dir das bewusst sein.
     
  8. Diego89

    Diego89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    3.11.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.07   #8
    Da hast du wohl Recht! Sollte mir bewusst sein...jetzt wo ich drüber nachdenke ist es das aber auch...irgendwie logisch.
     
  9. DrSmo

    DrSmo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    15.06.11
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 28.01.07   #9
    Hat jemand so einen Schaltplan von nem EMG-Vorverstärker?
    Google hat mir nicht so richtig geholfen... :(
     
  10. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 28.01.07   #10
    Warum muss es ein EMG Voverstärker sein?
    Tuts nicht einfach n simpler Vorverstärker?
     
  11. DrSmo

    DrSmo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    15.06.11
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 28.01.07   #11
    Das war darauf bezogen... Daher danach gefragt. ist das n spezieller oder einfach ein beliebiger?
     
  12. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 28.01.07   #12
    Letztlich isses n simpler kleiner Vorverstärker. Ich denke nicht dass es dav was "besondres" gibt.

    ne simple Beschaltung eines einfachen Transistors sollte da reichen.
     
  13. fjojo

    fjojo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    30.08.13
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    850
    Erstellt: 03.03.07   #13
    mal ne frage am Rande:

    was fürn kupferdraht benutzt du?
    kann man da jeden benutzen?

    Gruß freddy
     
  14. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 03.03.07   #14
    Nein, da kann man nicht jeden verwenden!
    Der muss isoliert sein!
     
  15. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 05.03.07   #15
    Nein, nur spezielle Draht ist dafür geeignet, wie z.B. bei Rockinger:

    http://www.rockinger.com/index.html?lang=DEU

    unter Gitarrenbau/Werkzeug --> Pickup Winding
     
Die Seite wird geladen...

mapping