Pickup-Verkabelung Strat/ DiMarzio

von Marko@Rockvoice, 23.08.07.

  1. Marko@Rockvoice

    Marko@Rockvoice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.13
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Osnabrück/ Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 23.08.07   #1
    Hallo!
    Wer von Euch kann mir bei der Verkabelung meiner Malmsteen Strat weiterhelfen?
    Ich habe DiMarzio HS-3 drin und bislang noch einen 5-weg-switch.
    Ich will die PU's nicht unbedingt splittbar haben, aber eine sinnvolle Verteilung haben.
    http://www.fender.com/support/diagrams/pdfs/YNGWIESTRAT/SD0107100APg2.pdf

    Da gibt es zwar eine Übersicht, aber ohne Farben, und somit weiß ich schon wieder nicht, welche Kabel ich jetzt wie verlöten muss....


    Danke schon mal im Voraus!

    Marko
     
  2. Katzilla

    Katzilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.06
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    726
    Erstellt: 23.08.07   #2
    Hallo!

    Hast du eine "fertige" Malmsteen Strat bei der du etwas modifizieren willst, oder willst du die Pickups in eine Strat einbauen? :confused:

    Also schwarz und weiss werden zusammengelötet und isoliert, grün kommt an Masse, rot kommt an den 5-Weg-Schalter.

    Gruss,

    Katzilla:cool:
     
  3. Marko@Rockvoice

    Marko@Rockvoice Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.13
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Osnabrück/ Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 23.08.07   #3
    jo, danke!
    Das ist super, das hilft mir weiter.
    Ich hatte inzwischen irgenwie anders verkabelt, wusste aber nicht genau.
    Der Sound war etwas dünn - vielleicht hatte ich nur einen gespitteten sound...

    Nein, es ist eine Fender, die einen Malmsteen-Hals und andere PUs bekommen hat.
     
  4. Katzilla

    Katzilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.06
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    726
    Erstellt: 23.08.07   #4
    Die Pickups sind ja an sich schön dünn, aber wenn du die jetzt dünn fandest, dann waren die sicher NICHT gesplittet.
    Gesplittet haben die HS-3 (und stacked Humbucker an sich) einen etwas VOLLEREN Klang.
    Die sind gesplittet nämlich ein kleines bisschen lauter und heller.
    Die untere Spule beim HS-3 (und den anderen Modellen) ist nämlich eine Dummy Spule, dadurch werden die Höhen und der Output etwas beschnitten. Die verstärkt ja nichts weil sie nicht wirklich den Ton abnimmt, sondern reduziert nur das Brummen.
    Der Unterschied (gesplittet und voll) ist aber wirklich nur minimal.

    Also nicht das du dich nach der Verdrahtung wundert, die Gitarre klänge zu dünn.
    Die HS-3 haben in der Tat etwas WENIGER Output als Vintage Single-Coils und sind sehr glasig im Klang.
     
Die Seite wird geladen...

mapping